Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

IP Application Switches von F5 Networks Spitze bei VeriTest Benchmark

Von F5 Networks

Traffic Management Performance

München, 30.01.2003 – F5 Networks, Anbieter von Application Traffic Management-Lösungen, konnte sich in umfassenden Layer 4- und Layer 7-Performance-Tests des VeriTest Lab klar gegen die Wettbewerber durchsetzen. In den jeweiligen Kategorien erreichten die F5-Application Switches BIG-IP 2400 und BIG-IP 5100 Bestwerte im Vergleich mit den Lösungen von Cisco, Nortel, Radware und Foundry. Im Gegensatz zu anderen Szenarien, die lediglich den Auf- und Abbau von TCP-Verbindungen als Performance-Kriterium zugrunde legen, wurde im VeriTest Lab auch der Transfer von Session-Daten berücksichtigt. In den Layer 4-Tests generierte der BIG-IP 2400 108.986 Sessions pro Sekunde und war damit über 200 Prozent leistungsstärker als der nächstplatzierte der vier Wettbewerber (Nortel). Die Performance-Unterschiede zu den weiteren Kandidaten betrugen in dieser Kategorie bis zu 1000 Prozent zugunsten des BIG-IP. Seine Überlegenheit verdankt der F5-Switch dem eingebauten Packet Velocity ASIC (Application Specific Integrated Circuit), der bis zu 250 000 Layer 4-Verbindungen in der Sekunde abarbeiten kann. Im Layer 7-Bereich erreichte die BIG-IP 5100-Plattform einen Wert von 18 963 Sessions pro Sekunde und lag damit ebenfalls deutlich vor der Konkurrenz. Als Voraussetzung für die Teilnahme am VeriTest Benchmark mussten alle Testprodukte eine integrierte Layer 4/Layer 7 Load Balancing-Funktionalität mitbringen, mit welcher der eingehende HTTP-Traffic an einen oder mehrere Back End Web-Server verteilt wird. Die Tester stellten die Web-Server in diverse Pools zusammen, bestehend aus einem oder mehreren Systemen. Die effiziente Verteilung der Client Requests an diese Server-„Klone“ erhöht die gesamte HTTP-Performance signifikant gegenüber einem einzelnen Web Server. Die Client Requests gelangten an die Pool Server auf Basis verschiedener Verteilungs-Algorithmen wie Round Robin (Anfragen werden reihum an die angeschlossenen Server verteilt) und Least Connections, wo der Datenstrom an den Server mit der geringsten aktuellen Auslastung geleitet wird. Die Testdetails sind demnächst auf den Webseiten von VeriTest (www.veritest.com) und F5 Networks (www.f5.com) abrufbar. Vergleich der Testergebnisse: Layer 4-Sessions/Sekunde: F5 Networks, BIG-IP 2400: 108 986 Nortel, Alteon Web Switch 184 41 023 Layer 7-Sessions/Sekunde: F5 Networks, BIG-IP 5100 18 963 Nortel, Alteon Web Switch 184 17 397 F5 Networks F5 Networks ist Hersteller von Application Traffic Management Produkten. Die von F5 Networks entwickelten Lösungen aus Hard- und/oder Software sorgen für Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Performance aller geschäftskritischen Server und Anwendungen in komplexen IT Umgebungen. Durch den Einsatz von Application Traffic Management sind daher signifikante Kosteneinsparungen sofort realisierbar. Mit seiner offenen Internet Control Architektur (iControl) bietet F5 Networks eine einzigartige Schnittstelle (API) zwischen Netzwerk und Applikation. F5s Lösungen optimieren die Verfügbarkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit von Servern und Applikationen, darunter Web Services, mobile IP-basierte Applikationen, Web Publishing, Content Delivery, E-Commerce, Caching und Firewalls. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf seiner klaren technologischen Spezialisierung und dem Engagement seiner Mitarbeiter. Weltweit vertrauen große Unternehmen, Service Provider, E-Business Anbieter sowie Regierungstellen auf die integrierten Lösungen und Services von F5 Networks. Zu den weltweit über 4000 Kunden von F5 Netzworks zählen unter anderem Bertelsmann, Citigroup, Commerzbank, Ebay, Microsoft und T-Online. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle, Washington unterhält europäische Niederlassungen in Großbritannien, Schweden, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. In Deutschland ist F5 mit der F5 Networks GmbH in München und Frankfurt vertreten. Von seinem Logistic Center in Köln aus garantiert F5 Networks bundesweiten Hardware-Austausch. www.f5.com/germany
30. Jan 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4033 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über F5 Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von F5 Networks


21.07.2011: München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal und 26,1% mehr als die 230,5 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2010. Der Nettogewinn (GAAP) für das Quartal ist mit 62,5 Millionen US-$ (0,77 US-$ per diluted share) zu beziffern, verglichen mit 55,6 Millionen US-$ (0,68 US-$ per diluted share) im vorherigen Quartal. Eine Steigerung konnte im Vergleich zum dritten Quartal des v... | Weiterlesen

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

F5 erweitert das Angebot seiner prämierten ARX®-Produktlinie für eine breitere Zielgruppe und senkt gleichzeitig die CapEx- und OpEx-Kosten

14.07.2011
14.07.2011: München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Unternehmen vielfältige Leistungsmöglichkeiten. Die neuen, kostengünstigen Modelle unterstützen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei deren erweiterten Dateimanagement-Ansprüchen und bieten darüber hinaus unterschiedliche Leistungslevels sowie Hochskalierbarkeit zu einem attraktiven Preis. Details Die F5 ARX-Lösungen e... | Weiterlesen

F5-Lösung unterstützt die Migration auf Microsoft Exchange Server 2010

Software-Hersteller empfiehlt Hardware Loadbalancer F5 startet Endkunden- und Channel-Kampagne

05.07.2011
05.07.2011: München, 05.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), unterstützt durch eine integrierte Lösung den Wechsel auf Exchange 2010. Dieser wird von einem Großteil der Kunden voraussichtlich bis Ende 2012 vollzogen. Einer TechValidate Studie zu Folge erachten von 425 befragten BIG-IP-Nutzern, 90% die Verwendung einer lokalen Load-Balancing Methode für ihre Microsoft Applikationen und Technologien als wichtig. Generell empfiehlt Microsoft für die Migration einen Hardware Loadbalancer. Verringerung unerwünschter E-Mails und Reduzier... | Weiterlesen