Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

3GSM Congress: Neuer PacketVideo Player unterstützt gleichzeitig 3GPP und Windows Media 9 für Symbian Series 60 Handys

Von PacketVideo

PacketVideo’s Dual-Mode-Technologie wurde erstmals auf einem Nokia 3650 Videophone demonstriert
PacketVideo hat auf dem 3GSM World Congress in Cannes erstmals seinen neuen Dual Mode pvPlayer vorgestellt. Dieser unterstützt auf Symbian-Series-60-Endgeräten sowohl 3GGP kompatible Videoinhalte als auch Audio und Video im Format der Microsoft Windows Media 9 Series. Gezeigt wurde die neue PacketVideo-Software auf Nokia 3650 Video-Handys am Stand von PacketVideo in Halle 4, Stand L22. Die Dual Mode Multimedia Technologie von PacketVideo ermöglicht es Mobilfunkbetreibern, ihren Kunden die beiden führenden Medienformate anzubieten: MPEG-4-Media gemäß der Third-Generation-Partnership- Project (3GPP)-Spezifikationen ist als der führende Standard für drahtloses Multimedia bekannt und eignet sich für videofähige Mobiltelefone wie das Nokia 3650 und das Sony Ericsson P800. Windows Media 9 Series ist das führende Audio- und Video-Format für Abonnementdienste weltweit. Mit der Unterstützung von Windows Media 9 durch PacketVideo erhalten Rechteinhaber für ihre Inhalte nun ein Format, das sich an alle Distributionskanäle anpasst – von der Kinoleinwand über den PC bis hin zu jeder Art von mobilem Endgerät. Der Dual Mode pvPlayer ist zum pv3-Mobilemedia-System von PacketVideo kompatibel, das beide Medienformate übertragen kann und dem Mobilfunkbetreiber so enorme Flexibilität verschafft. Dieses neue Angebot baut die Führung der Embedded-Lösungen von PacketVideo weiter aus. Für Endgerätehersteller in Europa, Asien und Nordamerika sind sie die Mobilemedia-Lösung der Wahl. Mit der Qualität und Sicherheit von Windows Media 9 Series eröffnen sie neue Distributionsmöglichkeiten für Musik und Video. „Das ist genau die Art von Multimedia-Produkt, das Mobilfunkanbieter brauchen“, so Marc Gesbert, Mobile Video Project Leader bei Orange innovation in Frankreich. „Der Dual Mode Player von PacketVideo erlaubt beide Medienformate auf attraktiven neuen Endgeräten und wird den Start innovativer Multimediadienste vorantreiben – um die Kommunikation zu verbessern und neue Erlösquellen zu erschließen.“ „Dies ist ein bedeutender Durchbruch bei der Entwicklung multimedialer Mobiltelefone“, erklärt Patrick Parodi, Director für European Business Development bei PacketVideo. „Unser neuer Dual Mode pvPlayer erlaubt es den Anwendern, die beiden wichtigsten Videoformate auf neuen Series-60-Geräten zu empfangen und wiederzugeben. Das bringt Mobilemedia-Anbietern und -Enthusiasten eine größere Flexibilität und treibt die Entwicklung überzeugender neuer Medieninhalte für mobile Dienste überall voran.“ Zusammenarbeit zwischen PacketVideo und Microsoft Der Dual Mode pvPlayer ist die neueste Entwicklung für Endgeräte, die aus dem Lizenzabkommen zwischen PacketVideo und Microsoft Corp. vom September 2002 hervorgegangen ist. Im Oktober 2002 hatte PacketVideo beim Launch des Windows Powered Orange Smartphone in London das Live-Streaming von 3GPP-kompatiblem Video im GPRS-Mobilfunknetz vorgeführt. Neben dem Dual Mode pvPlayer am PacketVideo-Stand wurde dort am Microsoft-Stand das Streaming von 3GPP kompatiblem Video und Microsoft Windows Media Audio- und Videoinhalten auf SPV Windows Powered Smartphones präsentiert. Das SPV Smartphone gab 3GPP-Inhalte mittels des pvPlayer von PacketVideo wieder und Windows Media Inhalte mittels des Windows Media Players. Das pv3-Mobilemedia-System von PacketVideo basiert auf Standards, die die Wireless-Branche durch Organisationen wie das Third Generation Partnership Project (3GPP und 3GPP2) aufgenommen hat, um neue Dienste wie Mobilemedia Streaming und Multimedia Messaging (MMS) zu ermöglichen. Die PacketVideo-Lösung wurde weltweit von führenden Mobilfunkbetreibern übernommen. Die Technologie von PacketVideo Das pv3-Mobilemedia-System von PacketVideo ist die weltweit führende 3GPP-kompatible Lösung für Wireless Multimedia, die in störungsanfälligen Mobilfunknetzen Video- und Audiodaten zuverlässig codiert, überträgt und decodiert. pv3 Mobilemedia System entspricht den Anforderungen von Netzbetreibern und besteht aus pvAuthor zum Codieren von Inhalten, pvServer zur Kontrolle und Übertragung von Rich Media und pvPlayer zur Decodierung und Darstellung der Inhalte auf einem mobilen Endgerät. PacketVideo hat außerdem pvCamcorder, pvAuthor und pv2way als Embedded-Lösungen entwickelt und auf den Markt gebracht. Diese ermöglichen es den Endgeräteherstellern, schnell und kosteneffektiv Produkte auf den Markt zu bringen, die über maßgeschneiderte Decoding-, Encoding- und Zwei-Wege-Videokonferenz-Fähigkeiten verfügen. Die Embedded-Lösungen von PacketVideo sind lizenzierbare, integrierte Bausteine, die Entwicklungsrisiken senken, indem sie vorab geprüfte, anwendungsorientierte Software-Subsysteme bereitstellen. Mit ihnen verkürzen sich Design- und Entwicklungszeiträume bei der Implementierung von Mobilemedia-Fähigkeiten in mobile Endgeräte. circa 4800 Zeichen mit Leerzeichen Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de. Orange innovation stellt als Abteilung innerhalb der Orange Group die Expertise für Zukunftstechnologien zur Verfügung. Hier kommen Menschen weltweit aus drei Innovationszentren zusammen: Eines in Frankreich, eines in Großbritannien und eines in den USA. Orange innovation konzentriert sich auf mittel- und langfristige Forschung für Orange und betreibt, sponsert und fördert Forschung an neuen Technologien. Die Experten bei Orange innovation arbeiten eng mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der France Telecom zusammen. PacketVideo ist der weltweit führende Anbieter von Infrastrukturprodukten, die den Anforderungen von Netzbetreibern entsprechen, und bereits heute Mobilemedia möglich machen. Die auf Standards basierenden Produkte erlauben die Übertragung von Video, high-quality Audio, Animationen und Grafiken sowohl in eine als auch zwei Richtungen über Funknetze zu mobilen Endgeräten wie Telefonen und PDAs. PacketVideo’s Produkte entsprechen Standards und Spezifikationen von 3GPP, 3GPP2, MPEG-4, WAP, IETF und anderen globalen Standardisierungsorganisationen und technischen Gremien. PacketVideo ist ein privat gehaltenes Unternehmen mit Sitz in San Diego, Kalifornien. Zu den Investoren gehören AOL Time Warner (NYSE: AOL), Comverse Technology (Nasdaq: CMVT), Credit Suisse First Boston, GE Equity (NYSE: GE), Infineon Technologies (NYSE: IFX), Intel Capital (Nasdaq: INTC), Kyocera (NYSE: KYO), Motorola (NYSE: MOT), Philips (NYSE: PHG), Qualcomm (Nasdaq: QCOM), SAIC, Siemens’ Mustang Ventures, Sony Corporation of America (NYSE: SNE), Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW), Texas Instruments (NYSE: TXN) und andere. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pv.com Weitere Informationen: PacketVideo Corp. Dann Wilkens 4820 Eastgate Mall San Diego, California 92121 Fon +1 858 731-5454 Fax +1 858 731-5301 wilkens@pv.com http://www.pv.com Agenturkontakt: Dr. Haffa & Partner Public Relations Florian Schleicher Burgauerstraße 117 D-81929 München Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0 Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99 packetvideo@haffapartner.de http://www.haffapartner.de
20. Feb 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 872 Wörter, 7220 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über PacketVideo


