Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Cloud Computing stresst klassische Ansätze für das Identity Management

Von xTigo Software AG

(Köln, 09.03.2009) Zwar versprechen die Grundgedanken von SaaS und Cloud Computing, Anwendungen könnten überall und jederzeit laufen. Doch gerade im Falle der Verwaltung von Benutzern und Berechtigungen im Rahmen eines übergreifenden Managements entstehen damit nach Auffassung des Softwarehauses xTigo AG Herausforderungen, die sich mit den herkömmlichen Systemen für das Identity Management nicht wirtschaftlich lösen lassen. „Die Schwierigkeiten resultieren vor allem aus der fehlenden Integration von SaaS und ähnlicher Modelle in die Infrastrukturen der Unternehmen“, urteilt xTigo-Vorstand Ingo Buck. Hätten die Anwender gar mehrere SaaS-Lösungen von möglicherweise unterschiedlichen Herstellern im Einsatz mit ihren oft unzureichenden Schnittstellen, würde das Ziel einer übergreifenden Verwaltung und Steuerung der Benutzerrechte mit klassischen Mitteln in weite Ferne rücken. „Hintergrund ist, dass sich die klassischen Lösungen für das Identity Management wie ein Dach über die gesamten Systeme legen“, erläutert Buck. Dies erzeuge zwangsläufig einen ganz erheblichen Aufwand. „Je komplexer die Strategien des Unternehmens in Sachen SaaS oder Cloud Computing sind, desto schwieriger und kostspieliger wird die Implementierung einer bedarfsgerechten Identity Management-Lösung. Als Konsequenz werden die wirtschaftlichen Vorteile dieser Modelle wieder vollständig aufgefressen.“ Sein Softwarehaus geht deshalb mit dem „xTigo Automation Framework“ einen ganz anderen Weg, indem die bestehenden Systeme auf Basis definierter Workflows direkt angesteuert werden. Die Lösung vermeidet auf diese Weise Änderungen in der IT-Infrastruktur für ein ganzheitliches Management der Benutzeridentitäten, was sich in einer schnellen Realisierung zu geringen Kosten bemerkbar macht. „Durch die nahtlose Integration der maßgeblichen Applikationen und Systeme über entsprechende Schnittstellen wird standardisiert eine infrastrukturweite Verwaltung der Benutzer und ihrer Rechte gewährleistet“, beschreibt Buck die Vorteile. Auch wenn sich die unternehmensindividuellen Infrastruktur- und Prozessverhältnisse ändern, kann mittels Drag ´n Drop eine einfache Anpassung der in xTigo abgebildeten Workflows vorgenommen werden. „Der geringe Aufwand gilt aber nicht nur für die Implementierung der Lösung, sondern ebenso für den Praxisbetrieb, da Eingaben und erforderliche Änderungen nicht an jedem einzelnen System durchgeführt werden müssen“, betont der Vorstand des Softwarehauses. Außerdem würden ausgeschiedene Mitarbeiter automatisch von allen IT-Systemen ausgeschlossen und bestehe eine vollständige Revisionssicherheit und Nachvollziehbarkeit von Änderungen. Dazu gehört eine automatisierte Dokumentation, welcher Mitarbeiter zu welchem Zeitpunkt welche Berechtigungen besaß. Zudem sind die Prozessschritte und Prozessbeteiligten dokumentiert, so dass xTigo auch hohen Compliance-Anforderungen gerecht wird. Über xTigo Software AG Die xTigo Software AG ist ein deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Köln. Die Lösungen von xTigo unterstützen Unternehmen beim strategischen Einsatz von IT und helfen bei der Beherrschung der steigenden Komplexität. Sie stiften nachhaltigen Nutzen und sind damit ein wichtiger Baustein zur Darstellung des Wertbeitrags von IT zum Gesamtunternehmen. Namhafte Kunden vertrauen bereits auf die Lösungen von xTigo. meetBIZ & Denkfabrik GmbH Wilfried Heinrich Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth Tel.: +49 (0)2233–6117-72 Fax: +49 (0)2233–6117-71 heinrich.denkfabrik@meetbiz.de www.agentur-denkfabrik.de
09. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 429 Wörter, 3611 Zeichen. Artikel reklamieren

Über xTigo Software AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von xTigo Software AG


Wupperverband setzt xTigo-Framework zur Prozessautomation ein

Steuerung der wasserrechtlich erforderlichen Abläufe und automatische Initiierung von Maßnahmen in Problemfällen

02.11.2009
02.11.2009: (Köln, 02.11.2009) Der Wupperverband hat sich für den Einsatz des xTigo Automation Frameworks zur Prozessautomation entschieden, um durch jederzeit gesicherte Abläufe seinen wasserrechtlichen Pflichten gerecht werden zu können. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts betreut diese Institution das Einzugsgebiet der Wupper mit einer Fläche von 813 Quadratkilometern sowie 11 Brauchwassertalsperren und einer Trinkwasser-Talsperre. Zu ihren Aufgaben gehören beispielsweise der Hochwasserschutz, die Trinkwasserbereitstellung und die Ermittlung der wasserwirtschaftlichen Grundlagen. In di... | Weiterlesen

Schnelle IT-Prozessautomation und Service Automation mit xTigo JumpStart erleben

Testinstallation des xTigo Automation Frameworks führt bereits am ersten Tag zu einem verwertbaren Ergebnis

26.10.2009
26.10.2009: (Köln, 26.10.2009) Das Softwarehaus xTigo AG hat mit dem xTigo Automation Framework einen ganz anderen Weg in der Prozessautomation eingeschlagen als die klassischen Konzepte. Um Unternehmen einen schnellen und praxisnahen Eindruck von dieser Lösung zu ermöglichen, bietet die xTigo AG mit „JumpStart“ ein 2-tägiges Startpaket zum Preis von netto 950,- Euro an. Im Zuge des Startpakets wird eine begleitete Testinstallation des xTigo Automation Frameworks durchgeführt, die anschließend funktionsfähig im betreffenden Unternehmen verbleibt. Der Anwender verpflichtet sich dabei weder zu eine... | Weiterlesen

xTigo mit Fitness-Programm für das Testmanagement bei der GAD

„Dynamic Testflow“ macht die Testprozesse im Testcenter der GAD eG schneller, einfacher und wirtschaftlicher

20.10.2009
20.10.2009: (Köln, 20.10.2009) Die GAD ist das IT-Kompetenzcenter für rund 450 Volks- und Raiffeisenbanken, Zentralinstitute und weitere Unternehmen im genossenschaftlichen FinanzVerbund. Softwaretests stellen bei der GAD oftmals eine sehr komplexe Angelegenheit dar. Der Leiter des GAD Testcenters in Münster, Volker Davids, hatte daraus die Notwendigkeit abgeleitet, zur Optimierung eine effizientere Koordination und Abarbeitung der oft sehr komplexen und bereichsübergreifenden Testabläufe mit ihren vielfältigen Abstimmungsprozessen zu schaffen. Diese erfolgten in der Vergangenheit über unterschiedl... | Weiterlesen