Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wolters Kluwer konsolidiert Storage mit IPStor

Von FalconStor

Minimaler Aufwand für Backup- und Recovery-Vorgänge
Melville, NY/München, 16. Dezember 2002 – Der Fachinformationsdienst Wolters Kluwer France setzt bei der Neu-ausrichtung seiner Storage-Strategie auf IPStor. Das Unternehmen nutzt die zahlreichen Funktionen der FalconStor-Software für hoch verfügbares und ausfallsicheres Storage-Networking in einer konsolidierten SAN-Umgebung. IPStor vereinfacht das Storage-Management bei Wolters Kluwer France erheblich: Die Virtualisierungsfunktion erlaubt das flexible Data Volume Sharing zwischen Servern zur optimalen Ausnutzung der im SAN-Pool vorhandenen Kapazitäten. Das manuelle Wech-seln der Bänder in der Tape Library beispielsweise entfällt. IPStor ist in Fibre Channel- und IP-Umgebungen einsetzbar und macht aufwändige Investitionen in zusätzliche Hardware obsolet. Die Mirroring- und Snapshot-Funktionen sowie die Datenreplikation zwischen beiden Wolters Kluwer-Standorten in Paris ermöglichen im Schadensfall die unmittelbare Wiederherstellung des de-fekten Materials. Eine File Recovery dauert nur noch fünf Minuten; vorher war es ein ganzer Tag. Inkrementelle Backup-Vorgänge inklusive Reporting lassen sich mit IPStor in einem Fünftel der früher benötigten Zeit durchführen. Die Active-Active Failover-Funktion von IPStor hält den Informationsfluss stets hoch verfügbar und sorgt für die optimale Performance. Die Datenmigration zwischen oder innerhalb von Sites wird erheblich vereinfacht. Wolters Kluwer ist ein weltweit operierender Informationsdienst und Fachverlag mit Schwerpunkt Finanz-, Gesundheits- und Erziehungswesen. Das niederländische Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 20 000 Mitarbeiter. Diese Pressemeldung ist im Internet unter http://www.falconstor.com abrufbar.
16. Dez 2002

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 198 Wörter, 1734 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über FalconStor


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von FalconStor


FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

Automatisiertes Disaster Recovery, sofortiger Zugriff auf wichtige Anwendungen, iSCSI- und Fibre Channel Support

30.05.2008
30.05.2008: FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Site Recovery Manager um effiziente Speicher-Replikation über das WAN und garantiert eine sofortige Verfügbarkeit der Applikationen. Zudem unterstützt er die SAN Speicher-Protokolle über iSCSI und Fibre Channel. Mit dem Adapter erweitert FalconStor seine DR- und Business Continuity-Lösungen für die VMware-Plattform. Das Unternehmen setzt so ... | Weiterlesen

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

„TOTALLY Open“-Konzept garantiert maximale Business Continuity

29.02.2008
29.02.2008: Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Microsoft Windows Server 2003-Umgebung problemlos kopieren und dann auf die Windows Server 2008-Plattform übertragen. Die Migration für die Windows Server lässt sich mit diesen Tools effizient und einfach planen, modellieren, testen und ausführen. Die Kombination des FalconStor NSS und der Application-aware Snapshot-Agenten sichert sowohl Betrieb... | Weiterlesen

FalconStor schützt niedersächsische Behörde vor Datenverlusten und Ausfallzeiten

Business Continuity für VMware- und Windows-basierte Infrastruktur

26.02.2008
26.02.2008: Die städtische Behörde entschied sich im Rahmen der Virtualisierung eines VMware-Servers für die FalconStor-Lösung. Sie sorgt bei einem Systemcrash für einfaches und exaktes Disaster Recovery. Die CDP-Lösung speichert kontinuierlich alle Datenänderungen. So ist es möglich, zu jedem beliebigen Zeitpunkt „zurückzuspulen“ und den Datenbestand per Klick entsprechend schnell und transaktionsgenau zu rekonstruieren. „Unsere virtuellen Maschinen benötigen denselben Grad an Sicherheit wie physikalische; denn auch bei virtuellen Servern müssen wir Ausfallzeiten vermeiden.“, meint Mart... | Weiterlesen