PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Von Werkstoffkatalogen zum Digitalen Zwilling


Von Matplus GmbH

Die neue Version Matplus EDA 21.2 bietet erweiterte M├Âglichkeiten

Die richtigen Informationen zu Werkstoffen sind eine zunehmend wichtige Grundlage für Innovationen und Kostensenkungen. Matplus EDA® ist hierfür das technisch führende System am Markt und wird im Intranet von Unternehmen sowie in der Cloud eingesetzt....
Thumb

Wuppertal, 19.04.2022 (PresseBox) - Die richtigen Informationen zu Werkstoffen sind eine zunehmend wichtige Grundlage f├╝r Innovationen und Kostensenkungen. Matplus EDA┬« ist hierf├╝r das technisch f├╝hrende System am Markt und wird im Intranet von Unternehmen sowie in der Cloud eingesetzt. Mit der neuen Version 21.2 wurden zahlreiche Verbesserungsvorschl├Ąge von anspruchsvollen Anwendern umgesetzt, um die Flexibilit├Ąt und Ergonomie weiter zu verbessern.

Bew├Ąhrte St├Ąrken von EDA┬« sind erweiterbare integrierte Funktionalit├Ąten, so dass Werkstoffexperten und Anwender eine jeweils optimale Prozessunterst├╝tzung bekommen. Jenseits einfacher Werkstoffkataloge k├Ânnen mit EDA┬« die relevanten Informationen f├╝r den Aufbau digitaler Zwillinge vernetzt werden. Die neue Version beinhaltet hierzu vielf├Ąltige Erweiterungen, so dass kundenspezifische Anpassungen noch einfacher und ohne Programmierung realisiert werden k├Ânnen.

Flexible Schnittstellen erm├Âglichen die Einbindung der relevanten Informationen in ERP- und PLM Systeme. So kann EDA die Materialkarten von vielen g├Ąngigen CAD- und CAE-System lesen und schreiben. Damit kann eine standort├╝bergreifende Konsolidierung von Informationen im Sinne eines ÔÇ×Single Point of TruthÔÇť f├╝r Werkstoffe erreicht werden. Auch Daten aus der Werkstoffpr├╝fung sind mit diesem Stammdatenmanagement f├╝r Werkstoffe verbunden. Alle Informationen sind bis zu den Rohdaten der Pr├╝fmaschinen r├╝ckverfolgbar.

Referenzdatenbanken f├╝r unterschiedliche Werkstoffgruppen k├Ânnen zum Konzept einer zentralen und konsistenten Quelle f├╝r Werkstoffinformationen im Unternehmen beitragen. Matplus kooperiert hierzu mit f├╝hrenden Verb├Ąnden und Organisationen und erstellt zuverl├Ąssige Datenbanken f├╝r St├Ąhle, Aluminium, Kupferlegierungen und Kunststoffe. Im Kundenkontext k├Ânnen daraus ma├čgeschneiderte In-House Datenbanken erstellt werden.

ÔÇ×Mit den erweiterten M├Âglichkeiten der neuen Version k├Ânnen Kundenanpassungen einfacher und schneller realisiert werden, so dass L├Âsungen schneller und kosteneffizienter produktiv werdenÔÇť, erl├Ąutert Dr. Uwe Diekmann, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Matplus GmbH.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 249 W├Ârter, 2185 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!