Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DSAG weitet Engagement für SAP-Mittelstandskunden aus

Von Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V.

Arbeitskreis SAP Business ByDesign gegründet

Walldorf, 13. Oktober 2008 – Im September hat die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. den Arbeitskreis Business ByDesign gegründet. Ziel innerhalb des Gremiums ist es, Informationen zur Releaseplanung zu kommunizieren, den Erfahrungsaustausch unter den Anwenderunternehmen zu fördern, (funktionale) Anforderungen zu identifizieren und zu bündeln sowie diese an SAP zu adressieren. Nahezu 20 Vertreter von Anwenderunternehmen waren bei der Gründungsveranstaltung anwesend.
Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. hat ihr Engagement im Mittelstand um den Bereich SAP Business ByDesign ausgedehnt. Speziell den Kunden der neuen Mittelstandslösung bietet der Verband mit einem eigenen Arbeitskreis eine Plattform zum Erfahrungsaustausch, Networking und zur Einflussnahme. An der Gründungsveranstaltung des Arbeitskreises nahmen rund 20 SAP-Business ByDesign-Anwenderunternehmen teil. Dr. Gunther Reinhard, Mitglied im Vorstand der DSAG, Ressort Mittelstand, und IT & Business Improvement Manager bei der AMIDODUCO in Pforzheim, zu den Zielen: „Mit dem Arbeitskreis Business ByDesign bietet die DSAG einen strukturierten Kanal in die SAP hinein. Das Gremium dient neben dem Erfahrungsaustausch dazu, hoch priorisierte Anforderungen aufzugreifen, damit möglichst schnell Lösungen gemeinsam mit SAP gefunden werden. Denn auch unser Ziel ist es, das Produkt möglichst schnell vorwärts zu bringen.“ Seitens SAP begleitet ein fester Ansprechpartner aus dem Produktmanagement den Arbeitskreis, der dafür sorgt, dass das Feedback der Kunden bei SAP in die Entwicklung einfließt. Bei den SAP-Kunden kommt das DSAG-Konzept an. So auch bei Christopher Holtz-Kathan, geschäftsführender Gesellschafter der Holtz GmbH, einem 150 Mitarbeiter zählenden Unternehmen, das unter der Marke magnetoplan Produkte im Bereich Planung, Moderation und Visualisierung herstellt. „Als neues Mitglied in der SAP-Familie ist es für uns interessant mehr über die Erkenntnisse anderer Anwender bei der Einführung der Mittelstandslösung zu erfahren. Der Kontakt mit anderen Unternehmen steht für mich ganz klar im Vordergrund. Für uns ist es positiv, eine Interessenvertretung der Anwender gegenüber der SAP zu haben. Das heißt, dass Funktionalitäten, die wir benötigen, formuliert und adressiert werden.“ Das nächste Treffen des Arbeitskreises ist für Februar 2009 geplant. Zwischenzeitlich werden verschiedene Themen und Fragestellungen im Rahmen von Webex-Sessions aufgegriffen. Künftige Themen auf der Agenda sind die Roadmap von SAP Business ByDesign, Erfahrungsberichte und die Bündelung von Anforderungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.dsag.de/dsaghome/arbeitskreise/business-bydesign.html Über die DSAG Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. in Walldorf versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel der DSAG ist es, bedarfsgerechte SAP-Lösungen zu schaffen. Die 1997 als eingetragener Verein gegründete DSAG zählt heute über 2.000 Mitgliedsunternehmen und hat sich als eine der größten SAP-Anwendergruppen weltweit etabliert. Ansprechpartner für die Presse DSAG Angelika Jung Deutschsprachige SAP® Anwendergruppe (DSAG) e. V. Altrottstraße 34a 69190 Walldorf Telefon: +49 / 6227 / 358 0 969 Fax: +49 / 6227 / 358 0 959 E-Mail: presse@dsag.de Internet: http://www.dsag.de PR-Agentur Michael Treffeisen verclas & friends kommunikationsberatung gmbh Gaisbergstraße 16 69115 Heidelberg Telefon: +49 / 6221 / 58787-31 Fax: +49 / 6221 / 58787-39 E-Mail: michael.treffeisen@verclas-friends.de Internet: http://www.verclas-friends.de
13. Okt 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Stroh, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3231 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V.


29.04.2009: - SAP und SUGEN haben sich auf Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) verständigt, mit denen der Mehrwert von Enterprise Support gemessen werden soll. - Ein Benchmarking-Programm dient als Ausgangsbasis, um den Mehrwert von Enterprise Support zu bewerten und die qualitative Entwicklung zu vergleichen. - Die im Juli 2008 angekündigte stufenweise Preisanpassung für Enterprise Support auf 22 Prozent wird von vier auf sieben Jahre gestreckt (Für Kunden in Deutschland und Österreich gilt die Preiserhöhung nach dem Lohnkostenindex). - Der maximale Preisanstieg für Enterp... | Weiterlesen

22.04.2009
22.04.2009: Die Arbeitsgruppe Audit Roadmap im DSAG-Arbeitskreis „Revision und Risikomanagement" hat einen Leitfaden zur Prüfung von SAP-ERP-6.0-Systemen verfasst. Die Audit Roadmap richtet sich an interne und externe Revisoren sowie Daten- und Systemverantwortliche und Administratoren. Der Leitfaden befasst sich mit der Aufdeckung von Risiken im Compliance- und Berechtigungsumfeld und der Prüfung einzelner SAP-Module. Anhand von Checklisten kann überprüft werden, ob die im System abgebildeten betriebswirtschaftlichen Prozesse und das SAP-Berechtigungskonzept die gesetzlichen Anforderungen an die Ord... | Weiterlesen

10.12.2008: Mit dieser Entscheidung wird der bisherige Standard Support künftig beibehalten. Erst ab 2010 wird eine Erhöhung wirksam. Kunden in Deutschland und Österreich, die ihre neuen Verträge bereits unterzeichnet hatten, können ebenfalls zum Standard Support zurückkehren. „Wir sind hocherfreut. Der hartnäckige Dialog mit SAP hat zum Erfolg geführt“, erklärt Prof. Dr. Karl Liebstückel, DSAG-Vorstandsvorsitzender. Die DSAG habe als Sprachrohr der Anwender im Konzert mit Verbänden und Initiativen die Situation der Kunden eindrucksvoll bei SAP verdeutlicht und eine Abkehr vom Einheitssupport... | Weiterlesen