PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Einmaleins der Arbeitshandschuhe – Worauf man achten sollte!

Von E.I.S. Euro Industry Supply GmbH & Co. KG

 

Es gibt unzählige Einsatzgebiete und auch eine Vielzahl an Kategorien, in die man die unterschiedlichen Klassen an Handschuhen einordnen kann. Euro Industry hat allein nach Anwendungsbereichen sortiert insgesamt zwölf unterschiedliche Typen von Arbeitshandschuhen im Sortiment. Hier geben wir einen kurzen Überblick, worauf bei der Auswahl genau geachtet werden sollte und wie unterschiedlich in einigen Fällen die Eigenschaften der verschiedenen Arten von Handschuhen ausfallen.

 

 

Thumb

 

Jeder Einsatzbereich fordert die Hände anders

 

Eines haben alle Arbeitshandschuhe gemein, sie sollen die Hände bei der Arbeit schützen. Doch der Schutz vor öligen Fingern in der Werkstatt ist längst nicht dasselbe, wie der Schutz vor gesundheitsgefährdenden Chemikalien im Labor.


Genauso wie kleinteilige Reparaturarbeiten an einer komplexen Maschine eine andere Herausforderung sind als die Abrissarbeiten auf der Baustelle oder Tätigkeiten im Forstbetrieb.
Die unterschiedlichen Arten von Arbeitshandschuhen sind für verschiedene Einsatzbereiche hilfreich und so vereinen gute Arbeitshandschuhe auch unterschiedliche Eigenschaften. Montagehandschuhe sind dafür konzipiert, besten Schutz bei besonders gutem Tastempfinden und Flexibilität der Handschuhe zu bieten. Wer auf engstem Raum händisch eine kleine Schraube in einer komplexen Maschine festziehen muss, braucht vor allem Feingefühl und Bewegungsfreiheit. Immer häufiger gehört zu solchen Einsatzbereichen auch die Bedienung von Tablets oder Touch-Screens.


Daher sollte stets gut abgewogen werden, was der konkrete Einsatzbereich ist und welche Tätigkeiten dies alles umfasst. Denn nichts ist lästiger, als zwischen dem Herausnehmen eines Bauteiles aus einer Fräsmaschine und dem Druck auf dem Touchscreen zum erneuten Starten, jedes Mal die Handschuhe ausziehen zu müssen. Oft siegt in einem solchen Fall die Bequemlichkeit über den Sicherheitsgedanken.
Tätigkeiten im Gartenbau und Forstbetrieb hingegen verlangen nach wasserabweisenden Handschuhen, die auch hohen Belastungen standhalten können. Rutschfestigkeit bei der Beschichtung der Handflächen ist ebenfalls ein wichtiges Entscheidungskriterium für diese Arbeitsfelder.  


Andere Eigenschaften, wie die elektrostatische Ableitfähigkeit oder der Schutz vor Schnitten oder chemischen Verbrennungen können im Zweifel sogar lebensrettend sein. Dies ist insbesondere in der chemischen Industrie, aber auch auf Recyclinghöfen oder der Glas- und Papierindustrie wichtig, um nur einige Beispiele zu nennen. Daher gilt: Je gefährlicher und sensibler ein Arbeitsbereich ist, desto genauer muss auf die Eigenschaften und die gezielte Auswahl des richtigen Handschuhs geachtet werden.

 

Passform und Material sind entscheidende Faktoren

 

Ein Blick auf Passform und Material ist ebenfalls entscheidend, wenn die richtige Art von Handschuhen für die eigene Tätigkeit identifiziert wurde. So logisch es ist, so häufig wird nicht darauf geachtet, die wirklich passende Größe zu bestellen. Gerade wenn die Handschuhe vom Bestellmanagement größerer Betriebe en gros geordert werden, muss darauf geachtet werden, dass alle notwendigen Größen auch stets vorrätig sind. Ein kurzes Abfragen der Belegschaft erspart Fehlbestellungen. Gerade in größeren Unternehmen ist es wichtig, die Fachabteilungen einzubeziehen und deren Anforderungen an die Arbeitsschutzkleidung ausführlich abzufragen.
Neben der richtigen Passform lohnt auch ein genauer Blick auf die Materialbeschaffenheit des gesuchten Handschuhs. Nicht wenige Menschen haben eine Latex-Allergie, die insbesondere bei Einweghandschuhen zum Problem werden kann. Viele hochwertige Arbeitshandschuhe sind aus speziell beschichtetem Nylon-Feinstrick hergestellt. Wer in hochsensiblen Bereichen, z.B. der Halbleitertechnologie arbeitet, ist jedoch auf vollkommen fusselfreie Handschuhe angewiesen. Wer mit Chemikalien arbeitet, muss sich ganz besonders informieren, welche Materialien den chemischen Stoffen auch tatsächlich Stand halten.

 

Wer die hier aufgeführten Faktoren berücksichtigt und unter Umständen verschiedene Handschuhe von unterschiedlichen Herstellern ausprobiert, findet am Ende den optimalen Schutz für die Hände. Euro Industry bietet für jede Kategorie von hochwertigen Arbeitshandschuhen eine breite Palette unterschiedlicher Hersteller und verschiedene Materialien an, um genau Ihren Ansprüchen gerecht zu werden.

Über die Euro Industry Supply GmbH Co. KG

Die Euro Industry Supply GmbH Co. KG mit Sitz in Stuttgart ist ein Handelsunternehmen für Industriebedarf mit internationaler Ausrichtung. Der 2011 gegründete Online-Fachhandel beliefert weltweit Kunden aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung in über 130 Ländern. Die 12 Mitarbeiter/innen kümmern sich in insgesamt zehn Sprachen um die Bestellabwicklungen und den Kundenservice. Unternehmensgründer François Caulliez war zuvor drei Jahre für einen führenden Hersteller von Markierungsprodukten tätig und konnte dort die nötigen Erfahrungen sammeln, die schließlich zur Entwicklung von Screwmeleon™ führten.

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabriel Kraus (Tel.: (0) 711 460 59 21 40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 599 Wörter, 4826 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!