PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

NEU - Die M 300 Serie mit dem neuen M 330 - Kleine Mikrofone mit großem Sound

Von Microtech Gefell GmbH

Die bewährte M 300 Serie und das neue M 330 - Für Gesangs- & Instrumentalaufnahmen in Mono & Stereo im professionellen und semiprofessionellen Bereich

Das neue M 330 -  Eine perfekte Ergänzung der bewährten M 300 Kleinmembran- Kondensatormikrofon-Serie Das M 330 (Breitniere), erstmalig vorgestellt auf der Prolight & Sound 2022 und Hamburg open 2022, komplettiert die bewährte M 300er Serie und erweitert...
Thumb

Gefell, 08.07.2022 (PresseBox) - Das neue M 330 -  Eine perfekte Ergänzung der bewährten M 300 Kleinmembran- Kondensatormikrofon-Serie

Das M 330 (Breitniere), erstmalig vorgestellt auf der Prolight & Sound 2022 und Hamburg open 2022, komplettiert die bewährte M 300er Serie und erweitert deren Einsatzspektrum im professionellen und semiprofessionellen Bereich.

Das Kleinmembran-Mikrofon ist besonders für Vokal- und Instrumentalaufnahmen sowohl in Mono- als auch Stereoanwendungen geeignet.

Es wird empfohlen für Chor, Flügel, Schlagzeugoverhead, Zupf- und Streichinstrumente sowie für Beschallungsaufgaben auch unter akustisch anspruchsvollen Bedingungen, z. B. in Kirchen.

Als Breitniere ist es zwischen Kugel und Niere anzusiedeln. Die maximale Auslöschung ist wie bei der Niere auch unter einem Winkel von 180° zu finden, jedoch ist diese bei der Breiten Niere weniger stark ausgeprägt.

Wie alle Mikrofone der M 300er Serie (M 300/Niere, M 310 /Superniere, M 320/Kugel) ist auch das M 330 ein kompaktes Kondensatormikrofon in Studioqualität.

Die Mikrofone haben einen breiten, glatten Frequenzgang, der für einen weiten Bereich von Schalleinfällen praktisch linear ist und eine sanfte Höhenanhebung von etwa 3 dB zwischen 6 und 10 kHz aufweist.  Der Bassbereich ist für Druckgradientenmikrofone hervorragend, wobei der -4dB-Punkt beim M 300 bei niedrigen 20 Hz liegt.

Auch wenn das Design der M 300er Serie auf den ersten Blick dem der meisten anderen Kleinmembran-Kondensatormikrofone ähnelt, so gibt es doch einige wesentlich Unterschiede.

Das Gehäuse der  eingesetzten, mit einer Gold 16-mm-Mylar-Membran beschichteten M 300-Kapsel, besteht z.B. nicht aus Metall, sondern aus Keramik.  Diese gewährleistet eine optimale Temperaturbeständigkeit.  Das Kapseldesign  basiert hierbei auf Erfahrungen aus dem Bereich der Entwicklung robuster und hoch empfindlicher Microtech Gefell Test- und Messmikrofone.

Vor Vorteil ist weiterhin der Kapselschutz durch ein dreilagiges Drahtgitter auf der Vorderseite und ein zweilagiges Gitter für die rückwärtigen Öffnungen.

Auf der Elektronikseite kommt eine ausgeklügelte Technik für die Stromversorgung der Schaltkreise und Kapselvorspannung zum Einsatz.

Ein neuer rauscharmer integrierter Hybridschaltkreis und das transformatorlose Schaltungsdesign sorgen für einen extrem großen Dynamikbereich mit sehr geringem Eigenrauschen und hoher Betriebssicherheit. 

Um höchste Qualität zu gewährleisten, wird die Phantomspeisung über einen DC/DC-Wandler stark angehoben.  Diese hohe Polarisationsspannung sorgt für den beeindruckenden Schalldruckpegel und reduziert das Eigenrauschen auf ein Minimum. 

Darüber hinaus wird die Polarisationsspannung an die Kapsel über einen Optokoppler geliefert, der die Versorgung entkoppelt, die Restwelligkeit reduziert und Phantomspeisungsgeräusche und/oder Störgeräusche praktisch eliminiert. 

Die Elektronik basiert hierbei auf einer speziellen, optisch isolierten Stromversorgungstechnologie, bei der eine direkt von der Phantomspeisung gespeiste,  hochintensive LED eine Fotozelle belichtet, welche einen Gleichspannungswandler ansteuert.   Dieser innovative Ansatz isoliert die Stromschienen der Kapselvorspannung und des Impedanzwandlers von der Phantomspeisung, wodurch ein sehr niedriges Grundrauschen erreicht wird. 

Dies erfüllt effektiv die Aufgabe eines Transformators, ohne das Klingeln oder die Bandbreitenbegrenzung, welche normalerweise mit diesem verbunden sind. 

Durch die Versorgung der Kapsel mit reinem Gleichstrom erhält man sowohl eine verbesserte Leistung als auch ein geringeres Eigenrauschen, vor allem im breitbandigen Bereich. 

Der RFI-Schutz ist hoch, so dass die Anfälligkeit für Funkstörungen extrem gering ist.

Die M 300er Serie wird über einen 3-poligen XLR-Stecker angeschlossen und benötigt eine 48-V-Phantomspeisung gemäß IEC 286-15.

Die Mikrofone sind auch als Stereoset erhältlich - als aufeinander abgestimmtes Paar, komplett mit MH 93 Mikrofonhalterungen, Stereostange und Tragegurt (außer dem M 320, das ohne Stereostange und Tragegurt geliefert wird). 

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4255 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!