Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien

Von uptime Systemlösungen GmbH

Stv. CHr. der Presse und GF von Puls4 am 42. Power Breakfast

Das 42. Power Breakfast des Wirtschaftsnetzwerks GO AHEAD! am 28. Mai stand ganz im Zeichen der Medien und ihrer Verantwortung.
Die beiden Sprecher Dr. Michael Prüller, Stellvertretender Chefredakteur der Tageszeitung Die Presse und Martin Blank, Geschäftsführer des TV-Senders Puls4 zeichneten ein Bild von den Herausforderungen, denen tagesaktuelle Medien heute gegenüberstehen. Dr. Michael Prüller, stellvertretender Chefredakteur der Österreichischen Tageszeitung Die Presse verdeutlicht anhand von Zahlen, dass Medien zwar „Meinung machen“, aber „nicht unbedingt die Richtung bestimmen“. Gerade im Falle der Wirtschaftskrise wird deutlich, das nicht – so mancher Rufe nach – die Krise in unserem Land herbeigeschrieben wurde. „Die Presse stützt sich auf Wissen und Meinungen von Profis“, so Dr. Prüller. Sie folgt dem Geschäftsmodell der Information im Gegensatz mancher Kampagnenzeitung und bietet Inhalte, die seine Leser interessiert. Ganz nach dem Leitsatz Advertising follows Readership und „frei in der Wahl von Berichten oder Anzeigen“. Denn „only relevant or extremly entertaining news are good news. Das Problem ist der enorme Zeitdruck, der auf jedem einzelnen Journalisten liegt“, so Dr. Prüller. Auch Martin Blank, Gesellschafter des jüngsten österreichischen TV-Senders Puls4 betonte und verdeutlichte die Herausforderung von tagesaktuellen Medien in der heutigen Zeit. Die Redakteure bei Puls4 sind in mehrfacher Hinsicht gefordert. Sie filmen, schneiden ihre Beiträge selbst und sorgen zudem für den textlichen Inhalt – und das in kürzester Zeit. Es geht um den Newswert und die Konkurrenz ist nur einen Zapp weit entfernt. „Der heutige Zuseher ist bei dieser Fülle an TV-Anbietern nicht mehr nur einem Sender treu. Deshalb sind Aktualität und Inhalt wesentlich für Verweildauer“, so Martin Blank, selbst ehemals studierter Journalist. Um diesen Druck und dieser Verantwortung gewachsen zu sein, bedarf es regelmäßiger Schulungen und Trainings. Puls4 legt darauf großen Wert. „Nur so werden wir in einer schnelllebigen, digitalen Zeit den Ansprüchen unser Zuseher, unserer Ansprüche, gerecht.“ „Wieder einmal zeigt es, wie wichtig die Bedeutung der Eigenverantwortung auch und gerade auch für Journalisten ist - gerade in Zeiten wie diesen!“, erklärt Mag. Nikolaus Kimla, GO AHEAD!-Initiator und Geschäftsführer der uptime Systemlösungen. „Insbesondere in der Österreichischen Schule der Nationalökonomie wurde das Thema der Eigenverantwortung als Grundlage alles Wirtschaftens verankert.“ GO AHEAD! ist eine Networking-, Informations- und Businessplattform für Führungskräfte und Unternehmer, ins Leben gerufen von Mag. Nikolaus Kimla, Geschäftsführer von uptime Systemlösungen (www.uptime.at): „ GO AHEAD! ist die Informations- und Netzwerkplattform für Führungskräfte, die sich dem Thema „Leading Responsibly“ verpflichtet hat.Was bedeutet verantwortliches Führen? Konkrete und gelebte Verantwortung beginnt immer bei jedem Einzelnen, deshalb nimmt sich GO AHEAD! dieses Themas an und weiß, dass die Selbstverantwortung/Eigenverantwortung die Voraussetzung für angewandte Leitung im Unternehmen und der Gesellschaft darstellt“. Pressekontakt: GO AHEAD! Das Wirtschaftsnetzwerk Ansprechpartnerin: Gabriele Brötzner Telefon: +43 1 713 6180-11
04. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabriele Broetzner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 415 Wörter, 3237 Zeichen. Artikel reklamieren

Über uptime Systemlösungen GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6