Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CeBIT 2009 – Ressourcenoptimierung klar im Fokus

Von GFOS mbH

Workforce-Management und MES stark gefragt

11. März 2009 – Überwiegend positiv, so der Gesamteindruck von der CeBIT 2009. Mit ge-mischten Gefühlen reiste die Essener GFOS mbH nach Hannover, mit zahlreichen neuen Kontakten kam man zurück. Im Bereich Zeitmanagement galt das Interesse überwiegend dem Workforce-Management. Sowohl Mittelständler als auch Großunternehmen interessierten sich für die spezifische Kombination aus Personaleinsatzplanung und Projektplanung, die umfassende Einsparpo-tentiale bietet. X/TIME® ermöglicht eine Planung zugleich aus Projekt- und Bedarfssicht. Mei-lensteinverletzungen oder Ressourcenengpässe sowie etwaige Überschreitungen von End-terminen werden schnell deutlich. „Eine Terminüberwachung wird damit nicht nur erleichtert, sondern überhaupt erst konsequent möglich“, erläutert Gunda Cassens, Leiterin des Be-reichs Zeit-Management und Mitglied der Geschäftsleitung der GFOS mbH. Auch im Bereich MES stand die Optimierung der Ressourcen im Vordergrund. Vor allem die grafische Plantafel, das parametrierbare Rückmeldesystem sowie das Qualitätsmanage-mentsystem standen im Fokus der Interessenten. Produktionsplanungen werden immer auf-wendiger, mögliche Ablauf- wie auch Planungskonflikte müssen somit unmittelbar aufgezeigt werden. Durch die verbesserte Visualisierung des Fertigungsgeschehens inklusive mögli-cher Konflikte in X/TIME®-MES verfügt der Anwender über ein Höchstmaß an Flexibilität. Fehlerarme Produkte und exakte Rückverfolgbarkeit stellt das umfassende Qualitätsmana-gement der Essener sicher. „X/TIME®-MES bietet ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit, ohne den Standard zu verlassen, und ist somit auch morgen offen für heute noch völlig un-bekannte Anforderungen“, bestätigt Burkhard Röhrig, geschäftsführender Mehrheitsgesell-schafter der GFOS mbH. Trotz der anhaltenden Krisenstimmung blickt man in Essen weiter optimistisch nach vorne. Ansprechpartner für Rückfragen: Dr. Christine Lötters Frau Julia Deuker Cathostr. 5 45356 Essen Tel. +49 (0)201 / 61 300 -75 / -71 Fax +49 (0)201 / 61 93 17 E-Mail: presse@gfos.com Amtsgericht Essen • HRB 7600 Geschäftsführer: Burkhard Röhrig Weitere Informationen zur GFOS finden Sie unter www.gfos.com.
11. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2234 Zeichen. Artikel reklamieren

Über GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von GFOS mbH


03.08.2015: 2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Röhrig, Geschäftsführer der GFOS mbH und Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverbands Software, stellt nicht nur den “Industrie 4.0 Human”-Ansatz der GFOS vor, sondern nimmt auch an einigen Podiumsdiskussionen rund um dieses Thema teil: “ERP statt MES – was ist zu tun, um sich als Mittelständler für Industrie 4.0 zu rüsten”  - 29. Septembe... | Weiterlesen

03.08.2015: 2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in den Fokus des Personalmanagements. Mithilfe von intelligenten Workforce Management Systemen können dabei gute Arbeitsbedingungen z. B. durch die Entwicklung von Work-Life-Balance-Konzepten geschaffen werden. Das neue Release gfos 4.8 unserer modularen HR-Lösung gfos.Workforce reicht vom Modul Zeiterfassung über die Personaleinsatzplanung bis hin z... | Weiterlesen

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Verbessertes Controlling und gezielte Einsparungen sind das Ziel

07.09.2011
07.09.2011: Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Energieverbräuche, um diese gezielt steuern zu können", erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung im Hause der GFOS. Um exakte Energieverbräuche während der Fertigung eines Auftrages zu ermitteln, reichen Excel-Tabellen nicht mehr aus. Dies gilt auch für die kontinuierliche auftragsbezogene Dokumentation sämtlicher Energieda... | Weiterlesen