Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Vitria bündelt Vitria BusinessWare mit dem Sun ONE Directory Server

Von Vitria

Frankfurt/Main, 20. Februar 2003 - Der Sun ONE Directory Server ist ab sofort im Paket mit der Business Process Integration-Plattform Vitria BusinessWare verfügbar.
Jede Lizenz der Integrationsplattform Vitria BusinessWare enthält jetzt den Sun ONE Directory Server. Durch die Einbeziehung der LDAP-Technologie (LDAP = Lightweight Directory Access Protocol) in Vitria BusinessWare können Systemadministratoren BusinessWare-Lösungen während des produktiven Betriebs über ein zentrales Repository verwalten. Der Sun ONE Directory Server stellt ein Verzeichnis für die Erfassung und Administration von Identitätsprofilen, Zugriffsrechten sowie Informationen zu Anwendungs- und Netzwerkressourcen bereit. Die gespeicherten Daten sind zur Authentifizierung und Autorisierung der Benutzer und den sicheren Zugriff auf Applikationen und Dienste im gesamten Unternehmen und im Internet verfügbar. Globale Richtlinien und Kontrollen für den Datenzugriff auf Community-, Applikations- und Service-Ebene gewährleisten maximale Sicherheit und den umfassenden Schutz kritischer Unternehmensdaten. "Die Kombination von Vitria BusinessWare mit dem Sun ONE Directory Server bietet gemeinsamen Kunden von Sun Microsystems und Vitria Technology einen zentralen Directory Service für all ihre Anwendungen", sagt John Fanelli, Director Business Network Identity, Kommunikations- und Portalprodukte bei Sun Microsystems. "Das so entstandene Softwareprodukt intensiviert die langjährigen strategischen Beziehungen mit Vitria Technology." Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, ihre strategischen Geschäftsprozesse so effizient wie möglich zu gestalten und dabei gleichzeitig neue Technologien wie Web Services sowie bereits vorhandene IT-Infrastrukturen einzubeziehen. Die Integrationsplattform Vitria BusinessWare schafft dabei ideale Voraussetzungen, um die Wechselwirkungen zwischen Applikationen, Daten, Mitarbeitern und Partnern zu dirigieren. Geschäftsprozesse lassen sich so in Echtzeit einsehen und kontrollieren. "Der Sun ONE Directory Server beruht auf einer offenen Standard-basierenden Architektur und ist in der Lage, sehr umfangreiche Lösungen - etwa im Internet - zu unterstützen", sagt Dale Skeen, Chief Technology Officer bei Vitria Technology. "Unser Ziel ist es, Tools und Plattformen bereitzustellen, mit denen Unternehmen ihre Technologieinvestitionen noch effizienter nutzen können. Die Paketlösung Vitria BusinessWare und Sun LDAP Directory Services ermöglicht Unternehmen, mit einem einzigen Repository zu arbeiten. Dies senkt die Administrationskosten und damit letztlich die Total Costs of Ownership." Diese Presseinformation kann im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Business Process Integration. Das Unternehmen schuf bereits im Jahr 1994 den Markt für Enterprise Application Integration, war Vorreiter im Bereich Business Process Management und ebenso bei Collaborative Applications. Dabei handelt es sich um Standardanwendungen, die aufbauend auf dem Integrations-Server Vitria BusinessWare die am häufigsten auftretenden Integrationsanforderungen bewältigen. Vitria Technology hat in Europa Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Pressekontakte: Vitria Technology Ruth Blauel Marketing-Managerin Mainzer Landstraße 49 D-60329 Frankfurt am Main Tel. 069-3085-5053 Fax 069-3085-5105 rblauel@vitria.com www.vitria.com PR-COM GmbH Eva Kia-Wernard PR-Beraterin Sonnenstraße 25 D-80331 München Tel. 089-59997-802 Fax 089-59997-999 eva.kia@pr-com.de www.pr-com.de
20. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3568 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Vitria


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Vitria


27.10.2008: Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysierte Forrester die Stärken und Schwächen der zehn wichtigsten Anbieter auf den Gebieten Enterprise Application Integration (EAI), Business-to-Business-Integration (B2B), Business Process Management (BPM) und SOA. Mit dem aktuellen Produktangebot seiner M3O Suite erzielte Vitria hervorragende Ergebnisse bei der Evaluation und erreichte damit eine ... | Weiterlesen

22.09.2008: Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen erhalten damit zeitnah eine Vorstellung über die Qualität gerade ablaufender Geschäftsprozesse und können bei Abweichungen von den Sollwerten unmittelbar eingreifen. Vitria M3O Operations Book vervollständigt die Business-Process-Management (BPM)-Lösung M3O von Vitria. Mit M3O sind Mitarbeiter in den Fachabteilungen in der Lage, selbst BPM... | Weiterlesen

07.07.2008: Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infrastruktur, Services und fachliche Geschäftsprozesse. Damit wird ein vollständiges End-to-End-Lifecycle-Management möglich, das alle Schritte zur Fehlerbehandlung transparent macht und damit die Basis für eine grundlegende Korrektur von Schwachpunkten in den Geschäftsprozessen schafft. Durch ein detailliertes Auditing und Logging aller Details ... | Weiterlesen