Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

SAN-Infrastrukturlösungen von QLogic auf der ITnT in Wien

Von QLogic

QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH repräsentiert den Hersteller auf Österreichs internationaler Fachmesse für IT- & Telekommunikation
Der QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH präsentiert vom 27. bis zum 29. Januar 2009 auf der ITnT 2009 in Wien (Stand C1023, Halle C) aktuelle Produkte des Anbieters von Netzwerklösungen für den Aufbau leistungsstarker Speicherinfrastrukturen. Hierzu zählen unter anderem die SANblade Fibre-Channel- und iSCSI-Netzwerkkarten sowie die SANbox Switches des Unternehmens. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den im vergangenen Jahr eingeführten 8 Gbit/s-Fibre-Channel-Produkten, die eine breite Auswahl an Single- und Dual-Port-HBAs, Blade-Server-HBAs sowie Edge- und Director-class Switches umfasst. Mit dem Einsatz der Lösungen lassen sich unternehmensübergreifende, leistungsstarke Speichernetze aufbauen, die eine doppelt so hohe Performance bieten, wie heute meist übliche 4 Gbit/s SANs. Ihre Abwärtskompatibilität stellt jedoch sicher, dass niedrigere Fibre-Channel-Netzwerk- und PCIe-Host-Bus-Geschwindigkeiten weiterhin unterstützt werden. Bestehende Infrastrukturprodukte lassen sich weiterhin nutzen, somit sind in das Speichernetzwerk getätigte Investitionen geschützt. Zitate „Dass das abzuspeichernde Datenvolumen auch künftig ein rasantes Wachstum erfährt, ist eine unumstößliche Tatsache. Diese Meinung teilt die österreichische Wirtschaft einhellig, wie aus einer unter 200 Unternehmen durchgeführten Umfrage hervorgeht. Wenngleich die meisten unter ihnen in den nächsten drei Jahren von einer Verdoppelung des Datenaufkommens und nicht wie der US-amerikanische Marktanalyst IDC von einer Verzehnfachung in den kommenden fünf Jahren ausgehen, steht außer Frage, dass kein Weg am Aufbau intelligenter Speicherumgebungen vorbeigeht. Gerade in Zeiten der finanziellen Unsicherheit sind daher Lösungen gefragt, mit denen sich sowohl bestehende Investitionen schützen als auch Kosten senken lassen. Die innovativen, energiesparenden Produkte von QLogic, die wir auf der ITnT zeigen, folgen genau diesem Gedanken und sind daher für Unternehmen jeder Größenordnung außerordentlich attraktiv.“ Benjamin Wrimsberger, Geschäftsführer TCplus Rechnersysteme GmbH Hintergrundinformation: 8 Gbit/s Fibre-Channel-Lösungen von QLogic Die 8 Gbit/s PCIe-Fibre-Channel-Adapter der QLogic 2500-Produktreihe zeichnen sich durch eine hohe Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Bedienbarkeit aus. Mit der Integration lässt sich die Sicherheit und das Management von SAN-Umgebungen verbessern. Die Produkte heben sich von anderen 8 Gbit/s-Karten vor allem durch zwei innovative im Rahmen der „QLogic Star Power Green Initiative“ entwickelte Verfahren ab: Das integrierte, dynamische Power-Management und die „Cool HBA“-Technologie. Die mit der dynamischen Power-Management-Technik von QLogic arbeitenden Host Bus Adapter erkennen den Typ des genutzten PCI-Express-Busses und versorgen je nachdem, wie viele PCI-Lanes zur Erzielung der maximalen Leistung nötig sind, entweder vier oder acht Leitungspaare mit Strom. So lässt sich höchste Performance bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch erzielen. Die „Cool HBA“-Technologie sorgt für eine lüfterlose Kühlung. Mit den 8 Gbit/s Fibre Channel Switches der SANbox 5800-Produktfamilie bietet QLogic die derzeit wirtschaftlichsten Lösungen zum Ausbau von Speichernetzwerken an. Über integrierte Inter-Switch-Links (ISLs) lassen sich die Komponenten zu einem Stack stapeln, ohne dass für die Netzwerk- oder Storage-Anbindung vorgesehene Ports belegt werden müssen. Als erster Hersteller am Markt bietet QLogic zudem die Option an, die hierfür bereitstehenden 10 Gbit/s Fibre-Channel-Ports bei Bedarf auf eine Transferrate von 20 Gbit/s Fibre Channel zu migrieren. Die Freischaltung erfolgt per Zukauf eines entsprechenden Software-Lizenzschlüssels. Dank des Stackable-Prinzips lässt sich eine Fabric somit unkompliziert und unterbrechungsfrei skalieren, ohne dass zusätzliche Kosten für das Trunking entstehen.
19. Jan 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Billo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 478 Wörter, 3932 Zeichen. Artikel reklamieren

Über QLogic


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von QLogic


03.04.2009: Mit der sofortigen Verfügbarkeit der neuen PCI-Express Converged-Network-Adapter (CNAs) baut die QLogic Corporation ihren Führungsanspruch in dem als Wachstumsmarkt angesehenen Fibre-Channel-over-Ethernet- (FCoE) Markt weiter aus. Die vier Modelle der QLogic 8100-Familie basieren auf der eigenentwickelten Network-Plus-Architektur und sind die ersten Lösungen am Markt, die nicht nur angekündigt, sondern bereits verfügbar sind. Zahlreiche Server- und Storage-OEM-Unternehmen haben die FCoE-Adapter der zweiten Generation bereits qualifiziert und planen diese in ihre künftigen Produkte zu in... | Weiterlesen

16.01.2009: Qlogics Storage Router 6142 ist für den Einsatz mit den Netzwerkspeichersystem EMC CLARiiON AX4 sowie der EMC MirrorView- und der EMC SAN Copy-Software zertifiziert. Das nach Abschluss umfassender Kompatibilitätstests von EMC vergebene Gütesiegel „E-Lab Tested“ weist die Qlogic-Komponente als die bevorzugte Netzwerklösung für die Datenreplizierung über Fibre-Channel-Infrastrukturen aus. Die CLARiiON AX4 ist ein Einstiegsspeichersystem für den Einsatz in Netzwerken kleinerer und mittelständischer Unternehmen sowie Zweigstellen. Im Zusammenspiel mit den EMC-Softwareanwendungen Mir... | Weiterlesen

25.11.2008: QLogic ist gemäß dem jüngst von der Dell’Oro Group veröffentlichten Bericht mit dem Titel „Q3 2008 SAN Report“ weiterhin die klare Nummer eins im Fibre Channel Host-Bus-Adapter- (HBA) Markt. Der Anteil bemessen an den weltweit insgesamt zur Auslieferung gelangten Ports lag bei 56,3 Prozent, bezogen auf den Umsatz bei 54,8 Prozent. Der Hersteller leistungsstarker Netzinfrastrukturlösungen verzeichnet nunmehr das sechste Quartal in Folge einen höheren Anteil am gesamten Marktumsatz als der nächst größere Mitbewerber und baut damit seinen Vorsprung weiter aus. Die jetzt vorgelegten Za... | Weiterlesen