Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

NEC öffnet Türen zu mehr Sicherheit

Von NEC

Neue biometrische Lösungen für die Zutrittskontrolle

Wenn Menschen in sensiblen Gebäuden oder kritische Systeme geschützt werden sollen, sind intelligente Technologien zur Zugangskontrolle und Autorisierung gefragt. NEC, Pionier auf dem schnell wachsenden Markt von Sicherheitslösungen, hat sich hier weltweit einen Namen gemacht. Jetzt präsentiert der NEC-Geschäftsbereich Enterprise Solutions mit Sitz in Düsseldorf die neuesten Entwicklungen seiner Sicherheitssysteme auf den Gebieten Biometrie und Zugangskontrolle.
Düsseldorf, 02. Dezember 2008 – Wenn Menschen in sensiblen Gebäuden oder kritische Systeme geschützt werden sollen, sind intelligente Technologien zur Zugangskontrolle und Autorisierung gefragt. NEC, Pionier auf dem schnell wachsenden Markt von Sicherheitslösungen, hat sich hier weltweit einen Namen gemacht. Jetzt präsentiert der NEC-Geschäftsbereich Enterprise Solutions mit Sitz in Düsseldorf die neuesten Entwicklungen seiner Sicherheitssysteme auf den Gebieten Biometrie und Zugangskontrolle. Maßgebend sind hierbei der neu gelaunchte Fingerabdruckleser ACU Smart sowie NeoFace Control, eine brandneue Lösung zur Gesichtserkennung. Beide Lösungen basieren auf den von NEC entwickelten Algorithmen für Fingerabdruck und Gesichtserkennung, die sich bereits in zahlreichen internationalen Security-Projekten bewährt haben. Einsatzbereiche sind neben großen und mittelständischen Unternehmen auch Flughäfen, Data Center, Anwendungen in der Medizin, an Grenzkontrollen, bei Banken, in der Handels- und Automobilbranche sowie der Privatbereich. Smarter Türsteher Das Verfahren des digitalen Fingerabdrucks macht es möglich, Personen schnell, effizient, präzise und unverkennbar zu identifizieren. NEC ACU Smart ist ein leistungsfähiges und einfach zu bedienendes System zur Personenerkennung mit einem zentralisierten Management. Die von NEC entwickelte Basistechnologie verwendet als bislang einziges System einen Bestimmungsalgorithmus, der die Rillenanzahl der Fingerkuppen und die Beziehungen der einzelnen Minutien untereinander berücksichtigt. Damit sind die Nutzer von NEC ACU Smart in der Lage, extrem hohe Erfolgsquoten zu erzielen. Daneben bietet die neue Lösung die Erweiterbarkeit auf mehrere Nutzer und die Möglichkeit, Fingerabdruckdaten lokal oder in einer Remote-Datenbank verschlüsselt zu speichern. Neben sehr großen Speicherkapazitäten zur Aufnahme lokaler Ereignisse ermöglicht ACU Smart die schnelle und einfache Integration in bereits existierende Zugangskontrollsysteme. Damit erfüllt die neue Lösung die extrem hohen Anforderungen, die biometrische Erkennungssysteme an digitale Fingerabdrücke stellen. Intelligenter Gesichtsleser Biometrische Gesichtserkennungssysteme finden zunehmend Akzeptanz, weil sie eine berührungslose Vorgehensweise ohne direkten Kontakt oder Interaktion mit der zu identifizierenden Person ermöglichen. Die neue Lösung NeoFace Control von NEC ist ein echtes technologisches Highlight für ID- und Sicherheitssysteme in Unternehmen. Sämtliche Daten werden in Echtzeit generiert und können in Branchensysteme (LOB-Systeme) integriert werden, z.B. in der Gaming-Branche, im Hochsicherheitsbereich (Transport und Tresore) oder in Anwendungen für Lohn- und Personalbuchhaltung. NeoFace Control ist in der Lage, Gesichter akkurat zu erkennen und deren biometrische Merkmale präzise zu erfassen und zu registrieren. Um besonders zuverlässige Ergebnisse zu erzielen, kombiniert NeoFace dabei die extrahierte Analyse des Augenbereichs mit detaillierter Bestimmung der Gesichtszüge. Die Lösung ist damit nicht nur besonders fehlerresistent, sondern erkennt Gesichter dank ausgeklügelter Algorithmen auch mit unterschiedlicher Kopfhaltung, Frisur, Brille oder Tatoos. Die so genannte "Perturbation Space Method" dient dabei der Extraktion und dem Abgleich unterschiedlicher Ansichten und Ausdrücke bei diversen Beleuchtungen – sogar in verschiedenen Altersstufen. Als das momentan kleinste und leichteste Zugangskontrollsystem, das auf Gesichtserkennung basiert, revolutioniert diese Neuentwicklung von NEC herkömmliche Systeme weltweit. Sachliche Debatte um Datenschutz Frank Godee, Sales Manager bei der NEC Enterprise Solutions Division: „Primäres Ziel unserer Technologieentwicklung ist es, Bürger zu schützen, indem wir dabei helfen, Gebäude und öffentliche Einrichtungen sicherer zu machen. Dies können wir nur dadurch erreichen, dass unsere Lösungen die Daten mit präziser Genauigkeit erfassen, verwalten, auswerten – und für Unbefugte unzugänglich machen.“ NEC engagiert sich seit 40 Jahren in den Bereichen biometrische Identifikationsverfahren und Sicherheitslösungen und hat heute mit dem Vertrieb von europaweit mehr als 10.0000 unterschiedlichen Hardware-Produkten die Nase vorn. Mit dem zunehmenden Einsatz biometrischer Verfahren nehmen auch die Diskussionen über mögliche datenschutz- und persönlichkeitsrechtliche Risiken zu. Eine wichtige Voraussetzung für eine breite gesellschaftspolitische Akzeptanz liegt in der klar definierten Zweckbindung. Über NEC Enterprise Solutions Division (ESD) Die NEC Enterprise Solutions Division bildet einen der insgesamt fünf Geschäftsbereiche der NEC Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf. Der zentrale Anlass für die Gründung dieser Abteilung war der wachsende Bedarf von Unternehmen an biometrischen Lösungen in Europa. Der Fokus der ESD-Abteilung liegt darauf, vom Hauptstandort Düsseldorf, dessen Zweigniederlassung in Amsterdam und den zahlreichen europäischen Niederlassungen für die Bereitstellung biometrischer Systeme bei Partnern und Kunden in ganz Europa zu sorgen. Diese Systeme werden in Konzernen wie auch mittelständischen Unternehmen, im behördlichen Bereich, bei der Strafverfolgung und im Transportsektor erfolgreich eingesetzt. Neben der Enterprise Solutions Division finden sich unter dem Dach der NEC Deutschland GmbH außerdem die Geschäftsbereiche High Performance Computing, Business IT, Network Solutions sowie Identifications Solutions. Über NEC Corporation Die NEC Corporation (TSE: 6701) ist einer der weltweit größten Lösungsanbieter auf den Gebieten Internet, Breitbandnetzwerke und Enterprise Business. Das Unternehmen entwickelt für seine weltweit agierenden Kunden maßgeschneiderte Lösungen für Computersysteme, Netzwerke und elektronische Bauelemente. Dabei integriert NEC sein technologisches Know-how für IT- und Netzwerktechnologien mit den innovativen Halbleiter-Technologien der NEC Electronics Corporation. NEC beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2007 einen Gesamtumsatz von 43,6 Milliarden US Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.nec.com Über NEC Deutschland GmbH Die 1987 gegründete NEC Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf ist eine hundertprozentige Tochter der NEC Corporation. Das Produktportfolio umfasst Supercomputer und Hochleistungsrechner, Telekommunikations- und IT-Lösungen sowie biometrische Sicherheitslösungen für Unternehmen und staatliche Institutionen. Weitere Informationen finden Sie unter www.nec.de
02. Dez 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Röder , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 6651 Zeichen. Artikel reklamieren

