Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dell, Oracle und Red Hat bringen Open Source gemeinsam voran

Von Dell

Kooperation auf der Linuxworld aktiv

Dell, Oracle und Red Hat präsentieren auf der Linuxworld gemeinsam Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz. Auf der Veranstaltung, die vom 29. bis 31. Oktober in Frankfurt stattfinden wird, sind die Unternehmen mit einem gemeinsamen Stand vertreten (Halle 6.1, Stand D12). Als Ergebnis der im Juni dieses Jahres bekannt gegebenen Kooperation von Dell, Oracle und Red Hat wird eine Oracle 9i Real Application Cluster-Lösung auf Dell PowerEdge-Servern gezeigt. Als Betriebssystem kommt der Red Hat Linux Advanced Server 2.1 zum Einsatz. Die Komponenten sind für eine optimierte Performance von den Partnern speziell aufeinander abgestimmt worden. Das Demo-System wird eine mySAP-Lösung als Applikation verwenden und bietet somit die Vorschau auf ein System, dessen Zertifizierung für die nahe Zukunft zu erwarten ist.
Die Kooperation von Dell, Oracle und Red Hat hat zum Ziel, Linux in den Bereichen Leistung, Zuverlässigkeit, Clustering und Management zu verbessern. Erste Resultate der Zusammenarbeit zeigen, dass sich durch die gemeinsamen Lösungen der I/O-Durchsatz um das Fünffache, die CPU-Kernel-Nutzung um das Vierfache und die Performance von Datenbankabfragen um das Doppelte steigern lassen. Nicht nur im technischen Bereich hat die Zusammenarbeit der Unternehmen bereits Früchte getragen, wie Susanne Schütz, Business Manager Enterprise Solutions bei Dell Computer in Langen, erläutert: "In den letzten Monaten ist das Interesse unserer Kunden an Linux enorm gestiegen. Erfreulich viele Unternehmen aus der Finanz- und Telekommunikations-Branche sowie der Industrie setzen mittlerweile verstärkt auf den Einsatz von Open Source-Technologie. Die Zusammenarbeit mit Oracle und Red Hat ermöglicht uns, die hohen Ansprüche dieses Kundenkreises zu erfüllen." Federico Musto, Vice President and General Manager EMEA bei Red Hat, beurteilt die erste Phase der Zusammenarbeit ebenfalls sehr positiv: "Gerade für den Erfolg im Unternehmensumfeld sind Kooperationen wie die zwischen Dell, Oracle und Red Hat von entscheidender Bedeutung. Die Kunden in diesem Sektor erwarten ein in jeder Hinsicht professionelles Angebot, das nicht nur eine erstklassige Technologie, sondern auch entsprechendes Consulting und Support beinhaltet. Zusätzlich treiben die technischen Resultate unserer Zusammenarbeit, den Prinzipien der Open Source Community entsprechend, die weitere Entwicklung von Linux voran." Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell Dell ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 32,1 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Oracle Oracle ist der weltweit größte Anbieter von Software für den Unternehmensbereich. Weitere Informationen über Oracle finden sich auf der Website des Unternehmens unter www.oracle.com. Red Hat, Inc. Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Die Europazentrale befindet sich in Surrey, Großbritannien. In Deutschland ist Red Hat in Stuttgart angesiedelt. Weitere Informationen finden sich unter www.redhat.de. Weitere Informationen: Dell Computer GmbH Nerses Chopurian Public Relations Manager Central Europe Tel. +49-6103-766-3271 Fax +49-6103-766-9655 Germany_Pressoffice@dell.com www.dell.de Pressekontakt für Dell: PR-COM GmbH Michaela Gossmann PR-Beraterin Tel. +49-89-59997-801 Fax +49-89-59997-999 michaela.gossmann@pr-com.de www.pr-com.de Red Hat Europe Insa Winkelbrandt-Greener European Marketing Executive Tel. +44-1483-300169 Fax +44-1483-734929 igreener@redhat.com Pressekontakt für Red Hat: Marcus Birke AxiCom GmbH Junkersstr. 1 82178 Puchheim Tel.: 089-800 908-26 Fax: 089-800 908-10 marcus.birke@axicom.de
25. Okt 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3517 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

28.10.2009: Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktu... | Weiterlesen