Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

ENEMAC feiert Jubiläum

Von ENEMAC GmbH

Antriebstechnik-Spezialist ENEMAC wird 40!

 

40 Jahre ENEMAC

 

Der Antriebstechnik-Spezialist ENEMAC GmbH (Gesellschaft für Energie- und Maschinentechnik) feiert 2021 sein 40-jähriges Bestehen.

 

 

Das 1981 gegründete Unternehmen startete mit der Sicherheitskupplungs-Baureihe ECT-R am Markt. Zu Beginn konzentriert auf das Segment Werkzeugmaschinen, entwickelte sich der Fokus im Laufe der 90er Jahre hin zur Lebensmittel- und Verpackungsindustrie. Hierfür entwickelte ENEMAC rostfreie Sicherheits-, Wellen- und Distanzkupplungen um dem Hygiene Standard in diesen Bereichen gerecht zu werden.

 

 

Nach Umstrukturierungen im Laufe der  2000er Jahre ist das Familien-Unternehmen seither in zweiter Generation geführt.

 

ENEMAC setzt auf Kompetenz im eigenen Hause um individuelle Kundenwünsche in höchster Qualität zu erfüllen.

 

 

05. Mai 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Beck (Tel.: 06022/7107-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 113 Wörter, 1036 Zeichen. Artikel reklamieren

Über ENEMAC GmbH

Gegründet 1981 in Kleinwallstadt am Main kann die ENEMAC GmbH (Gesellschaft für Energie- und Maschinentechnik) auf eine nunmehr fast 30-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Stetige Fort- und Neuentwicklungen haben im Laufe der Jahrzehnte das Lieferprogramm von ENEMAC erweitert und verändert.
In den ersten Jahren konzentrierte man sich auf das Thema Maschinensicherheit für Vorschubantriebe. Mit der Sicherheitskupplung Typ ECT-R gelang ENEMAC der Markteintritt im Werkzeugmaschinenbau. Weitere Baureihen folgten um die Anforderungen dieses Marktsegments zu bedienen.
Im Laufe der 1990er Jahre verlagerte sich der Fokus hin zu Lebensmittel- und Verpackungsindustrie. ENEMAC spezialisierte sich auf rostfreie Sicherheitskupplungen aus Edelstahl um den hohen Hygiene- und Produktionsanforderungen in diesem Bereich Rechnung zu tragen. Parallel hierzu wurden kostengünstigere Versionen der Sicherheitskupplungen, die sog. Überlastkupplungen entwickelt. Um das Kupplungsangebot abzurunden, wurden zudem Wellenkupplungen in verschiedenen Varianten und Ausführungen ins Angebot integriert.
In den vergangenen Jahren wagte das Unternehmen einen Schritt über den gewohnten „Kupplungs-Tellerrand“ hinaus in Richtung Spanntechnik. Mechanische Spannschrauben und Spannmuttern sowie mechanische und hydromechanische Federspannzylinder bieten eine Alternative zu einfachen Spannmitteln wie Spanneisen oder –pratzen wie auch zu halb- oder vollautomatischen Spannmitteln.
ENEMAC Spanntechnik ist vielseitig einsetzbar. Ob zur Werkzeug- oder Werkstückspannung, im Bereich Fördertechnik, Biege- und Schweißmaschinenbau – ob als Erstausrüstung oder Nachrüstelement.
Welchen Stellenwert diese neue Produktreihe in der Firmenentwicklung einnimmt, wird die Zukunft zeigen. Das Unternehmen wird sich den neuen Herausforderungen des Marktes stellen und stets bemüht sein, Kundenwünsche individuell und in höchster Qualität zu erfüllen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ENEMAC GmbH


Kraftspannen über Kronenradgetriebe – mechanische Spannmutter ESG

Leckagefreies Spannen von Werkzeugen und Werkstücken

05.03.2021
05.03.2021: Der Spanntechnikspezialist ENEMAC bietet nun, mit der Serie ESG eine neue Spannmuttertype, die die bisher bewährten Typen ESB und ESD perfekt ergänzt.   Die Spannkraftverstärkung bei dieser Kraftspannmutter erfolgt über ein spezielles Kronenradgetriebe mit rechtwinkliger Umlenkung der Rotation und seitlicher manueller Bedienung. Durch die neu konstruierten Kraftübersetzungselemente erzielt die ESG im Vergleich zu den Typen ESB und ESD eine wesentlich geringere Bauhöhe und insgesamt kompaktere Abmessungen, was den Einsatz in extrem beengten Verhältnissen erlaubt.   Durch Drehen einer ... | Weiterlesen

Sicherheitskupplung ECI

Drehmomentbegrenzung für indirekte Antriebe Überlastschutz mit breiter Lagerstelle

05.02.2021
05.02.2021:   Die ENEMAC Sicherheitskupplungen sind, wenn nicht anders vom Kunden gewünscht, mit einer 360° Synchron-Raststellung versehen. Dadurch können beim Wiederanfahren der Maschine nach einer Kollision langwierige Montagearbeiten vermieden werden, da die Kupplung nach einer Umdrehung selbstständig wieder einrastet und anschließend das Drehmoment wieder zuverlässig überträgt.       Die Baureihe ECI zeichnet sich durch eine breite Lagerstelle für etwaige Anbauteile aus. Sie ist konstruiert für indirekte Antriebe mit einer Passfedernut-Nabe im Bereich zwischen 2 Nm und 900 Nm, somit e... | Weiterlesen

ENEMACS kleinster Drehmomentbegrenzer ECA

Sicherheitskupplung für kleinste Einbauräume

09.11.2020
09.11.2020: In fast allen Bereichen der Technik müssen Maschinen oder Produkte vor Überlast geschützt werden, dies geschieht auch mit Sicherheitskupplungen aus dem Hause ENEMAC. Speziell für Zahnriemenantriebe entwickelt, bietet die Sicherheitskupplung ECA Schutz vor solchen Kollisionen.     Innerhalb weniger Winkelgrade trennt die Überlastkupplung An- und Abtrieb. Einfache, leichte Elemente verhindern dabei nachteilige Massen- bzw. Schaltträgheit. Diese wurden gewählt, da zu schwere Schaltelemente das (statisch eingestellte) Ausrückmoment und somit auch zerstörerische Kollisionskräfte bei ein... | Weiterlesen