Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Trapeze Networks präsentiert Webcast zum Thema Voice over Wireless LANs mit Michael J. King

Von Trapeze Networks

Gartner lobt Ausfallsicherheit und Arbeitsleistung der Trapeze Technologie

München, 23. September 2008 - In einem informativen Webcast stellt Michael J. King, Forschungsleiter beim Branchenanalysten Gartner „Überlegungen zur Inbetriebnahme von Voice over Wireless LANs“ an. Trapeze erntet von dem Analysten in diesem Beitrag viel Anerkennung für sein Portfolio und für die Vorteile, die Unternehmen vom Einsatz der Produkte haben. Besonders betont King die Bedeutung von Gebietsabdeckung, Dichte, Ausfall-sicherheit und Arbeitsleistung. Insbesondere die Gesundheitsbranche, der Einzelhandel und die Industrie profitiere von den Vorteilen der Voice Over Wireless Netzwerke. Zu sehen ist der Webcast im Internet unter http://www.accelacast.com/programs/gartner_360_trapeze/. Trapeze Net-works, Marktführer im Bereich von drahtlosen Netzwerken, hostet den Beitrag gemeinsam mit Polycom, führend bei Collaborative Applications für die Übertragung von Sprache, Video und Daten.
Unsere NonStop Wireless Netzwerke unterscheiden Trapeze Networks offensichtlich von allen anderen Wettbewerbern“, freut sich Martin Scheller, Director Sales Central Europe bei Trapeze Networks. Anwendungen, die Sprache, oder in diesem Zusammenhang auch Video, übertragen, verlangen, dass das Signal unterbrechungsfrei gesendet werden kann. Trapeze Networks gewährleistet dieses Kriterium besser als jeder andere WLAN-Anbieter, sind sich namhafte Experten einig. In diesem Jahr hat Trapeze Networks sowohl von den Medien als auch von Branchenanalysten viel Lob für seine NonStop Wireless Netzwerke bekommen. Network World, die führende Fachzeitschrift für Datennetzwerke, kürte Trapeze Networks zum „Blue Ribbon Winner“ für seine 802.11n-Produktlinie. Besonders gelobt wurde die Hochverfügbarkeitsarchitektur des Wireless-Spezialisten. In einer Studie von ABI Research siegt Trapeze in punkto Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit gegenüber allen anderen Wettbewerbern. Die Verwendung der Virtual Cluster Controller-Funktionalität sei, so die Gutachter, äußerst innovativ. Jeder Controller trägt mit seiner Leistung zu einem Verbund von Controllern bei; dadurch hat der Ausfall eines einzelnen Gerätes keine Auswirkungen auf die Session. Vorteilhaft sei auch der Abgleich der Inhalte, sobald ein Controller seinen Betrieb beendet. Last but not least begeistert sich Current Analysis für die Upgrade-Möglichkeiten, die Trapeze seinen Kunden bietet. „Trapeze zieht alle Register für seine NonStop Wireless-Strategie“, heißt es in dem Report.
24. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 195 Wörter, 1574 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Trapeze Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Trapeze Networks


Trapeze Networks erhält zwei zukunftsweisende Patente

Standortgebundene Zugriffskontrolle und Identity-Based-Networking-Services für mehr Sicherheit

02.09.2009
02.09.2009: “Diese Patente sind sehr bedeutend, denn sie bestätigen unsere Innovationskraft und geben uns die Möglichkeit, Mehrwerte in unseren Produkten anzubieten, die uns klar vom Mitbewerb differenzieren“, erklärt Fabian Sander, Regional Manager Central Europe von Trapeze Networks, “Diese jüngsten Entwicklungen schaffen noch mehr Sicherheit in Wireless Netzwerken und ermöglichen es unseren Anwendern, Netzwerke noch effizienter zu verwalten und zu nutzen. Unsere Position als Innovationsführer sehen wir mit diesen Patenten nochmals gestärkt und bestätigt“. Eines der beiden neuen Patente l... | Weiterlesen

Trapeze Networks sorgt im FZ Jülich für eine optimale Funkverbindung

Zuverlässige Wi-Fi-Verbindung auf dem Campus des Forschungszentrums Jülich

02.09.2009
02.09.2009: Die Installation wurde vom Netzwerk Spezialisten Telonic aus Köln ausgeführt. „Vor allem der Ruf nach einer managebaren Lösung führte zur Entscheidung, auf die Technologie von Trapeze Networks zu setzen“, blickt Norbert May, Key Account Manager bei Telonic, zurück. Heute gehen damit nicht nur die 4400 Mitarbeiter online, sondern auch die Studenten und Gäste. Gemanagt wird das mächtige Online-Projekt durch die Planungssoftware RingMaster von Trapeze Networks, mit der sich auch die Gebäudeplanung, wie CAD-Pläne, integrieren lassen. 2,2 Quadratkilometer ist der Campus groß, und auch i... | Weiterlesen

Neue Perimeter-Sicherheitslösung für umfassende Zugriffskontrolle

RF Firewall von Trapeze Networks: Standortgebundener Schutz für WLANs

06.07.2009
06.07.2009: Die Trapeze LA-200E Location Appliance ermittelt präzise, wo sich ein Nutzer mit seinem WiFi-Gerät befindet. Anhand dieser Informationen kann die RF Firewall die definierten Sicherheitsrichtlinien umsetzen. Hält sich ein Nutzer beispielweise außerhalb des Firmengeländes auf, kann ihm der Netzwerkzugriff verweigert werden. Auch Hacker- und Cracker-Angriffe lassen sich dank dieser Technologie wirksam verhindern. In einem der bislang schwersten Fälle von Computerkriminalität parkten Datendiebe ihr Fahrzeug vor einer Filiale der amerikanischen Supermarkt-kette TJ Maxx und fingen mit Wire... | Weiterlesen