PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Aerotech mit neuer Steuerungsfunktion für AGV-Laser-Scanner


Von Aerotech GmbH

Mehr Durchsatz und Qualität bei hochpräzisen Laserprozessen

Fürth, 23. Mai 2024 – Die Nachfrage nach Laserprozessen mit höherem Durchsatz steigt branchenübergreifend, während Qualitätsstandards gleichzeitig verschärft werden. Herkömmliche Laserscansysteme gelangen dabei schnell an ihre Grenzen. Die Motion-Control-Experten von Aerotech unterstützen ihre Anwender deshalb jetzt mit einer erweiterten Controller-Funktion: Die „verbesserte Scanner-Steuerung“ (ESC-Enhanced Scanner Control) lässt sich ohne zusätzlichen Einrichtungs- oder Programmieraufwand nutzen und sorgt im Handumdrehen für weniger Fehler bei mehr Durchsatz.

Thumb

Die hochdynamischen 2-Achs-Laserscanköpfe von Aerotech, gesteuert über die Bewegungsteuerungsplattform Automation1, bieten einen einzigartigen Nutzen für Laserprozessingenieure und Gerätehersteller, da sie eine zusätzliche Präzisionsachse in deren Automatisierungsprozesse bringen. Bei der erweiterten Steuerungsfunktion ESC handelt es sich jetzt um ein optionales Upgrade der Hardware, der Firmware und der Steuerelemente, welches Kunden mit verschärften Anforderungen einen erheblichen Mehrwert bieten soll.
Simon Smith, European Director bei Aerotech, bringt die Vorteile auf den Punkt: „Bewegungsprofile lassen sich damit schnell und in der gewünschten Präzision erreichen. Taktraten im Prozess werden erhöht und die Maschinenleistung stimmt mit den Kostenzielen des Unternehmens für das hergestellte Produkt überein.“

Mit der neuen Steuerungsfunktion ESC erzielen Anwender nun ohne kostspielige Einrichtungsaufwände eine niedrigere Gesamtzykluszeit für ihre zu bearbeitenden Teile bei höherer Qualität. Unternehmen unterschiedlichster Branchen können ihre Aufträge so schneller und fehlerfreier abwickeln ohne das Abwicklungsfenster jemals wieder verlassen zu müssen. Zeitverluste durch Sprungverzögerungen werden eliminiert und es können höhere Scan-Beschleunigungen und -Geschwindigkeiten angewendet werden.

Anwendungen, die bereits von den neuen Steuerungsfunktionen profitieren, sind laut Aerotech u.a.:
- Tiefloch-Laserbohren: tiefe Löcher, vertikales Profil, mehrfache Bearbeitung am gleichen Ort
- Kreisförmiges Konturieren: geringerer Zirkularitätsfehler, höhere konstante Geschwindigkeiten
- Eckenkonturierung: verringerte Schleppfehler, erhöhte Geschwindigkeit ohne Spurfehlergrenzen
- Laserschneiden und -Mikrobearbeitung: schnelleres Schneiden, höhere Qualität, höherer Durchsatz
- Laserschweißen von medizinischen Geräten: mehr Teile pro Stunde mit höherem Ertrag

Produktimplementierung und Zeitplan

Eingeführt wird ESC jetzt mit der aktuellen Version 2.7 von Automation1. Die erweiterte Steuerungsfunktion ist dann für den Laserscankopf (Galvo-Scanner) AGV-XPO erhältlich sowie als Zusatzoption für den AGV-HP(O). Laut Hersteller handelt es sich um Controller-Funktion, die keine Hardware-Änderung und weitere Schulung erfordert.

