PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

EFCO: Kundenspezifische Bedienpanels ab 20 Stück


Von EFCO Electronics GmbH

Multi-Touch-Panel-IPCs mit kundenspezifischen Befehlsgeräten ergänzen

Häufig ergibt sich im Maschinen- und Anlagenbau die Aufgabenstellung, das Standard-HMI um kundenspezifische Befehlsgeräte, Anzeigen, Schlüsselschalter oder den leicht erreichbaren “Not-Aus” zu ergänzen. Passend für seine Multi-Touch-Panel-IPCs hat EFCO...
Thumb

Deggendorf, 21.04.2022 (PresseBox) - Häufig ergibt sich im Maschinen- und Anlagenbau die Aufgabenstellung, das Standard-HMI um kundenspezifische Befehlsgeräte, Anzeigen, Schlüsselschalter oder den leicht erreichbaren “Not-Aus” zu ergänzen. Passend für seine Multi-Touch-Panel-IPCs hat EFCO jetzt eine Zusatz-Bedienfeld entwickelt, das im Design auf die eigenen 15”- bzw. 21”-Panel-IPCs abgestimmt ist. Kundenspezifische Ausführungen sind - einbaufertig bestückt und vorverdrahtet - bereits ab 20 Stück lieferbar.

Während bei den kleineren Multi-Touch-Panel-Industrie-PCs (TPCs) sechs Einbauplätze auf dem Zusatz-Bedienfeld zur Verfügung stehen, sind es bei den größeren bis zu deren acht. Je nach Kundenapplikation können beliebige Anzeigeleuchten eingebaut werden, Wahlschalter, Tipptasten für den Einstellbetrieb, Schlüsselschalter, RFID-Empfänger für die einfache Anmeldung an der Maschine - oder auch der klassische “Not-Aus”. Während letzterer als sicherheitsgerichtete Funktion separat zu berücksichtigen ist, erfolgt die Anbindung der anderen Befehlsgeräte praktischerweise via USB. Dadurch bleiben die standardmäßig in allen EFCO-IPCs vorhandenen 16 digitalen IOs frei - was vielen Kunden entgegenkommt, welche diese IOs bereits für Ablaufsteuerungen etc. innerhalb ihrer Applikationen nutzen. Zudem sorgt die USB-Ankopplung dafür, dass das Zusatz-Bedienfeld von EFCO grundsätzlich für alle PC-basierten Systeme geeignet ist.

Das schmalere Zusatz-Bedienfeld ist dabei mit 391,5 mm exakt so breit, wie der 15,6-Zoll-Multi-Touch-Panel-IPC; beim Größeren entspricht die Breite von 538 mm dem Gehäuseformat des 21,5-Zoll-TPC. Die Höhe beträgt jeweils 145 mm. Beide Zusatz-Bedienfelder sind mit 68 mm exakt so tief, wie die Panel-IPCs und bieten damit allen Standard-Befehlsgeräten genügend Einbauplatz und vor allem Verdrahtungsraum.

Auch bei den rückseitigen Abständen hat EFCO darauf geachtet, dass genügend Platz zur Verfügung steht - auch dann, wenn alle Steckverbindungen genutzt werden. So liegen zwischen den Anschlüssen des TPCs und dem Aufbau des Zusatz-Bedienfelds exakt 100 mm, damit die Kabel bequem eingeführt werden können.

EFCO liefert kundenspezifisch aufgebaute Zusatz-Bedienfelder bereits ab 20 Stück einbaufertig montiert. Für den Anlagenbau bzw. die Fertigung kleinster Serien steht ein Individualisten-Paket zur Verfügung, dass bereits die komplette Anschlusstechnik enthält. Lediglich die Ausschnitte in der Frontplatte muss der Kunde noch selbst herstellen.

Die Multi-Touch-Panel-Industrie-PCs von EFCO sind für den rauen industriellen Dauereinsatz ausgelegt und eigenen sich für eine Bedienung mit Handschuhe. Der Aufbau der Rechner ist dabei äußerst servicefreundlich: Die Schächte für Batterien oder Festwertspeicher (Festplatten) sind von außen zugänglich. Selbst für den Austausch der Festplatte muss das Gerät nicht zerlegt werden.

Weitere Informationen unter: www.efcotec.de



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 3054 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!