Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Deutscher Wetterdienst setzt auf das Perforce Software-Configuration-Management-System

Von Perforce Software

Verteilte Entwicklungsteams nutzen das Perforce SCM-System für Visualisierungsprojekt NinJo zur Aufbereitung von Wetterdaten in Java

München, 04. Juni 2003 – Perforce Software hat bekannt gegeben, dass der Deutsche Wetterdienst (DWD) das Perforce SCM-System für sein Visualisierungsprojekt NinJo erfolgreich einsetzt. Der DWD hat eine Vielzahl von Systemen entwickelt, um weltweite Wetterdaten automatisch oder interaktiv in Java aufzubereiten und auf einem geografischen Hintergrund zu visualisieren. Entwickler an fünf Standorten profitieren von den Vorteilen, gerade bei zeitkritischen Projekten gleichzeitig Zugriffsmöglichkeiten auf Sourcen, Dokumente und die technische Infrastruktur zu haben.
Der DWD entschied sich für den Einsatz von Perforce, da durch die ständige Vergrößerung des Projektes NinJo ein performantes, leicht zu erlernendes und v. a. leistungsfähiges Konfigurationssystem nötig war. Das bisherige SCM-System wurde dann innerhalb eines halben Jahres vom Perforce SCM-System ersetzt, auch wenn beim Umstieg einige Hürden gemeistert werden mussten, z. B. musste vorher erst die Einbindung in vorhandene IDEs geprüft werden. Das Perforce-System wird bei diesem Entwicklungsprojekt plattformübergreifend angewendet und zwar auf NT, Linux, Solaris und XP. In anderen aktuellen DWD-Projekten wird Perforce auch auf SGI und IBM genutzt. 35 Entwickler arbeiten an dem Projekt NinJo und setzen hierbei die Entwicklungs- und Modellierungstools Eclipse, Netbeans, IntellJ, SNiFF+, Together und JProbe ein. Insgesamt verfügt der DWD über 40 Perforce-Lizenzen mit steigender Tendenz und nutzt die Perforce-Versionen P4, P4Web und P4Win. Hans-Joachim Koppert, Diplom-Meteorologe und Leiter des Referats Anwendungsprogrammierung beim DWD in Offenbach, verantwortlich für den Entscheidungsprozess und die Umstellung auf Perforce: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Umstieg auf das Perforce SCM-System. Wir profitieren insbesondere durch die Geschwindigkeit, gute Übersichtlichkeit und den geringen Personalaufwand. Das Perforce SCM-System zeichnet sich durch herausragendes Arbeiten mit Labels und Branches und durch die besondere Möglichkeit aus, durch eine Firewall (Port2Port) von außen mit dem Perforce-Server verbunden zu sein.“ Als besondere technische Herausforderung für die Umstellung auf Perforce erwies sich die Installation an allen Projekt-Standorten (Hamburg, Potsdam, Offenbach, Kopenhagen und Zürich). Die Einführung für alle Projektmitglieder konnte allerdings durch die einfache und unkomplizierte Handhabung von Perforce in kurzer Zeit per Telefon erledigt werden. Selbst den speziellen Wunsch der NinJo-Entwickler, ein reines Dokumentendepot zur Verfügung zu haben, kann das Perforce-System erfüllen. Das Team ist auch vom schnellen und kompetenten Support von Perforce, der rund um die Uhr verfügbar ist, begeistert. Über das Perforce SCM-System Perforce ist ein umfassendes SCM-System (Software Configuration Management) zur Rationalisierung des Softwareentwicklungsprozesses in Unternehmen, die mit verschiedenen Betriebssystemen an mehreren Standorten arbeiten. Perforce bietet alle wichtigen Funktionen eines leistungsfähigen SCM-Systems – wie Versionskontrolle, Workspace-Management und Atomic-Change-Transaktionen – und es lässt sich einfach bedienen. Die Client/Server-Architektur des Produkts verwaltet Workspaces auf lokalen Festplatten, so dass ein Ausfall des Netzwerkes die Anwender niemals von ihrer Arbeit abschneidet. Die Hochverfügbarkeits-Datenbank von Perforce ermöglicht Online-Backups, was für Unternehmen praktisch keine Ausfallzeiten bedeutet, ganz gleich, wo sie sich befinden. Über Perforce Software Perforce Software, Inc., entwickelt, vertreibt und betreut das Fast-SCM-System Perforce. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, vertreibt Perforce weltweit und verfügt über Niederlassungen in Europa, Skandinavien und Afrika. Zu den Kunden von Perforce zählen unter anderem Systementwickler, Software-Unternehmen für Anwendungs, Web- und Datenbank-Software, E-Commerce-Unternehmen sowie Firmen aus dem Finanz- und Bildungswesen und der Forschung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.perforce.com oder senden Sie eine E-Mail an Perforce: info@perforce.com. Über den Deutschen Wetterdienst (DWD) Der DWD ist eine dem Bundesverkehrsministerium nachgeordnete Behörde, die ihrem gesetzlichen Auftrag folgend die Öffentlichkeit und staatliche Stellen mit Informationen rund um Wetter und Klima versorgt. Seit Ende 2000 existiert im Bereich „Technische Infrastruktur“ des DWD ein neues Visualisierungsprojekt (Gemeinsames Grafisches System, GGS oder NinJo) für Wetterinformationen in Java. Pressekontakt: Harvard Public Relations Kathrin Geisler Stefanie Weckerle Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: 0 89-53 29 57-12 Fax: 0 89-53 29 57-88 8 E-Mail: kathrin.geisler@harvard.de weckerle@harvard.de Perforce Software Dave Robertson East Court, Yateley Hall, Firgrove Road UK-Yateley, Hants GU46 6HJ Tel.: +44-12 52-86 14 00 Fax.: +44-12 52-86 14 15 E-Mail: dave@perforce.com
04. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Geisler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4450 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Perforce Software


