PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neue Firmenzentrale in Mönchengladbach bezogen

Von DIAMANT Polymer GmbH

Viel Raum für Forschung und Entwicklung

Mönchengladbach, 16.09.2022 Die DIAMANT Polymer GmbH, Spezialist für Polymere, Verbundmaterialien und Imprägniermittel, hat bunt und fröhlich die Einweihung ihrer neuen Firmenzentrale am Marie-Bernays-Ring 3a gefeiert. Zu dem Event, an dem auch Mönchengladbachs Bürgermeisterin Petra Heinen-Dauber teilnahm, waren rund 200 Gäste bestehend aus Mitarbeitenden, deren Angehörigen sowie Kunden und Lieferanten gekommen. Mit dem Einzug in die nach neuesten Anforderungen gestaltete Immobilie vervielfacht der international erfolgreiche Produzent von Polymerwerkstoffen für Bau-, Stahl- und Automotive-Unternehmen seine Produktionskapazitäten und schafft die Grundlagen für weiteres Wachstum. Unter dem Begriff Polymer-Systeme werden Verbundwerkstoffe sowie Reparatur- und Imprägnier-Materialien verstanden, mit denen Produkte aus Metall ausgebessert, verbessert und langlebiger gemacht werden können.

Thumb

 

Verknüpft war und ist der Umzug in die neue Firmenzentrale mit mehreren organisatorischen und marketingseitigen Veränderungen. So firmiert der Familienbetrieb seit dem 01.07.2022 nicht mehr unter der Bezeichnung Diamant Metallplastic, sondern trägt die Bezeichnung Diamant Polymer GmbH. Zudem gibt es ein neues Logo und eine komplett überarbeitete Homepage.

 

 

Bei der Planung des 1.200 Quadratmeter großen, mehrstöckigen Verwaltungs- und Produktionskomplexes wurde besonderer Wert auf die optimale Verzahnung der verschiedenen Unternehmenseinheiten gelegt. Ziel war es, dass alle rund 34 Mitarbeitenden aus Forschung, Herstellung, Vertrieb und Logistik den digitalen, aber auch innerhalb kürzester Zeit den persönlichen Austausch suchen können. Grundlage hierfür sind nun modernste Arbeitsplätze und verschiedene Kommunikationsbereiche innerhalb der Immobilie.

 

Besonderer Stellenwert von Forschung und Entwicklung

Große Bedeutung kommt zudem der Forschung und Entwicklung zu. Die großzügig bemessenen Labor- und Versuchsbereiche bieten Möglichkeiten, wie sie noch nie in der 135-jährigen Firmengeschichte vorhanden waren. Durch diese erweiterten Kapazitäten kann ausgiebig und nachhaltig an der Verbesserung und Weiterentwicklung der gut 300 eigenen Polymer-Produkte gearbeitet werden. Es besteht aber auch jederzeit die Möglichkeit, neue kundenindividuelle Lösungen zu entwickeln. Erfolgreiches Beispiel für diese Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist das DIAMANT-Produkt MM1018. Als „Flüssiges Futterblech®“ bezeichnet, gleicht es Spalte, Klaffungen und Toleranzabweichungen an Stahlverbindungen einfach und schnell aus und ersetzt damit die bislang genutzten „mechanischen Futterbleche“. Eingesetzt wird es heute unter anderem zur Reparatur und Instandhaltung von Brücken. Für das Produkt MM1018 werden technische Händler für den deutschlandweiten Vertrieb gesucht.

 

 

Nächste Phase der Unternehmensgeschichte

Wie die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Sandra Pinter und Carsten Kunde, anlässlich der Firmenfeier betonten, werde mit dem Umzug die nächste Phase der Firmengeschichte eingeleitet. 135 Jahre nach der Gründung sei die DIAMANT Polymer GmbH ein erfolgreiches Unternehmen, das sich seiner Tradition bewusst sei, vor allem aber auf die Zukunft mit ihren Chancen, aber auch Herausforderungen setze. „Die Herausforderungen der kommenden Jahre verstehen wir als Chance, unser Unternehmen weiterzuentwickeln und fit für die nächste Generation zu machen“, so die Geschäftsleitung.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Rönsch (Tel.: +49 2166 9836-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2776 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!