Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Kostenlose Praxishilfe zur Optimierung der Fertigungssteuerung

Von Infor

Produktneutraler Leitfaden der infor AG

(Friedrichsthal, 13.12.2002) Eine umfangreiche und produktneutrale Praxishilfe für Fertigungsunternehmen hat das ERP-Softwarehaus infor business solutions herausgegeben. Sie soll Mittelstandsunternehmen darin unterstützen, Optimierungspotenziale in den Produktionsprozessen zu ermitteln. Dafür bietet der kostenlose Leitfaden vielfältige Hintergrundinformationen sowie eine Checkliste zur Analyse der typischen Schwächen in der Fertigungssteuerung. Nach Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens ARC Research verfügen die meisten Produktionsbetriebe trotz des Einsatzes von ERP-Lösungen über keine ausreichende Integration der Fertigungsprozesse. „Typische Konsequenzen sind deutlich längere Durchlaufzeiten, höhere Warenbestände sowie Produktionsfehler, die allesamt negative wirtschaftliche Folgen haben“, begründet Prof. Dr. Joachim Hertel, Vorstandssprecher der infor AG, die Herausgabe des Leitfadens. Die Praxishilfe steht als Download kostenlos unter www.infor.de zur Verfügung. Zum Hintergrund: Die infor business solutions AG mit Stammsitz in Friedrichsthal zählt mit über 3.500 Kunden im Mittelstand zu den führenden Softwarehäusern in Europa. Das Unternehmen wurde 1979 gegründet und hat europaweit über 700 Mitarbeiter. infor:COM ist eine betriebswirtschaftliche Komplettlösung, die alle in einem Fertigungsunternehmen anfallenden Prozesse unterstützt. infor:COM ist plattformunabhängig und als Komponentensoftware konzipiert, sodass jeder Anwender sich sein „Softwarepaket“ individuell schnüren kann. Zum Angebot der infor AG gehören neben der Standardsoftware auch spezielle Branchenlösungen, beispielsweise für Kunststofffertiger, Möbelhersteller, Steinverarbeiter, die Schmuckindustrie sowie für Automobilzulieferer.
13. Dez 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 1784 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Infor


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Infor


Infor veröffentlicht Kommunikationsplattform für CRM-Kunden

Versicherungskonzern Folksam vertieft mit der neuen Lösung die Beziehung zu seinen Kunden

25.09.2012
25.09.2012: (prmaximus) (ddp direct) MÜNCHEN 19. September 2012 Infor bringt mit dem Infor Customer Interaction Hub eine intelligente Suite für die Kommunikation mit Kunden auf den Markt. Der Customer Interaction Hub basiert auf der Infor CRM Epiphany Suite und wurde speziell für Unternehmen im Bereich Financial Services und Telekommunikation entwickelt. Die Lösung stellt eine umfassende Infrastruktur zu Verfügung, mit der Unternehmen alle Interaktionen mit ihren Kunden strukturiert anzeigen und archivieren können. Auf diese Weise sind sie in der Lage, langfristige Beziehungen zu ihren Kunden zu ... | Weiterlesen

Neue Studie von Infor und IDC: Innovation entscheidend für Erfolg in schwierigen Wirtschaftslagen

Ungeeignete ERP-Lösungen behindern oftmals innovative Strategien

06.02.2012
06.02.2012: (ddp direct)München 6. Februar 2012 Fertiger investieren momentan verstärkt in Produktinnovationen und Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und ihr Wachstum voranzutreiben. Das zeigt das neue Whitepaper In Pursuit of Operational Excellence: Accelerating Business Change Through Next Generation ERP von IDC Manufacturing Insights und Infor. Kostensenkungen bleiben auf Grund der unsicheren wirtschaftlichen Lage zwar weiterhin wichtig, gleichzeitig stehen für Hersteller aber inzwischen innovative Initiativen im Vordergrund, die ihnen dabei helfen, sich am ... | Weiterlesen

Breyer zieht Geschäftsprozesse mit Infor in Form

Infor liefert Extrusionsanlagenbauer ein kombiniertes Software-Paket für ERP, Exportunterstützung und Finanzreporting

26.01.2012
26.01.2012: (ddp direct)MÜNCHEN 26. Januar 2012 Infor hat sich bei der Breyer GmbH gegen zehn Mitbewerber durchgesetzt und wird dort Infor10 ERP Enterprise (LN), Infor10 Business Intelligence (BI), Infor10 Barcode und Infor XDEX (Export Management) implementieren. Breyer baut Extrusionsanlagen für die Produktion von Platten, Flachfolien und Tuben aus thermoplastischen Kunststoffen. Mit der Industrielösung für den Maschinen- und Anlagenbau kann Breyer die für die Einzelfertigung typische Herausforderung meistern, Änderungen bei Bestellungen, bei der Konstruktion und im Produktionsprozess durchgän... | Weiterlesen