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von PacketVideo


31.03.2003: PacketVideo, führend bei Mobilemedia-Software für Netzbetreiber, liefert die Technologie für den Download-Service für Musikvideos von Musiwave, dem führenden europäischen Anbieter von mobilen Musikanwendungen. Der Dienst von Musiwave geht zu einem Zeitpunkt an den Start, an dem videofähige Endgeräte und Netzwerke für Millionen von mobilen Nutzern bereitgestellt werden. Gleichzeitig steigt der Bedarf an unterhaltenden Inhalten sprunghaft an. Der neue Service von Musiwave erlaubt Mobilfunkkunden unkomplizierten Empfang und Wiedergabe von Musikvideos in hoher Qualität. Die Basis daf... | Weiterlesen

05.03.2003: Weiterer Erfolg für PacketVideo im Endgerätebereich: Für das Sony Ericsson P800 Smartphone hat der kalifornische Mobilemedia-Spezialist die integrierten Multimedia-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. In den Serienmodellen des P800, das auf dem Symbian Betriebssystem basiert, sind die PacketVideo-Multimediaanwendungen der neuesten Generation integriert, wie zum Beispiel der pvPlayer. Die Anwendungen ermöglichen Video-Streaming und -Playback, das Aufnehmen und Ansehen digitaler Bilder sowie die Wiedergabe von digitaler Musik im MP3-Format und anderen führenden Audio-Formaten. Die Mö... | Weiterlesen

27.02.2003: PacketVideo, führender Anbieter von Multimedialösungen im Mobilfunk, zieht ein positives Resümee des diesjährigen 3GSM World Congress in Cannes vom 18. bis 21. Februar 2003. Zusammen mit führenden Unternehmen der Mobilfunkbranche wie Sony Ericsson, Orange oder Openwave konnte PacketVideo eine Vielzahl neuer Technologien und Dienste vorstellen. Die drei wichtigsten Trends in Cannes waren mobiles Videostreaming, Video Multimedia Messages (MMS) und Musikübertragung aufs Handy – und das alles in bestehenden GPRS-Netzen. Aus Sicht von PacketVideo erreicht mobiles Video 2003 mit der großen A... | Weiterlesen