Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

1.100 km & 7.800 Höhenmeter in weniger als 58h auf dem Rad – Jaroslav Bobrowski nimmt mobiles Arbeiten zu wörtlich

Von Campudus GmbH

Campudus Mitarbeiter durchquert erfolgreich ganz Deutschland beim „Race Across Germany“

Unglaubliche 1.100 km gepaart mit über 7.800 Höhenmetern in weniger als 58 Stunden zu bewältigen - das schaffen nicht viele. Die Rede ist vom „Race Across Germany“, dem längsten Radmarathon durch Deutschland. Das Rennen wird bereits seit 1999 veranstaltet...

Landshut, 19.07.2021 (PresseBox) - Unglaubliche 1.100 km gepaart mit über 7.800 Höhenmetern in weniger als 58 Stunden zu bewältigen - das schaffen nicht viele. Die Rede ist vom „Race Across Germany“, dem längsten Radmarathon durch Deutschland. Das Rennen wird bereits seit 1999 veranstaltet und gilt als Königsdisziplin im Langstrecken-Radsport. Eine Herausforderung wie gemacht für Extremsportler & Softwareentwickler Jaroslav. Der mehrmalige IRONMAN und SWISSMAN nahm dieses Jahr erstmalig am RAG teil und absolvierte das Rennen auf Anhieb mit Erfolg.

Am 02. Juli 2021 gingen nach einjähriger Corona-Pause 71 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Flensburg an den Start. Von dort verlief die Strecke durch die norddeutsche Tiefebene, über Deutschlands Mittelgebirge und dem Voralpenland bis nach Garmisch-Partenkirchen. Als Teilnehmer der Kategorie „Solo supported“ hatte Jaroslav während des gesamten Rennens ein dreiköpfiges Supportteam, darunter zwei Campudus Kollegen, an seiner Seite, das ihn auf dem Rennrad mit Getränken, Essen und sogar einer Zahnbürste versorgte. Lediglich für Powernaps war der Entwickler bereit, von seinem Rad zu steigen.

Trotz großer Müdigkeit und anhaltendem Regen im letzten Viertel der Rennstrecke gelang es Jaroslav weiter durchzuhalten und die Ziellinie vor einer traumhaften Alpenkulisse zu überqueren. „Dieses Rennen war wirklich eine Gemeinschaftsleistung - ohne die Unterstützung meines Teams hätte ich mit ziemlicher Sicherheit nicht durchgehalten. Dafür bin ich sehr dankbar!“, so der Extremsportler.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt Jaroslav aktuell nicht. Auf den Triathleten wartet mit dem IRONMAN in Frankfurt am 15. August 2021 schon die nächste sportliche Herausforderung.

19. Jul 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 1828 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Campudus GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 3

Weitere Pressemeldungen von Campudus GmbH


Auch Entwickler gehen mal an die frische Luft

„Campudus@Homeoffice“ – Interview gibt Einblicke in eine flexible Arbeitswelt

07.07.2021
07.07.2021: Landshut, 07.07.2021 (PresseBox) - Was für viele Unternehmen gerade Neuland ist, hat sich bei Campudus schon seit den Unternehmensanfängen etabliert: Homeoffice. Im neuesten Beitrag der Interviewreihe „Campudus Insights“ beleuchtet das Unternehmen verschiedene Arbeitsroutinen des Campudus Teams und diskutiert dabei die Vor- und Nachteile einer flexiblen Arbeitsstrategie.Michael, für welche Aufgabenbereiche bist du bei Campudus zuständig?Hauptsächlich übernehme ich Aufgaben aus kundenorientierten Bereichen. Dazu gehören in meinem Fall Vertrieb, Marketing, Kommunikation und Key Accoun... | Weiterlesen