PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Osnabrücker Start-Up launcht Software zur Arbeitszeiterfassung


Von CodeFabrik GmbH

Bereits seit 2020 ist die Software “ZeitFabrik” als beta-Version verfügbar und ermöglicht die einfache Erfassung der Arbeitszeiten. Nun hat das Osnabrücker Start-Up CodeFabrik den produktiven Einsatz von ZeitFabrik gestartet.

Thumb

“In erster Linie haben wir ZeitFabrik für uns selbst entwickelt”, erzählt Christoph Knauft, Geschäftsführer und Mitgründer der CodeFabrik. “Wir bieten maßgeschneiderte Business Software für Kunden aus unterschiedlichen Branchen und benötigten ein System, um unsere Arbeitszeiten zu erfassen und unseren Kunden in Rechnung zu stellen. Daraus ist die ZeitFabrik entstanden, die wir nun als eigenständiges Produkt anbieten”. 

Bereits im Mai 2019 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass die Erfassung der täglichen Arbeitszeit Pflicht ist. Auch wenn eine Konkretisierung nach deutschem Recht weiter auf sich warten lässt, hat das Bundesarbeitsgericht im September 2022 festgestellt, dass die Entscheidung des EuGH unmittelbar für deutsche Arbeitsverhältnisse wirksam ist. Arbeitszeiterfassung ist also Pflicht, wobei die Form -ob elektronisch oder in Papierform- nicht festgelegt ist. 

Nach einer aktuellen Umfrage der Marktforschungsplattform Appinio[1] geben 71 % der befragten Mitarbeitenden an, dass ihnen eine verpflichtende Zeiterfassung eher wichtig bis sehr wichtig ist. Gleichzeitig geben nur 43 % der Befragten an, dass in ihrem Unternehmen eine elektronische Zeiterfassung existiert - wovon allerdings nur zwei Drittel im Homeoffice genutzt werden kann.

Hier setzt ZeitFabrik an: Mit einer einfachen Lösung zur elektronischen Arbeitszeiterfassung, die ortsunabhängig per Smartphone, Tablet oder Desktop-PC bedient werden kann. Auf Wunsch wird zusätzlich ein ortsfestes Terminal angeboten, über das sich die Mitarbeitenden ein- und ausstempeln können. 

Dabei erfüllt ZeitFabrik alle Ansprüche an moderne Business-Software und ermöglicht eine gesetzeskonforme Erfassung der Arbeitszeiten. Preislich bewegt sich ZeitFabrik im Vergleich zum Wettbewerb im unteren Segment und bietet damit eine kostengünstige Lösung - gerade für kleine und mittlere Betriebe, die sich nicht mit komplexer IT beschäftigen möchten. “Wir denken da an Agenturen, Kanzleien, Gastronomiebetriebe, Einzelhandelskaufleute oder den Frisörsalon nebenan”, so Christoph Knauft. “Und für Unternehmen, die stundenbasierte Dienstleistungen in Rechnung stellen (so wie wir), bieten wir mit der Professional Edition eine kompakte Lösung, die den gesamten Dienstleistungsprozess von der Zeiterfassung bis zur Auftragsabrechnung abbildet.” 

ZeitFabrik ist in den Editionen Essentials und Professional erhältlich. Beide Editionen können 30 Tage kostenlos getestet werden. Weitere Informationen sind unter www.zeitfabrik.de verfügbar.

Über CodeFabrik

Die CodeFabrik GmbH wurde im Jahr 2017 von Christoph Knauft, Sebastian Koch, Stefan Henke und Alexander Bartholomäi in Bissendorf (Landkreis Osnabrück) gegründet. Im Jahr 2020 ist das Unternehmen in das Osnabrücker Stadtgebiet umgezogen. Mit derzeit 10 Personen entwickelt und betreibt die CodeFabrik individuelle Business-Software und komplexe Software-Produkte.  

[1] https://research.appinio.com/#/de/survey/public/K8CC_qyLT


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Recke (Tel.: +49 151 17282785), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3198 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!