PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gesundheit und Bürogestaltung gehen Hand in Hand

Von

Die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter liegt den meisten Unternehmern am Herzen. Sowohl auf persönlicher Ebene als auch aus unternehmerischer Sicht ist es sinnvoll, sich damit zu beschäftigen, ob die Arbeitsbedingungen der Gesundheit der Mitarbeiter und Kollegen zuträglich ist – oder ob es Verbesserungsbedarf gibt.

Thumb

Allerdings wird Gesundheit am Arbeitsplatz auch gerne mal als etwas gesehen, was von Natur aus gegeben ist. Sofern niemandem etwas passiert und es keine direkten Beschwerden gibt, wird einfach angenommen, dass die Atmosphäre und Gestaltung gut sind. Aber könnten die Bedingungen besser sein? Die folgenden Hinweise und Tipps sollte jeder kennen, der Büroräume einrichtet.

Ergonomische Möbel für beste Arbeitsbedingungen

In Büros sitzen Menschen viel und starren auf Bildschirme. Das ist die moderne Arbeitsrealität – und das ist ein Problem. Nicht nach ein paar Tagen oder Wochen, doch je länger Menschen an Computern arbeiten, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Folgen für Rücken, Gelenke und den Rest des Körpers zu erwarten haben.

Ein Weg, um diesem Phänomen entgegen zu wirken, sind speziell für Büros entwickelte Möbel. Ergonomische Schreibtische von WeberBÜRO sind beispielsweise höhenverstellbar. Das ermöglicht es verschiedenen Mitarbeitern an einem Tisch zu arbeiten und jeweils die perfekte Höhe zu finden. Aber nicht nur das: Während des Arbeitens kann die Höhe an die Bedürfnisse angepasst werden. Schon kleine Veränderungen im Sitzverhalten können dabei helfen, Verspannungen und Schmerzen zu verhindern.

Zum idealen Arbeitsplatz gehören logischerweise auch noch Bürostühle. Diese müssen unbedingt höhenverstellbar sein und sollten idealerweise mit weiteren Funktionen der Gesundheit zuträglich sein. Ein Netzrücken verhindert Schwitzen, eine Drehfunktion ermöglicht Flexibilität und Kopfstützen sind gut für lange, intensive Arbeitsphasen.

Witterung und Co. nicht vergessen

Um die Gefahren des vielen Sitzens wissen noch viele Menschen. Weniger bekannt ist, dass auch vermeintliche Kleinigkeiten Auswirkungen auf das Wohlbefinden und potentiell die Gesundheit haben können. Bei der Einrichtung des Büros sollte vermieden werden, dass Arbeitsplätze dauerhaft Sonnenbestrahlung erhalten. Eine Verdunklung mit Rollos kann zwar helfen, allerdings wird es dann schnell zu dunkel, was nicht gut für die Augen ist.

Sofern also Arbeitsplätze am Fenster liegen, sollte auf Flexibilität gesetzt werden. Rollläden mit unterschiedlichen Verdunklungsstufen sind ein guter Weg, um den Mitarbeitern selbst zu überlassen, wie sie arbeiten wollen. Kommunikation ist wichtig – übrigens auch bei der Temperatur. Erkältungsanfällige Kollegen sollten auf keinen Fall direkt vor einer Klimaanlage arbeiten müssen. Gibt es im Büro eine Kleiderordnung, sollte sich erkundigt werden, ob die Temperaturen und die Kleidung aufeinander abgestimmt sind. Das eigene Empfinden kann sich nämlich stark von dem der anderen Mitarbeiter unterscheiden.

Wohlfühlen hat viele Facetten

Der beste Weg, um Gesundheit im Büro zu ermöglichen, ist für das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu sorgen. Und das geht auf unglaublich viele Arten. Einige Dinge wurden bereits besprochen, denn hochwertige Büromöbel und ein durchdachtes Sitzplatzkonzept machen den Arbeitsalltag schon mal angenehmer.

Eine weitere Idee wäre, auch Schränke und Stauraum besser zu gestalten. Müssen Mitarbeiter beispielsweise häufig Akten aus einem Schrank holen, dann ist ständiges Strecken oder Bücken auf Dauer eine Belastung. Auch schlecht organisierte Lager, in denen erst einmal herumgeräumt werden muss, bevor man findet, was man sucht, sind nicht unbedingt etwas, was zur Entspannung (oder Arbeitsleistung) beiträgt.

Gute Organisation kann auch bedeuten, dass Wege kürzer werden. Eine effektive Raumaufteilung, bei der Abteilungen nah beieinander liegen, die häufiger Kontakt haben, macht alles leichter. Wenn dann auch noch die Pausenräume gut ausgestattet sind, werden die meisten Mitarbeiter keine Sorgen um ihre Gesundheit haben müssen. Sie können sich eine echte Auszeit gönnen. Obst und Gemüse als gesunde Snacks zur Verfügung zu stellen, ist ein weiterer Weg, um Gesundheit ins Büro zu bringen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis

Pressemitteilungstext: 553 Wörter, 4503 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!