PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Erster Spatenstich für „Glasfaser-Kooperation“ in Eisenberg


Von TEAG Thüringer Energie AG

Thüringer Netkom und Stadt Eisenberg starten Aufbau Glasfasernetz im Stadtgebiet – rund 5.000 Haushalte sollen Glasfaserdirektanschlüsse bekommen

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist heute in der Kreisstadt Eisenberg die Errichtung eines großflächigen Glasfasernetzes gestartet worden. Bis 2025 wird die Thüringer Netkom GmbH Weimar rund 4.500 Haushalte im Innenstadtbereich Eisenbergs mit...
Thumb

Eisenberg / Erfurt, 09.03.2023 (PresseBox) - Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist heute in der Kreisstadt Eisenberg die Errichtung eines großflächigen Glasfasernetzes gestartet worden. Bis 2025 wird die Thüringer Netkom GmbH Weimar rund 4.500 Haushalte im Innenstadtbereich Eisenbergs mit leistungsfähigen Glasfaserdirektanschlüssen versorgen. Weitere 570 Haushalte sind in der Planung für spätere Zeitpunkte der Erschließung. Die Thüringer Netkom baut damit das bereits 2016/17 gemeinsam mit der Eisenberger Netzgesellschaft errichtete Glasfaserkernnetz weiter aus - und plant für das Gesamtvorhaben eine eigenwirtschaftliche Investition von rund 9 Mio. Euro.

„Die Glasfasererschließung in unserer Stadt ist ein gelungenes Beispiel, wie kommunale Partner bei Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Glasfaserschließung erfolgreich zusammenarbeiten können,“ so Eisenbergs Bürgermeister Michael Kieslich zum feierlichen Spatenstich. „Wir werden nicht nur Glasfaserdirektanschlüsse für weite Teile des Stadtgebiets ermöglichen. Auch für aktuell noch schlecht erschlossene Rand- und Ortslagen ist ein Erschließungsfahrplan fixiert“.     

„Das jetzt gestartete Glasfaserprojekt in Eisenberg wird von der Thüringer Netkom für fast 4.500 Haushalte ohne Fördermittel umgesetzt, also eigenwirtschaftlich“, erläutert Netkom-Vertriebschef Uwe Gläßner. „Für weitere fast 600 Haushalte, die nach 2025 erschlossen werden, planen wir eine öffentliche Förderung ein. Nennenswert ist weiterhin die enge Kooperation mit der Stadtverwaltung und den Stadtwerken Eisenberg, das macht uns schneller und flexibler.“ Ziel ist die komplette Glasfaserverkabelung aller Immobilien in den Ausbaugebieten der Stadt Eisenberg.

Hintergrund Thüringer Netkom:

Die Thüringer Netkom GmbH ist der Telekommunikationsdienstleister der TEAG Thüringer Energie AG. Das Weimarer Unternehmen verfügt über ein hochmodernes Glasfasernetz von über 6.600 Kilometern Länge mit mehr als 200.000 Faserkilometern. Damit betreibt die Thüringer Netkom nach der Deutschen Telekom das zweitgrößte Festnetz in Thüringen. Genutzt wird dieses leistungsfähige Netz nicht nur zur Überwachung und Steuerung des Thüringer Strom- und Erdgasnetzes, sondern auch zur schnellen Datenübertragung – etwa für große Internet-Anbieter oder auch Thüringer Universitäten und Wirtschaftsunternehmen. Zudem ist das Unternehmen verstärkt im Privat- und Endkundenbereich aktiv, und bietet dort Breitbandanschlüsse mit bis zu einem Gigabit /Sekunde an.


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2584 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!