Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

So klein und doch so viel Power: Dells neuer Business-Desktop OptiPlex SX260

Von Dell

Langen, 28. Oktober 2002 - Ultraklein, ultrastark und ultraflexibel - das ist Dells neuer Business-Desktop, der OptiPlex SX260. Er ist 50 Prozent kleiner als traditionelle OptiPlex-Systeme, arbeitet mit den neuesten, relevanten Technologien und passt auch in das kleinste Büro.
Dells neuer Business-Desktop, der OptiPlex SX260, wiegt weniger als 4 Kilogramm und lässt sich je nach Bedarf horizontal oder vertikal unter dem Schreibtisch oder an Bürowänden befestigen. Aber auch auf dem Schreibtisch macht der OptiPlex SX260 eine gute Figur: Anwender können ihn problemlos hinter einen Flachbildschirm stellen und ihn am Standfuß des Displays anbringen - mit seinen Abmessungen von 8,5 cm x 24,2 cm x 24,7 cm (Breite x Tiefe x Höhe) ist der OptiPlex SX260 eine äußerst platzsparende Lösung. Damit eignet er sich ideal für den Einsatz in Unternehmen und Einrichtungen aller Art, die wenig Platz entbehren können, etwa Krankenhäuser, Labors, Informationsstände oder Finanzinstitute. Und damit der OptiPlex SX260 mit der Power eines großen Desktops arbeitet, hat Dell ihn mit Technologien vom Allerfeinsten ausgestattet: Anwender können ihn entweder mit einem Intel Pentium 4-Prozessor mit 400 MHz und 533 MHz Front Side Bus (FSB) oder einer Intel Celeron-CPU mit 400 MHz FSB betreiben. Für hervorragende Grafik-Leistungen sorgt die integrierte Intel Extreme Graphics, die den OptiPlex SX260 mit einem Grafikspeicher von bis zu 48 MB auf AGP-Performance-Niveau katapultiert. Außerdem verfügt der OptiPlex SX260 über sechs High-Speed USB 2.0-Anschlüsse mit einer Datenübertragungsrate von 480 MB pro Sekunde. Schnellen Anschluss an das Netzwerk erhalten Anwender durch die integrierte Gigabit-Ethernet-Karte und ein optional erhältliches TrueMobile 1180 802.11b Wireless Netzwerk-Modul, das sich einfach via USB anschließen und am Chassis des OptiPlex SX260 befestigen lässt. Auch in Sachen Flexibilität und Kompatibilität bietet der OptiPlex SX260 einiges: Er ist Dells erstes Desktop-System ohne PCI- und AGP-Steckplätze, wodurch sich die System-Komplexität erheblich verringert. Und da der OptiPlex SX260 auf der selben System-Architektur basiert wie der OptiPlex GX260, können Anwender identische Images auf beide Desktops aufspielen und dadurch die Betriebskosten (Total Cost of Ownership) drastisch reduzieren. Zudem ist der OptiPlex SX260 in der Lage, mit Modulen der Dell Latitude-Notebooks zu arbeiten, etwa einem CD-RW-Drive oder einer weiteren Festplatte. Möglich macht's die hot-swappable Media Bay des OptiPlex SX260. Unbefugte Zugriffe auf die Media Bay, Festplatten oder das Motherboard verhindert ein sequentielles Verschluss-System. Darüber hinaus ist der OptiPlex SX260 äußerst Service-freundlich: Festplatten und optische Laufwerke lassen sich ein- und ausbauen, ohne das Gehäuse zu öffnen - und vor allem, ohne einen Vor-Ort-Techniker zu Rate ziehen zu müssen. Auch hier denkt Dell an seine Anwender. Erhältlich ist der Dell OptiPlex SX260 für 927 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind: ein Intel Pentium 4-Prozessor mit 2 GHz, 256 MB PC2100 DDR-SDRAM, eine 20-GB-Festplatte, ein austauschbares 24fach CD-ROM-Laufwerk, ein integrierter Intel Pro/1000MT Netzwerk-Adapter, integrierte Intel Extreme Graphics und Windows XP Professional. Im Preis des neuen OptiPlex SX260 sind auch umfangreiche Service-Leistungen inbegriffen, etwa der technische Online- und Telefon-Support rund um die Uhr und drei Jahre Vor-Ort-Service. Unter www.dell.de/support ist der Dell-Online-Service für Anwender erreichbar. Dell OptiPlex-Desktop-Systeme sind speziell für Netzwerk-Umgebungen entwickelt, verfügen über einen langen Lebenszyklus und basieren auf Industrie-Standards. Eine ganze Palette an Management-Tools macht sie einfach zu installieren, zu bedienen und zu warten. Nähere Informationen zum Dell OptiPlex SX260 sind unter www.dell.de erhältlich. Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 32,1 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Weitere Informationen: Dell Computer GmbH Nerses Chopurian Public Relations Manager Central Europe Tel. +49-6103-766-3271 Fax +49-6103-766-9655 Germany_Pressoffice@dell.com www.dell.de PR-COM GmbH Michaela Gossmann PR-Beraterin Tel. +49-89-59997-801 Fax +49-89-59997-999 michaela.gossmann@pr-com.de www.pr-com.de Kontakt für Leseranfragen: Tel. +49-800-9193355 Fax +49-180-5224401
28. Okt 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 4763 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

28.10.2009: Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktu... | Weiterlesen