PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Digitaler Immobilienkredit: Studie

Von afb Application Services AG

Banken könnten Online-Portale einholen

Die Immobilienfinanzierung ist mittlerweile die größte Kreditkategorie deutscher Banken. Es handelt sich um einen 1,3 Billionen Euro Markt mit einem Rekordwachstum von fast 7 % im vergangenen Jahr. Für 58 % der Immobilienerwerber von heute ist eine Finanzierung in der Filiale ihrer Hausbank die erste Wahl; 28 % hätte gerne eine Kombination aus Filiale und Online-Angebot der Bank. Bei digital affinen Finanzierungskunden steigt dieser Anteil sogar von 28 % auf 37 %. Dies ergibt sich aus der im Juni 2021 angefertigten Studie „Digitale Immobilienfinanzierung“. Die repräsentative Studie wurde von dem Research-Institut bbw Marketing im Auftrag der auf Digitalisierung von Finanzierungsprozessen spezialisierten afb Application Services AG durchgeführt.

 

München, den 20.07.2021 – Die Immobilienfinanzierung ist mittlerweile die größte Kreditkategorie deutscher Banken. Es handelt sich um einen 1,3 Billionen Euro Markt mit einem Rekordwachstum von fast 7 % im vergangenen Jahr. Für 58 % der Immobilienerwerber von heute ist eine Finanzierung in der Filiale ihrer Hausbank die erste Wahl; 28 % hätte gerne eine Kombination aus Filiale und Online-Angebot der Bank. Bei digital affinen Finanzierungskunden steigt dieser Anteil sogar von 28 % auf 37 %. Dies ergibt sich aus der im Juni 2021 angefertigten Studie „Digitale Immobilienfinanzierung“. Die repräsentative Studie wurde von dem Research-Institut bbw Marketing im Auftrag der auf Digitalisierung von Finanzierungsprozessen spezialisierten afb Application Services AG durchgeführt.

 

 

Die aus der Studie hervorgehende, positive Haltung der digital affinen Kunden gegenüber ihren Banken überrascht, wenn man das ungebremste Wachstum der Online-Vergleichsportale betrachtet: Bereits heute läuft jede dritte Anfrage über die großen Online-Portale. Philipp Oberleitner, Vorstandsmitglied der afb Application Services AG klärt auf: „Die Banken selbst haben den Portalen den bisherigen Siegeszug ermöglicht. Um digitale Kunden zu gewinnen, haben sie sich reihenweise Online-Plattformen angeschlossen. Die vielen kurzfristigen Vorteile eines Anschlusses bringen für Banken aber auch die Gefahr mit sich, über Jahrzehnte aufgebautes Kundenvertrauen an Online-Vermittler im Nu abzugeben und zu reinen Abwicklungsbanken ohne Kundenzugang zu werden.“

 

 

Möchte eine Bank die Wünsche der digital affinen Kunden bedienen, ohne sich von Portalen abhängig machen zu wollen, muss sie ihre IT so aufrüsten, dass sie die Möglichkeit eines digitalen Kreditvertragsabschlusses bietet. Bedenkt man, dass dies heutzutage in einem überschaubaren Zeit- und Kostenrahmen möglich ist und zieht man die aus der Studie hervorgehende Kundenpräferenz zugunsten der Hausbank hinzu, haben die Banken alle Karten in der Hand, um den Vorsprung der Online-Portale einzuholen. Oberleitner weiter: „Aus unserem Kundenumfeld wissen wir, dass immer mehr Banken an einer eigenen digitalen Antragstrecke arbeiten – ganz gleich, ob sie weiter an ein Portal angeschlossen bleiben möchten oder nicht.“

 

Die Studie steht kostenfrei hier zum Download bereit: jetzt herunterladen

 

 

 

Über afb Application Services AG

 

Die afb Application Services AG bietet als Innovations- und Transformationspartner modulare Softwarelösungen und Beratungsleistungen für die Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Bereich Kredit, Leasing oder Factoring. Lösungen von afb sind europaweit im Einsatz. Das Unternehmen mit Sitz in München wurde 1995 gegründet und beschäftigt ca. 120 Mitarbeiter.
Erfahren Sie mehr auf www.afb.de oder folgen Sie afb auf Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter.

 

 

Anfragen

 

afb Application Services AG

 

Tatiana Fischer

 

 

Tel.: +49 (89) 78 000-415

 

presse@afb.de

 

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tatiana Fischer (Tel.: +49 (89) 780000415), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 4257 Zeichen. Artikel reklamieren

Die afb Application Services AG bietet als Innovations- und Transformationspartner modulare Softwarelösungen und exzellente Beratungsleistungen.

from mind: Kundenorientierung, Digitalisierung und Innovation sind die Treiber unserer Arbeit für Finanz- und Servicedienstleister, Handel und Hersteller.

to market: Die Optimierung der Geschäftsprozesse für die Finanzierung von Warenströmen durch Kredit, Leasing oder Factoring ist unser Anspruch. Davon profitieren europaweit eine Vielzahl von Kunden.

afb: Branchen-Know-how und Best Practices sind seit mehr als 20 Jahren die Basis für lösungsorientiertes Consulting und die Entwicklung benutzerfreundlicher Software. Abgerundet wird das Leistungsangebot von afb bei Bedarf durch Applikations- und Infrastrukturbetrieb, Business Process Management und Outsourcing.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 5

Weitere Pressemeldungen von afb Application Services AG

17.01.2020: München, den 15. Januar 2020 – Die afb Application Services AG (afb), Anbieter von Software-und Consultinglösungen für die Digitalisierung des Finanzdienstleistungsgeschäfts, erweitert den Vorstand. Philipp Oberleitner verstärkt als weiteres Mitglied des Vorstands das Vorstandsduo Gerolf Dienhold und Sabrina von Nessen. Mit dieser Maßnahme personifiziert afb die Philosophie des Unternehmens, den Kunden in den Mittelpunkt sämtlichen Handelns zu stellen: Philipp Oberleitner ist bereits seit über zehn Jahren in wechselnden Rollen bei afb für die Belange der Kunden verantwortlich. Phili... | Weiterlesen

23.05.2018: München, 23. Mai 2018 - Lebhaft und intensiv diskutiert wurde der Weg zum vernetzten Ecosystem auf dem 5. afb Market and Innovation Event am 17. Mai 2018 in München. Über 100 Fach- und Führungskräfte von Finanz- und Servicedienstleistern, Herstellern und Handel waren sich einig, dass die Big Four, also Google, Amazon, Facebook und Apple, in wenigen Jahren ganze Branchen tiefgreifend verändern. Hinterfragt wurde, inwieweit neue digitale Technologien oder neue Geschäftsmodelle als Reaktion auf Kundenbedürfnisse die Ursache für den Erfolg der digitalen Plattformen sind. Einigkeit herrsch... | Weiterlesen

19.03.2018: München, 19. März 2018 - Ecosytems und Plattform-Ökonomie sind Thema des 5. afb Market and Innovation Event, der am 17. Mai 2018 in München stattfindet. Zu diesem jährlichen Event erwartet die afb Application Services AG (afb), Innovations- und Transformationspartner für digitale Prozesse, über 100 interessierte Fach- und Führungskräfte von Finanz- und Servicedienstleistern, Herstellern und Handel. "Plattform-Ökonomie begegnet uns allen in Gestalt von Google, Facebook, Amazon und nicht zuletzt Uber. Die Unternehmensberatung McKinsey glaubt, dass 2025, also bereits in wenigen Jahren... | Weiterlesen