Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dell steigert Nutzung von regenerativen Energien auf 26 Prozent

Von Dell

Frankfurt am Main, 5. Juni 2009 - Dell deckt seinen weltweiten Strombedarf mittlerweile zu 26 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen. Im vergangenen Jahr lag der Wert noch bei 20 Prozent. Neun Standorte von Dell werden bereits zu 100 Prozent mit regenerativer Energie versorgt.
Um den Anteil von Alternativ-Energien an der unternehmensweiten Stromversorgung zu steigern, hat Dell neue Energie-Partnerschaften in Deutschland, Großbritannien, Norwegen und Schweden mit den Versorgungsunternehmen EVH, Mainova, Swalec, Scottish Power Energy Retail, Hafslund und Telge Energi geschlossen. Die neun Unternehmensstandorte in Europa und den USA, die bereits zu 100 Prozent mit Energie aus erneuerbaren Quellen versorgt werden, sind Frankfurt und Halle/Saale, Bracknell und Glasgow in Großbritannien, Oslo, Stockholm sowie Round Rock, Twin Falls und Oklahoma City in den USA. Dells Nutzung von erneuerbarer Energie ist Teil des Plans, bis zum Jahr 2015 die Treibhausgas-Emissionen des Unternehmens um 40 Prozent zu reduzieren. Dell verfolgt dabei ein Drei-Stufen-Programm: * Primäres Ziel ist, im Unternehmen die betrieblichen Abläufe so effizient wie möglich zu organisieren. Das hat dazu geführt, dass die CO2-Intensität, also das Verhältnis von CO2-Emissionen zum Umsatz, zu den niedrigsten unter den Global-500-Unternehmen gehört. Sie liegt bei weniger als der Hälfte der CO2-Intensität des engsten Wettbewerbers. * Dell setzt, soweit möglich, auf erneuerbare Energie. Die U.S. Environmental Protection Agency (EPA) hat Dell kürzlich in ihrer EPA Fortune 500 Green Power Challenge unter den Top-5-Unternehmen gelistet, die auf regenerative Energie setzen (1). * Die verbleibenden CO2-Emissionen gleicht Dell mit dem Kauf von Energie-Zertifikaten aus. Auch durch dieses Investment ist Dell seit August 2008 das einzige Unternehmen in der Computerindustrie, das CO2-neutral ist. Auch bei seinen Lieferanten legt Dell Wert auf eine umweltschonende Energienutzung. Seit Juni 2007 müssen beispielsweise die Hauptlieferanten jedes Quartal einen CO2-Emissionsbericht vorlegen. (1) www.epa.gov/greenpower/toplists/fortune500.htm Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS. Weitere Informationen: Dell GmbH Michael Rufer Public Relations Manager Dell Central Europe Tel.+49-69-9792-3271 Fax +49-69-34824-3271 michael_rufer@dell.com www.dell.de PR-COM GmbH Sabine Kastl Account Manager Tel. +49-89-59997-757 Fax +49-89-59997-999 sabine.kastl@pr-com.de www.pr-com.de
05. Jun 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2814 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

28.10.2009: Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktu... | Weiterlesen