Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Avail Intelligence-Umfrage: Online-Händler kämpfen aggressiv um neue Kunden

Von Avail Intelligence

Neukundengewinnung ist vielen Webshop-Betreibern wichtiger als Kundenbindung

Stuttgart, 9. Juli 2008. Die Ansprache neuer Kunden hat für Online-Händler oberste Priorität. Für 40 Prozent ist die Kundengewinnung wichtiger als die Pflege bestehender Kontakte. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Umfrage des E-Commerce-Experten Avail Intelligence, die dieses Jahr auf der Internet World in London durchgeführt wurde. Für lediglich 29 Prozent der Befragten ist demnach die Kundenbindung oberstes Ziel ihres Online-Geschäfts. Das Bestreben, loyale Kunden zu halten, steht deutlich hinter der Kundenneugewinnung.
Stuttgart, 9. Juli 2008. Die Ansprache neuer Kunden hat für Online-Händler oberste Priorität. Für 40 Prozent ist die Kundengewinnung wichtiger als die Pflege bestehender Kontakte. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Umfrage des E-Commerce-Experten Avail Intelligence, die dieses Jahr auf der Internet World in London durchgeführt wurde. Für lediglich 29 Prozent der Befragten ist demnach die Kundenbindung oberstes Ziel ihres Online-Geschäfts. Das Bestreben, loyale Kunden zu halten, steht deutlich hinter der Kundenneugewinnung. Um neue Kunden anzulocken, nutzen E-Commerce-Händler vor allem Online- Strategien und damit verbundene Taktiken: 46 Prozent der Online-Händler planen, innerhalb der kommenden zwölf Monate Testberichte und Empfehlungen von Kunden in ihren Online-Shop zu integrieren. Spezielle Kaufanreize, wie Ermäßigungen für Waren, die im Einkaufswagen liegen gelassen wurden, favorisieren nur neun Prozent der Online-Händler. Auch entsprechenden Angeboten für wiederkehrende Kunden können nur zehn Prozent der Händler etwas abgewinnen. Avail Intelligence sieht die Gründe für dieses Verhalten darin, dass Online-Händler beim Konsumenten ein Vertrauensgefühl für ihre Marke aufbauen wollen, was wiederum eine Mundpropaganda auslöst. „Online-Händler haben mit zwei wesentlichen Risiken zu kämpfen: Zum einen macht ihnen die Inflation zu schaffen, zum anderen stellen konkurrierende Seiten eine immer größere Bedrohung dar. Die wirtschaftliche Situation hat einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten, und gleichzeitig stellen Online-Shopper immer höhere Ansprüche“, sagt Dr. Rolf Elmér, CEO von Avail Intelligence. „E-Commerce Manager müssen heutzutage sicherstellen, dass sich ihre Website von der Konkurrenz abhebt: eine große Herausforderung. Unsere Umfrage hat ergeben, dass Online-Händler bereit sind für diese Aufgabe. Sie unternehmen mutige Schritte, um Marktanteile zu gewinnen.“ Elmér weiter: „Vertrauen wird immer bedeutender für die Online-Industrie- und verhaltensorientierte Merchandising-Mechanismen sind kritische, immer wichtiger werdende Tools für E-Commerce Manager. Indem Online-Händler Informationen über bestehende Kunden besser nutzen, können sie die relevantesten Produkte für neue Kunden mit ähnlichem Kaufverhalten herausfinden. Dadurch fühlen sich die Kunden motiviert, länger und regelmäßiger zu browsen und einzukaufen.“
09. Jul 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Saskia Thamm, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2441 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Avail Intelligence


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Avail Intelligence


24.11.2010: Laut des Branchenverbands BITKOM bestellen rund 22 Millionen Deutsche ihre Weihnachtsgeschenke im Internet. Dies ist eine Steigerung um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Umso wichtiger ist es für Web-Händler, ihren Online-Shop zielgruppengerecht auszurichten und an die Weihnachtssaison anzupassen. „Für Online-Händler hat die wichtigste Zeit des Jahres begonnen“, sagt Pontus Kristiansson, CEO bei Avail Intelligence. „Jetzt können sie punkten, indem sie ihre Suchfunktionen genau auf Weihnachtsgeschenke ausrichten.“ Avail Intelligence empfiehlt den Einsatz von drei Beha... | Weiterlesen

Avail Intelligence und TradeDoubler schließen Partnerschaft

Kunden profitieren von kombiniertem Fachwissen aus Affiliate Marketing und E-Commerce

21.10.2008
21.10.2008: Durch die Integration der eMarketing Suite von Avail optimiert TradeDoubler den Wert des Traffics auf den Webseiten seiner Kunden. Dies geschieht durch persönliche Empfehlungen und glaubwürdige Produkttests. Die Folge ist ein höherer Return on Investment. Ein weiterer Bestandteil der Partnerschaft sind Aktivitäten im Bereich des Visitor Measurements. TradeDoubler hat sich als europäischer Marktführer für Performance Marketing auf digitales Marketing spezialisiert. Avail Intelligence konzentriert sich auf die Optimierung des Visitor Traffics für E-Commerce Websites. „Unsere beiden U... | Weiterlesen

Umfrage von Avail Intelligence: Beim Musikkauf sind Social Communities wichtiger als Expertenmeinungen

Überraschendes Ergebnis: Über die Hälfte der Befragten bevorzugen CDs vor digitalen Downloads

29.07.2008
29.07.2008: Auffälliges Ergebnis der Avail-Umfrage ist die steigende Tendenz, sich bei der Kaufentscheidung für eine neue CD eher an Kommentaren und Meinungen von anderen Online-Shoppern als an Musikkritikern zu orientieren. Diese Empfehlungen finden mehr als ein Drittel (40 Prozent) aller Musikkäufer während sie durch Online-Musik-Stores wie iTunes browsen oder sich auf sozialen Netzwerken wie „I Like" auf Facebook informieren. Die Meinung von Freunden und Familienmitgliedern ist dabei ähnlich wichtig (41 Prozent), Musikkritiker geben deutlich weniger Orientierungshilfe (20 Prozent). Ein weiter... | Weiterlesen