Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mercury Interactive ernennt David Murphy

Von Mercury

Ehemaliger President von Tivoli Systems und CEO von Asera startet mit anspruchsvollen Zielen: Das Wachstum von Mercury Interactive beschleunigen

Unterhaching/München, 20. Januar 2003 – Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ) hat einen weiteren erfahrenen Branchenkenner für das Top Management gewonnen. David Murphy wird neuer Vice President für Corporate Development beim weltweit führenden Hersteller von Lösungen für die Business Technology Optimization (BTO). Bereits in den vergangenen Jahren hat sich David Murphy auf der höchsten Leitungsebene renommierter IT-Anbieter engagiert: als Chief Executive Officer (CEO) bei Asera und zuvor als President der IBM-Tochter Tivoli Systems. Bei Mercury Interactive zeichnet er künftig für Investitions- und Akquisitionsstrategien verantwortlich, die dem Unternehmen neue Umsatzpotenziale über das rein organische Wachstum hinaus erschließen.
Bei Asera war David Murphy als Chief Technology Officer (CEO) für die gesamte Unternehmensstrategie sowie für die mittel- und langfristigen Zielsetzungen des Anbieters von E-Business-Lösungen zuständig. Als President von Tivoli Systems verantwortete er die Geschäftsstrategie der IBM-Tochter sowie deren Expansionen in neue Anwendungsfelder und Märkte. Bereits zuvor hatte er bei der auf System-Management spezialisierten IBM-Tochter zahlreiche Posten als Senior Vice President ausgeübt, in deren Rahmen er für mehr Wachstum in verschiedenen Geschäftseinheiten sorgte und Tivolis Kooperationen mit anderen führenden Unternehmen der Technologiebranche ausbaute. Vor seiner Tätigkeit für Tivoli Systems agierte Murphy bei Perot Systems als Leiter des Privatgruppengeschäfts innerhalb der Investmentgruppe des IT-Dienstleisters und engagierte sich als Geschäftspartner bei McKinsey & Company. Murphy hält einen Master in Betriebswirtschaft der Stanford Graduate School of Business Administration, einen Master of Science in Elektrotechnik der Florida Atlantic University und einen Bachelor der Universität Louisville in Informatik und Angewandter Mathematik. „Ich bin hocherfreut, dass wir einen Fachmann vom Kaliber eines David Murphy in unserem Management-Team begrüßen können“, betont Amnon Landan als Chairman, CEO und President von Mercury Interactive und ergänzt: „Seine glänzenden Erfolge bei Asera und Tivoli Systems prädestinieren ihn einfach für ein Engagement im Rahmen unserer BTO-Initiative. Bei Asera verantwortete David Murphy wichtige Pionierarbeit für Lösungen, die mit systemübergreifenden elektronischen Geschäftsprozessen eine Echtzeit-Zusammenarbeit über Abteilungs- und Firmengrenzen hinweg ermöglichen. Und bei Tivoli Systems hat er wertvolle Erfahrungen in der Geschäftsleitung eines Marktführers im Netzwerk- und System-Management gesammelt.“ „Mit den BTO-Lösungen gibt Mercury Interactive den Technologieverantwortlichen von Unternehmen alles in die Hand, um ihre größte Herausforderung erfolgreich zu bestehen. Für CIOs hat es derzeit und in absehbarer Zukunft höchste Priorität, den Einsatz ihrer IT konsequent in Einklang mit den übergeordneten Geschäftszielen zu bringen“, erklärt David Murphy und führt aus: „Das Unternehmen steht an einem Wendepunkt seiner erfolgreichen Geschichte. Es reizt mich, mit diesem Marktführer eine neue, zukunftsweisene IT-Agenda voranzutreiben. Mein ganzes Interesse gilt dem Ziel, die Vorreiterrolle von Mercury Interactive in der Business Technology Optimization zu festigen und auszubauen.“ Mercury Interactive Mercury Interactive ist der weltweit führende Hersteller von Software für die Business Technology Optimization (BTO). Mit der Lösungsfamilie Optane stellt Mercury Interactive seinen Kunden eine vollständig integrierte Suite aus Produkten und Services für Enterprise Testing, Production Tuning und Performance Management zur Verfügung, mit denen sich IT-Systeme gezielt im Sinne reibungsloser Geschäftsprozesse und maximaler Unternehmensergebnisse optimieren lassen. Weltweit nutzen zahlreiche Firmen die Lösungen von Mercury Interactive über ihre gesamten IT-Landschaften hinweg, um deren System-Performance lückenlos zu messen, zu maximieren und zu steuern – auf allen Ebenen elektronischer Geschäftsprozesse und in jeder Phase, die Software-Anwendungen in ihrem Lebenszyklus durchlaufen. Das ist der Schlüssel zu mehr Qualität, geringeren Kosten und einer IT, die permanent im Sinne der Unternehmensziele agiert. Davon profitieren unter anderem bereits 75 Prozent aller Konzerne aus dem Kreis der Fortune 500. 1989 gegründet, hat Mercury Interactive seinen Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale und verfügt derzeit über Niederlassungen in mehr als 25 Ländern. Die Aktien des Unternehmens werden an der Nasdaq unter dem Kürzel MERQ gehandelt. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.mercuryinteractive.de. Pressekontakt: Mercury Interactive GmbH Edith Krieg Inselkammerstraße 1 82008 München-Unterhaching Tel.: (089) 61 37 67-0 Fax.: (089) 61 37 67-60 E-Mail: ekrieg@mercury-eur.com Harvard Public Relations Michaela Groß Kathrin Geisler Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: (089) 53 29 57-0 Fax: (089) 53 29 57-888 E-Mail: michaela.gross@harvard.de kathrin.geisler@harvard.de
20. Jan 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Laura Stoiber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4408 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Mercury


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mercury


18.07.2006: Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter in 120 verschiedenen Ländern über ein einziges, zentral gesteuertes System mit allen für sie relevanten, internen Geschäftsinformationen zu versorgen. Als standort- und abteilungsübergreifend genutzte Lösung ist die neue Applikation für die SAP fraglos von erfolgskritischer Bedeutung, und ihre Performance hat direkten Einfluss auf die Produk... | Weiterlesen

News Alert

Mercury Web Worldcup: Deutschland hängt schon vor der WM-Endrunde alle ab

26.06.2006
26.06.2006: Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Sie liegt mit 6,08 Sekunden Verzögerung nur auf dem Abstiegsplatz 27. Die Rote Laterne schließlich hält die Homepage des brasilianischen Fußballverbands mit blamablen 9,79 Sekunden. Mercury führt derzeit einen inoffiziellen Web Worldcup durch. Wichtige Web-Informationsseiten der am FIFA Worldcup teilnehmenden Länder werden dabei hinsichtlich... | Weiterlesen

19.06.2006: Unterhaching/ München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kunden, Partner und Branchenexperten vom 8. bis zum 11. November zur Mercury World 2006 ins Bellagio Resort, einem Hotel der Superlative, ein. Die Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren als weltweit größte Anwenderkonferenz rund um BTO-Themen etabliert und bietet Kunden ein perfektes Forum für den regen Austausch mit Kollegen und Fachleu... | Weiterlesen