Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

art of defence auf der CeBIT 2009: Neueste Sicherheitsprodukte für Web-Anwendungen

Von art of defence GmbH

• Aktionen: Kostenlose Quellcode-Analyse und Live-Hacking • art of defence bei GeNUA (Halle 11, B04) und am Stand des iX CeBIT Forums (Halle 6, E16)
Regensburg, 26. Januar 2009 ---- art of defence, einziger europäischer Anbieter von Sicherheitsprodukten zur Absicherung von Web-Anwendungen für den gesamten Applikationslebenszyklus, zeigt auf der CeBIT die neuen Versionen seines Produkt-Trios. Weitere Highlights: Auch in diesem Jahr können Besucher ihren Quellcode kostenlos mit dem Source Code Analyzer hypersource überprüfen zu lassen, inklusive pdf-Report auf einem USB-Stick zum Mitnehmen. Darüber hinaus demonstriert Markus Wagner, IT Security Engineer bei art of defence, auf dem iX CeBIT Forum aktuelle Angriffe auf Web-Applikationen und stellt anschließend Werkzeuge vor, die beim Aufspüren von Schwachstellen in Web-Applikationen helfen. Die drei Live-Hacking-Sessions finden statt am 3., 4. und 5. März jeweils von 12.30 bis 13.00 Uhr. art of defence zeigt seine Lösungen in Halle 11 bei GeNUA (Stand B04) und in Halle 6 am Stand des iX CeBIT Forums (Stand E16). Die neuen Versionen der art of defence-Produkte zeichnen sich besonders durch noch leichteres Management aus: So wurde in der Web Application Firewall hyperguard ein Authentisierungs-Framework integriert und ab sofort Cluster-weite Software Updates ermöglicht. Neu bei hypersource ist die Unterstützung von .NET und ASP. hyperscan, der Vulnerability Scan Server von art of defence, enthält jetzt eine Multithreading Scan Engine. Damit können mehrere Projekte gleichzeitig gescannt werden. circa 1.600 Zeichen Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de/. art of defence GmbH Bruderwöhrdstraße 15b D-93055 Regensburg Tel. +49 (0)941 604889-58 Fax +49 (0)941 604889-837 www.artofdefence.com Dr. Georg Heß Tel. +49 (0)941 604889-58 Agenturkontakt: Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH Burgauerstraße 117 D-81929 München Tel. +49 (0)89 993191-0 Fax +49 (0)89 993191-99 www.haffapartner.de Petra Meyer / Julia André Tel. +49 (0)89 993191-0 Die art of defence GmbH ist das europaweit einzige Unternehmen, das Sicherheitsprodukte für Web-Anwendungen für den gesamten Applikationslebenszyklus anbietet. Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Führende Banken, Finanzdienstleister und E-Commerce-Unternehmen setzen beim Schutz ihrer internen und externen Web-Anwendungen auf art of defence. Eine umfassende Sicherheitslösung und Komplettschutz sowohl für selbst als auch für fremd entwickelte Web-Applikationen liefert das automatisierte Zusammenspiel der einzelnen art of defence-Produkte: Die Web Application Firewall hyperguard kann sowohl vom Source Code Analyzer hypersource als auch vom Vulnerability Scan Server hyperscan gefundene Schwachstellen automatisiert importieren. Die daraus generierten Regelvorschläge schützen Web-Anwendungen punktgenau vor Angriffen. Ebenfalls per Import kann der Vulnerability Scanner vom Source Code Analyzer identifizierte Sicherheitslücken von außen prüfen. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz werden einmal identifizierte Schwachstellen schnellstmöglich nach außen gepatcht – ohne Änderung der Applikation selbst und ohne Verletzung bestehender Wartungszyklen. Mit ihren Produkten unterstützt die art of defence GmbH ihre Kunden dabei, geschäftskritische Informationen und sensible Kundendaten in Unternehmensanwendungen, Kundenportalen, Online-Angeboten von Finanzdienstleistern und Web-Shops vor Angriffen aus dem Internet zu schützen und somit rechtliche Vorschriften oder Industriestandards wie die Sicherheitsrichtlinien der Kreditkartenindustrie (PCI-Compliance) einzuhalten.
26. Jan 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3602 Zeichen. Artikel reklamieren

Über art of defence GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von art of defence GmbH


Zeus Technology (UK) übernimmt deutschen WAF-Hersteller art of defence

Mit der Übernahme rüstet sich Zeus für die wachsende Nachfrage nach Web-Applikationssicherheit für virtualisierte und Cloud-Infrastrukturen

09.06.2011
09.06.2011: Mit der Übernahme von art of defence adressiert Zeus die wachsende Nachfrage des Marktes nach Schutzmechanismen für Web-Applikationen, die beim Betrieb von Anwendungen in der Cloud noch wichtiger werden. Das „Zeus Application Firewall Module“ basiert auf lizenzierter Technologie von art of defence, die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen besteht bereits seit 2009. Das Zeus-Modul schützt Web-Anwendungen – egal, ob lokal oder in der Cloud betrieben – vor bekannten und unbekannten Angriffsmustern auf Anwendungsebene und hilft, PCI-Compliance (Sicherheitsstandard der Kreditkartenindu... | Weiterlesen

Kooperation von art of defence mit WhiteHat Security reduziert Angriffsrisiken für Web- und Cloud-Applikationen

Integration des Schwachstellen-Management Services für Web Applikationen ‚WhiteHat Sentinel’ mit der Web Application Firewall (WAF) hyperguard wird auf der InfoSecurity in London (27. April 2010 bis 29. April 2010) gezeigt

27.04.2010
27.04.2010: Regensburg ---- art of defence und WhiteHat Security kooperieren: hyperguard, die Web Application Firewall des Regensburger Spezialisten für Web-Anwendungssicherheit, kann künftig auf Ergebnisse des WhiteHat Sentinel Services zurückgreifen. Dieser Service identifiziert und qualifiziert regelmäßig Schwachstellen von Web Sites auf Applikationsebene wie zum Beispiel SQL-Injection oder Cross-Site-Scripting. WAF-Verantwortlichen in Unternehmen gibt dies die Möglichkeit, mit wenig Aufwand WAF-Regelvorschläge für hyperguard direkt aus WhiteHat Sentinel zu generieren. Dieser Regelvorschlag agi... | Weiterlesen

20.04.2010: Regensburg, 20. April 2010 ---- Die neue Version der "OWASP Top Ten" ist heute (19. April 2010) erschienen; dadurch ändert sich auch der PCI(Payment Card Industrie)-Standard, der Sicherheitsstandard der Kreditkartenindustrie. Darauf weist Alexander Meisel, CTO und Geschäftsführer von art of defence, hin. Der PCI-Standard gilt für Web-Shops und alle anderen Web-Anwendungen, die Kreditkarteninformationen verarbeiten. Die OWASP ist ein internationaler Zusammenschluss von Experten und Interessierten, der über Web-Applikationssicherheit aufklärt. Der PCI-Standard für Datensicherheit bei ... | Weiterlesen