PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Wenn nicht jetzt, wann dann?


Von Sportspar GmbH

Heiner Brand und SportSpar.de besiegeln Zusammenarbeit

Geschlossen aufs Spielfeld: Heiner Brand und SportSpar.de gehen gemeinsame Wege. Der ehemalige Handball-Weltmeister ist neuer Shopbotschafter des größten deutschen Online-Outlets für Sportfashion und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Neben der Sportkleidung...
Thumb

Eilenburg, 11.02.2022 (PresseBox) - Geschlossen aufs Spielfeld: Heiner Brand und SportSpar.de gehen gemeinsame Wege. Der ehemalige Handball-Weltmeister ist neuer Shopbotschafter des größten deutschen Online-Outlets für Sportfashion und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Neben der Sportkleidung finde ich besonders das breitgefächerte sportliche Zubehör zu niedrigen Preisen klasse!“, so der gebürtige Gummersbacher. Modebewusste Sparfüchse durchstöbern auf www.sportspar.de ein vielfältiges Sortiment an Vorjahreskollektionen.

Markenzeichen: Walrossbart

„Heiner Brand ist eine ehrliche Haut“, betont SportSpar-Geschäftsführer Jevgenij Borisenko, „seine authentische, geradlinige und kämpferische Art brachten ihn an die Spitze des Handballsports – als Spieler sowie als Trainer. Das ist sehr faszinierend und zeigt, dass alles möglich ist. Auch unser Ziel ist die unangefochtene Spitze!“ Der ehemalige Profi-Handballer gibt sich bescheiden, er habe seine Träume verfolgt und immer ein Ziel vor Augen gehabt. „Für Erfolg braucht es Talent, Ambitionen und einen Plan“, offenbart Brand und verweist damit auch auf die ungewöhnliche Gründerstory der Borisenko-Brüder. Als Markenbotschafter zeigt sich der 69-Jährige auf Webseite, Newsletter und gedruckten Werbemitteln. Fit und beweglich präsentiert er sich beim Fotoshooting in Adidas-Sportkleidung – Walrossbart und verschmitztes Lächeln inklusive!

Immer dem Ball hinterher

Die Leidenschaft zum Handball begann für den 1952 in Gummersbach geborenen Heiner Brand früh: Bereits mit sieben Jahren trat er dem VfL Gummersbach bei. In seiner Zeit als Spieler holte er mit seinen Teamkollegen mehrere deutsche und internationale Meistertitel. Der Gipfel: der Sieg der Weltmeisterschaft im Jahre 1978. Doch nicht nur als Spieler, sondern auch als Trainer machte sich Heiner Brand einen Namen. Zunächst trainierte er den Verein, dem er als Spieler immer treu blieb. Von 1997 bis 2011 führte er die Herren-Handballnationalmannschaft als Bundestrainer zum Vize-Europameister-, Vize-Weltmeister- und Vize-Olympia-Titel. Im Februar 2007 dann das Wintermärchen – vor tausenden Fans gewannen Heiner Brand und seine Jungs die Handball-Weltmeisterschaft. Damit schrieb er Geschichte und errang als erste Person im Profi-Handball als Spieler sowie als Bundestrainer den Weltmeisterschaftstitel.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2406 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!