Über NEC


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von NEC


NEC und HLRS testen Hybrid-Supercomputer der Zukunft

NEC setzt Maßstäbe für die Supercomputer kommender Generationen

12.11.2008
12.11.2008: Hybrid-Supercomputer sind die Megarechner künftiger Generationen. Als einer der wichtigsten globalen Anbieter von Supercomputern gibt NEC nun eine weit reichende Kooperation mit dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) bekannt, um diese zukunftsträchtige Technologie voranzutreiben. Ziel der gemeinsamen Forschungsarbeit ist es, das Potenzial und die Leistungsfähigkeit von Hybrid-Supercomputer-Umgebungen für den Einsatz von gekoppelten Simulationen auszuloten. Die Forschungskooperation schließt an die bisherige jahrelange Zusammenarbeit beider Organisationen in der HPC-Forschung a... | Weiterlesen

NEC führt Richtfunkmarkt in der Schweiz an

Neues NEC Office in Oberwangen eröffnet

08.10.2008
08.10.2008: Oberwangen, Schweiz / Düsseldorf, 08. Oktober 2008 – Der Mobilfunkmarkt steht vor einer entscheidenden Trendwende: Die Migration auf IP-basierte Netze mit Ethernet-Infrastrukturen wird in den nächsten Jahren das beherrschende Thema für die Anbieter sein. Eine Schlüsselrolle spielt dabei die Umstellung auf moderne Richtfunk-Technologien, welche die Migration des Mobilfunk-Backhauls zu IP-basierten Netzen ermöglichen. Um sich auf die kommende IP-Revolution optimal vorzubereiten, statten die führenden Schweizer Mobilfunkanbieter derzeit ihre Netze mit modernsten Richtfunkanlagen aus. Die ... | Weiterlesen

NEC und Appro beflügeln das Geschäft mit Supercomputern

Strategische Partnerschaft soll von hoher Nachfrage nach HPC-Cluster-Installationen profitieren

16.09.2008
16.09.2008: Düsseldorf / Milpitas, USA – 16.09.2008 – NEC, einer der weltweit größten Anbieter im Bereich Internet, Breitband und Enterprise IT-Lösungen, verkündet heute eine strategische Partnerschaft mit dem amerikanischen Anbieter Appro, der sich auf High Performance Computing (HPC) für den Forschungs-Bereich spezialisiert hat. In einem ersten Schritt soll ein Kernprodukt von Appro ab sofort als Teil der HPC-Lösungen von NEC angeboten werden. Schulterschluss mit großem Plus Im Zuge der neu geschlossenen Partnerschaft erweitert NEC sein Portfolio für High Performance Computing u... | Weiterlesen