Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dell stellt neuen Desktop-PC Studio XPS mit Intel-Prozessor Core i7 vor

Von Dell

Frankfurt am Main, 24. November 2008 - Als einer der ersten Anbieter bringt Dell nahezu zeitgleich mit dem Intel-Launch einen Desktop-PC mit dem neuen Intel-Prozessor Core i7 auf den Markt: den Home Entertainment PC Studio XPS. Als Premium-Produkt kombiniert er State-of-the-Art-Technologie und herausragende Performance mit stylishem Design.
Highlight des Desktop-PCs ist die neue Hyper-Threading- und Turbo-Boost-Technologie des Intel-Core-i7-Prozessors. Die Intel-Hyper-Threading-Technologie unterstützt Multi-Thread-Anwendungen, um mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen zu können. Dem Betriebssystem stehen acht Verarbeitungs-Threads zur Verfügung, das heißt, der Prozessor kann acht Threads parallel ausführen. Das ermöglicht Multi-Tasking in einer neuen Dimension. Die Turbo-Boost-Technologie beschleunigt rechenintensive Anwendungen und passt dabei die Leistung dynamisch den jeweiligen Anforderungen an. Für Multimedia-Enthusiasten liegen die zentralen Vorteile des neuen Studio XPS mit Intel-Core-i7-Prozessor auf der Hand: Laut Intel liegt die Beschleunigung nach branchenüblichen Benchmark-Tests im Vergleich zum Intel-Core2-Extreme-Prozessor beim Multi-Tasking bei bis zu 25 Prozent, beim Video-Encoding bei bis zu 79 Prozent und beim Grafik-Rendering bei bis zu 46 Prozent. Mit dem optional erhältlichen TV-Tuner sind die neuen PCs das optimale Home-Entertainment-System (1). Alle verfügbaren Grafiklösungen beinhalten einen integrierten HDMI-Port für den Anschluss aller gängigen LCD-TVs. Mit einer Festplattenkapazität von bis zu 1 TB können auch umfangreiche Musik- oder Videosammlungen problemlos gespeichert werden. Optional erhältlich ist auch ein Blu-ray-Disc-Laufwerk. Zusätzliche High-Performance-Komponenten können ebenfalls integriert werden, um die kundenspezifischen Anforderungen optimal abzudecken. Der Studio XPS Desktop unterstützt die 64-Bit-Version von Microsoft Windows Vista und kann damit ein bis zu 12 GB großes 3-Kanal-DDR3-RAM nutzen, das eine entscheidende Performance-Verbesserung bei speicherintensiven Applikationen ermöglicht - wie zum Beispiel beim Einsatz von Software zur Bild- oder Videobearbeitung. Eine umfangreiche Schnittstellenausstattung erlaubt den Anschluss aller gängigen Peripheriegeräte. Zur Verfügung stehen unter anderem folgende Ports: acht USB 2.0, zwei IEEE 1394, ein Mikrofon/Line-in, ein Built-In 7.1 Audio Support, ein S/PDIF und ein eSata. Der neue Studio XPS Desktop kann sich hinsichtlich Performance und Leistungsumfang auch mit High-End-Gaming-PCs wie dem Alienware Area-51 X-58 (2) oder dem Dell XPS 730 (3) messen, die einen deutlich größeren Formfaktor aufweisen. Der Studio XPS ist mit Abmessungen von lediglich 36 x 17 x 43,5 cm sehr klein und äußerst platzsparend. Mit seiner glänzend schwarzen Oberfläche setzt der kompakte Mini-Tower-PC zudem auch optisch einen beeindruckenden Akzent - selbst im anspruchsvollen Wohnambiente. Der neue Studio XPS kann ab sofort telefonisch bestellt werden, ab dem 2. Dezember ist er auch online unter http://www.dell.de/xps verfügbar. (1) http://www.dell.com/hometheater (2) http://www.alienware.de/main.aspx (3) http://www.dell.de/xps Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS. Weitere Informationen: Dell GmbH Michael Rufer Public Relations Manager Dell Central Europe Tel.+49-69-9792-3271 Fax +49-69-34824-3271 michael_rufer@dell.com www.dell.de PR-COM GmbH Sabine Kastl Account Manager Tel. +49-89-59997-757 Fax +49-89-59997-999 sabine.kastl@pr-com.de www.pr-com.de Amtsgericht München, HRB-Nummer 114932 Geschäftsführer: Alain Blaes
24. Nov 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 436 Wörter, 3954 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

28.10.2009: Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktu... | Weiterlesen