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Perforce Software


Perforce-Studie zur Medical-Device-Entwicklung: Hohe Zufriedenheit mit hybriden Methoden, vermindertes Vertrauen in eigene Compliance

Teilnehmer äußern Bedenken bezüglich Produktivität und Transparenz bei manuellen Entwicklungsprozessen

09.05.2019
09.05.2019: Wokingham (UK), 09.05.2019 (PresseBox) - Perforce Software, Lösungsanbieter für Enterprise-Teams, die Produktivität, Transparenz, Sicherheit und Skalierbarkeit in ihrem Entwicklungs-Lebenszyklus benötigen, hat die Ergebnisse einer weltweiten Umfrage unter insgesamt 270 Experten aus der Medical-Device-Branche veröffentlicht. Diese deuten auf anhaltende Schwierigkeiten mit manuellen Entwicklungsmethoden, eine gegen den Trend verlaufende Zuwendung zu hybriden Entwicklungsmethodiken sowie ein gesunkenes Vertrauen in die eigene Compliance im Audit-Fall hin.Von den Teams, die im vergangenen Jah... | Weiterlesen

Perforce auf der Embedded World 2019: Softwarequalität als Schlüssel zur digitalen Transformation

DevOps-Spezialist präsentiert Lösung für statische Code-Analyse am Stand 4-137

17.12.2018
17.12.2018: Wokingham (UK), 17.12.2018 (PresseBox) - Rund 1,4 Millionen Fahrzeuge mussten im Juli 2015 in den USA zurückgerufen werden, für die aufgrund einer Sicherheitslücke das Risiko eines Hacks per Funk bestand. Im April 2017 war ein Spezialist für Medizintechnik dazu gezwungen, ein Beatmungsgerät vom Markt zu ziehen, das sich aufgrund eines Softwarefehlers unerwartet abschaltete. Im digitalen Zeitalter können Software-Bugs in Embedded-Produkten im schlimmsten Fall die Gesundheit oder das Leben von Menschen gefährden – eine effiziente und sorgfältige Prüfung von Software-Code ist damit wic... | Weiterlesen

Perforce on Tour 2014: Versionsmanagement pur auf der Kunden- und Partnerveranstaltung in Stuttgart

Continuous Delivery, Collaboration in verteilten Teams, Partnerschaften und Integrationen sowie Kundenvorträge im Zentrum der Veranstaltung am 14. Oktober 2014

02.10.2014
02.10.2014: Wokingham, UK, 02.10.2014 - Perforce Software, der Spezialist für Versionsmanagement, ist wieder auf Tournee und macht in Deutschland am 14. Oktober in Stuttgart halt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die neuesten Entwicklungen aus dem Hause Perforce, aktuelle Produktintegrationen wie zum Beispiel mit Polarion® ALMTM oder Puppet Enterprise, die Roadmap des Unternehmens und eine offene Fragerunde mit Top-Managern und Technikern des Anbieters sowie Kunden.Ein besonderes Highlight stellt der Vortrag des Perforce-Anwenders adidas dar. Der internationale Sportartikelhersteller unterstützt und... | Weiterlesen