Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die neue Dimension der Präsentationstechnik

Von Element One

Monitor Motion Control von Element One steuert große Bildschirm-Installationen und bringt das Publikum zum Staunen

Karlsruhe, 26. Mai 2003. Althergebrachte Beamer und Projektionsleinwände haben ausgedient. Denn mit dem neuen Monitor Motion Control System der Karlsruher Element One Multimedia GmbH kann man auf Knopfdruck beliebig viele Flachbildschirme an exponierten Stellen eines Raumes ausfahren, eine Präsentation starten und danach die Bildschirme wieder verschwinden lassen.
Vorbei ist sind die Zeiten, da man einen Raum vor einer Präsentation mühsam abdunkeln musste, vorbei ist die lästige Suche nach einem geeigneten Stellplatz für die Projektionswand und vorbei sind auch die Zeiten, da klobige Präsentations- oder Schulungs-Bildschirme die Oberflächen von Tischen und anderen Möbelstücken versperrten: Mit MMC, dem Monitor Motion Control System von Element One, kann man mit einer kleinen, portablen Fernbedienung eindrucksvoll alle oder nur einige ausgewählte Flachbildschirme aus dem Mobiliar des Veranstaltungsraums zaubern und eine Präsentation starten. Einfach (und) genial Unterstützt werden alle Flachbildschirme und Flachbildschirm-/Tastaturkombinationen aus dem Element One Produktportfolio, die mit Elektromotor betrieben werden, wie Versis 170, Modis 170 und Convers 170. Diese werden um Steuerungseinheiten ergänzt und ringförmig miteinander verbunden. Eine integrierte Ausfallerkennung sorgt dafür, dass der Ring bei Ausfall eines Bildschirms nicht unterbrochen wird. Einer der Bildschirme erhält eine Master-Einheit, die per Funktaster bedient wird und von der aus alle anderen Bildschirme ansteuerbar sind. ie Steuereinheiten haben eine Abmessung von 85 x 81 x 40 cm, einen Monitor-SubD-Stecker und zwei RJ45-Buchsen zur Verbindung an die anderen Monitore. Die Master-Einheit bietet zusätzlich eine zentrale Funksteuerung mit einer effektiven Sendeleistung von einem Milliwatt und einer Reichweite von 20 – 70 Metern. Die Basis-Steuereinheiten kosten netto 160 Euro, die Master-Steuereinheit wird mit netto 335 Euro berechnet. Planer und Ausstatter von Konferenz-, Schulungs- und Präsentationsräumen erhalten schnell und unverbindlich weitere Informationen unter info@element-one.de. Fotos unter: http://www.improve-mtc.de/Presse-Forum/EO0503/eo0503.html Hintergrundinformationen: Die Element One Multimedia GmbH entwickelt und vertreibt EDV-Roomware. EDV-Roomware verbindet moderne EDV mit anspruchsvollem Mobiliar und integriert innovative, multimediale IT-Technologie in Einrichtungsgegenstände für den Büro-, Konferenz- und Präsentationsbereich. Element One wurde am 1. Februar 2001 von den beiden Geschäftsführern Thorsten Nees und Ralf Küchel gegründet. Dritter Geschäftsführer ist Frank Krause von der Data Display AG aus München, die 51 Prozent der Anteile an Element One hält. Weitere Informationen sowie Bildmaterial zu Element One und den Element One Produkten finden sich unter der Adresse www.element-one.de. ELEMENT ONE Multimedia GmbH, G.-Braun-Str. 14, 76187 Karlsruhe, 0721/9209532 und 0700/ELEMENT1, info@element-one.de Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen: improve marketing-training-consulting Dipl. Inform. Klaus Eppele Heinrich-Weitz-Str. 31 76228 Karlsruhe Tel: 07 21 / 94 74 621 Fax: 07 21 / 94 74 622 eMail: eppele@improve-mtc.de URL: http://www.improve-mtc.de
26. Mai 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Eppele, improve, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 2923 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Element One


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Element One


Informationen in edlem Aluminium

Zum Launch der neuen Signis-Alu-Systeme: Limitierte Version mit Carbon-Zierbändern

08.12.2008
08.12.2008: Die „Digital Signage Lösung“ Signis von Element One gibt es serienmäßig in den vier Größen 10,4“, 12“, 17“ und 19“, die auch hochkant on-wall oder in-wall installiert werden können. Weitere Größen sind auf Anfrage verfügbar. Neben der bisher angebotenen Smart-Version in Edelstahl, sind die elektronischen Informationsschilder nun auch im gebürsteten, eloxierten Aluminiumgehäuse mit Schmuckecken erhältlich, wobei das Zierband der on-wall-Variante nach Kundenwunsch gestaltet werden kann. Somit kann man Signis optimal an das jeweils vorhandenen Ambiente anpassen. Zur Einführung... | Weiterlesen

Die perfekte Verbindung von Möbeln und Kommunikationstechnik

Holzmedia, Mertens, Spiegels Collection, Wini und Kusch + Co. präsentieren die in Möbel integrierbaren Monitorsysteme der Element One GmbH auf der Orgatec

02.10.2008
02.10.2008: Auf der Orgatec, der Leitmesse für Medientechnik im Büro- und Objektbereich, prä-sentieren auch in diesem Jahr mehrere namhafte Möbelhersteller Bildschirmlösun-gen von Element One: - Erstmals demonstriert Spiegels Collection den Element One Flachbildschirm Con-vers in der vollverglasten Variante Convers Glas als perfekte Verbindung von Medientechnik und Design. - Kusch + Co. präsentiert die digitalen Tür- und Informationsschilder Signis mit Touchscreens. Außerdem findet man hier erstmals auf einer Ausstellung den Drehteller Rotatis, einen kreisrunden Zier-/ Halterahmen für Element ... | Weiterlesen

Zwei Bildschirme in einem Gehäuse

Element One präsentiert Produktfamilie Convers double

03.03.2008
03.03.2008: Nachdem sich der weltweit erste doppelseitige Bildschirm Convers double in der 17 Zoll Variante sehr erfolgreich etabliert hat, wurde das Element One Produkt technisch und optisch perfektioniert und durch eine 19-Zoll-Variante sowie ein Tischmodell zu einer eigenständigen Produktfamilie erweitert. Convers double wird üblicherweise in Möbelstücke eingebaut. Auf Knopfdruck öffnen sich die zwei geschliffenen Edelstahlklappen des Halterahmens und der Doppelmonitor fährt senkrecht aus dem Tisch. Für gelegentliche und örtlich wechselnde Einsätze steht Convers double nun aber auch als tra... | Weiterlesen