Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kommentar von Mark Loman, Director of Engineering bei Sophos, zur aktuellen REvil-Ransomwareattacke über Kaseya

Von Sophos Technology GmbH

„Sophos hat seit Bekanntwerden der neuesten Attacke mit der Ransomware REvil zahlreiche Untersuchungen vorgenommen und den Angriff in die Rubrik ‚Supply Chain Distribution‘ eingeordnet. Die Kriminellen nutzen Managed Service Provider (MSP) als ‚Vertriebsplattform‘,...

Wiesbaden, 05.07.2021 (PresseBox) - „Sophos hat seit Bekanntwerden der neuesten Attacke mit der Ransomware REvil zahlreiche Untersuchungen vorgenommen und den Angriff in die Rubrik ‚Supply Chain Distribution‘ eingeordnet. Die Kriminellen nutzen Managed Service Provider (MSP) als ‚Vertriebsplattform‘, um so viele Unternehmen wie möglich zu treffen, unabhängig von Größe oder Branche. Wir sehen hier ein wiederkehrendes Muster, da Angreifer ihre Methoden ständig mit der Maxime anpassen, eine größtmögliche Wirkung zu erzielen, sei es in finanzieller Hinsicht oder zum Stehlen von Anmeldedaten und anderen proprietären Informationen, die sie später nutzen könnten. Bei anderen groß angelegten Angriffen, die wir in der Vergangenheit gesehen haben, wie etwa WannaCry, war die Ransomware selbst der Verteiler. Im aktuellen Fall war kurz nach dem Angriff klar, dass ein Partner von REvil Ransomware-as-a-Service (RaaS) einen Zero-Day-Exploit nutzte, um die Ransomware über die Virtual Systems Administrator (VSA)-Software von Kaseya zu verteilen. Normalerweise bietet diese Software einen äußerst vertrauenswürdigen Kommunikationskanal, der MSPs unbegrenzten privilegierten Zugriff ermöglicht, um vielen Unternehmen bei ihren IT-Umgebungen zu helfen. Genau diese Plattform wurde nun als Verteiler für die Ransomware umfunktioniert.“

„Einige erfolgreiche Ransomware-Gruppierungen haben in letzter Zeit Lösegeld in Millionenhöhe erbeutet, wodurch sie möglicherweise sehr wertvolle Zero-Day-Exploits erwerben können. Bestimmte Exploits sind bislang normalerweise nur auf Nationalstaaten-Ebene realisierbar gewesen, die diese Tools normalerweise ganz gezielt für einen bestimmten, isolierten Angriff einsetzen. In den Händen von Cyberkriminellen kann ein solcher ‚Premium-Exploit‘ für eine Schwachstelle in einer globalen Plattform viele Unternehmen gleichzeitig treffen und Auswirkungen auf unser tägliches Leben haben.“

Basierend auf Sophos Threat Intelligence war REvil in den letzten Wochen besonders aktiv, unter anderem beim JBS-Angriff, und ist derzeit die dominierende Ransomware-Gang, die an den defensiven Managed-Threat-Response-Fällen von Sophos beteiligt ist. Ein Beispiel für die Lösegeldforderung sieht wie folgt aus:

Weitere Informationen zum Thema:

Kaseya VSA Supply Chain Ransomware Attack – Sophos News, updated regularly 

Kaseya VSA Supply Chain Ransomware Attack – Sophos Community, updated regularly 

Relentless REvil, Revealed: RaaS as Variable as the Criminals Who Use it – SophosLabs Uncut 

What to Expect When You’ve Been Hit by REvil – Sophos SecOps 

MTR in Real-Time: Hand-to-Hand Combat with REvil Ransomware Chasing a $2.5 Million Payday – Sophos SecOps 

 

05. Jul 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 3360 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Sophos Technology GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 6

Weitere Pressemeldungen von Sophos Technology GmbH


Sophos übernimmt Braintrace und stärkt mit der Network-Detection-and-Response-Technologie sein adaptives Cybersicherheit-Ökosystem

Durch den Kauf fügt Sophos seinen schnell wachsenden Managed Threat Response und Rapid-Response-Services sowie seiner XDR-Technologie und seinem Data Lake eine neue Threat-Intelligence-Quelle hinzu

22.07.2021
22.07.2021: Wiesbaden, 22.07.2021 (PresseBox) - Sophos, ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheit der nächsten Generation, gab heute die Übernahme von Braintrace bekannt, um sein adaptives Cybersicherheit-Ökosystem mit Braintraces proprietärer NDR-Technologie (Network Detection and Response) weiter zu stärken. Diese bietet tiefe Einblicke in Netzwerkverkehrsmuster einschließlich verschlüsselten Datenverkehrs, ohne dass eine Man-in-the-Middle-Entschlüsselung erforderlich ist. Braintrace wurde 2016 in Salt Lake City gegründet und befindet sich in Privatbesitz.Im Rahmen der Übernahme sin... | Weiterlesen

20.07.2021: Wiesbaden, 20.07.2021 (PresseBox) - Ransomware spült den Cyberverbrechern ein Vermögen auf die Kryptowährungskonten. Doch wo landet die ganze Kohle? Ein Leben in Saus und Braus? Recherchen von Sophos zeigen, dass viel Geld lieber in weitere Angriffe investiert wird.Wohin gehen eigentlich die Millionen Bitcoins & Co., die die Opfer von Ransomware-Angriffen ihren Erpressern in der Annahme bezahlen, dass sie so wieder in den Besitz ihrer konfiszierten Daten kommen? Zumindest einmal gab es eine Ahnung: Bei einer Festnahme von Verdächtigen in der Ukraine, die in Verbindung mit der Ransomware-Gr... | Weiterlesen

Bildungssektor von Ransomware besonders betroffen

Laut einer Studie von Sophos erfolgten 2020 im Bildungssektor die meisten Angriffe und es entstanden die höchsten Wiederherstellungskosten

13.07.2021
13.07.2021: Wiesbaden, 13.07.2021 (PresseBox) - Sophos untersucht in seiner Studie “Sophos State of Ransomware in Education 2021” das Ausmaß und die Auswirkungen von Ransomware-Angriffen auf Bildungseinrichtungen weltweit im Jahr 2020.Die jüngsten Ransomware-Angriffe, die sich auch auf den Bildungsbereich auswirken, bestätigen die Forschungsergebnisse der Sophos-Studie und die besondere Anfälligkeit von Bildungseinrichtungen für Cyber-Bedrohungen. So sorgte der REvil-Ransomware-Angriff via Kaseya bei Schulen in Neuseeland für Wirbel, das FBI sowie das britischen National Cyber Security Centre sp... | Weiterlesen