Simon Smith betont abschließend: „Wir wollen unsere Vorreiterrolle im Motion-Control-Umfeld weiter festigen, deshalb entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden immer wieder neue Ideen, um leistungsstarke Prozesse mit höchster Präzision hervorzubringen. Die verbesserte Scanner-Steuerung ist ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg.“

((Bilder))
sämtliche Bilder: Quelle Aerotech

Bild1+2:
BU: Laserfertigung von Stents in der Medizintechnik: links Laserschneiden und rechts Rohrlaserbearbeitung
Downloadlinks:
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Aerotech/Aerotech/Tube_Cutting.jpg
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Aerotech/Aerotech/Laser-Stent-Imge.jpg

Bild3: Simon Smith, European Director bei Aerotech: „Wir wollen unsere Vorreiterrolle im Motion-Control-Umfeld weiter festigen, deshalb entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden immer wieder neue Ideen, um leistungsstarke Prozesse mit höchster Präzision hervorzubringen. Die verbesserte Scanner-Steuerung ist ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg.“
Downloadlink:
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Aerotech/Simon_Smith_Direktor_Europa.jpg

Bild4: AGV-XPO
BU: Aerotechs AGV-XPO: ein hochdynamischer 2-Achs-Laserscankopf, der mit erweiterter Steuerungsfunktion (ESC) höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten bei bessere Genauigkeit erreicht.
Downloadlink:
http://pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Aerotech/Aerotech_AGV20XPO.jpg

Bild5: Automation1
BU: Automation1 Bewegungssteuerungsplattform in Version 2.7: jetzt mit verbesserter Scannersteuerung (ESC).
Downloadlink:
http://pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Aerotech/Aerotech_Automation1_Bewegungssteuerungsplattform.jpg

Über Aerotech:
Die Aerotech Inc. mit Firmenstammsitz in Pittsburgh, USA, ist ein mittelständisches Unternehmen mit Mitarbeiterbeteiligung. 1970 von Stephen J. Botos gegründet, entwickelt und fertigt Aerotech die weltweit leistungsstärksten Motion-Control- und Positioniersysteme für Kunden in Industrie, Wissenschaft und Forschung. Nach wie vor legen die Inhaber ganz im Sinne eines Familienbetriebs äußersten Wert auf einen offenen und vertrauensvollen Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern wie auch den Beschäftigten. In Deutschland ist das mittelständische Unternehmen durch eine eigene Tochtergesellschaft, die Aerotech GmbH mit Sitz im fränkischen Fürth, vertreten. Neben Vertriebs- und Service-Aktivitäten erfolgt in Fürth die kundenindividuelle Konfektionierung der Positioniersysteme für den europäischen Markt. Die innovativen und hochpräzisen Bewegungslösungen erfüllen dabei sämtliche kritischen Anforderungen, die für die anspruchsvollen Anwendungsbereiche von heute erforderlich sind. Sie werden überall dort eingesetzt, wo ein hoher Durchsatz gefordert wird – u.a. in der Medizintechnik und Life Science-Anwendungen, bei der Halbleiter- und Flachbildschirmproduktion, in den Bereichen Photonik, Automotive, Datenspeicherung, Laserbearbeitung, Luft- und Raumfahrt, Elektronikherstellung, sowie beim Prüfen und Testen bis hin zur Montage.
Dank moderner Analyse- und Diagnosekapazitäten stellt Aerotech weltweit einen erstklassigen technischen Support und Service bereit. Falls ein Standardprodukt nicht für einen individuellen Anwendungsbereich geeignet ist, vermag der Hersteller auf Grundlage seiner jahrelangen Kompetenz und Erfahrung Spezialbewegungskomponenten und -systeme zu liefern. Die Fertigungskapazität für kundenspezifische Anwendungen wird zusätzlich durch Erfahrungen bei der Lieferung von Systemen für den Vakuum- und Reinraumbetrieb ergänzt.
Zu Aerotech gehören Full-Service Niederlassungen in Deutschland (Fürth), Vereinigtes Königreich (Ramsdell), China (Shanghai City) und Taiwan (Taipei City). Weltweit beschäftigt Aerotech aktuell ca. 500 Mitarbeiter. https://de.aerotech.com

Bei Abdruck Beleg erbeten

Pressekontakt:

Aerotech GmbH, Uwe Fischer
Gustav-Weißkopf-Str. 18, 90768 Fürth
Deutschland
T: +49 911 967937-18
E: ufischer@aerotech.com

PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ralf M. Haaßengier (Tel.: 07117189903), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 711 Wörter, 6855 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!