Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Network Associates stellt erste proaktive Abwehrlösung gegen komplexe Internet-Gefahren vor

Von Network Associates

Neue McAfee Desktop Firewall 8.0 schützt Unternehmen vor Malicious Code, versteckten Gefahren und Hackern

München, 25. Juni 2003 –Network Associates verbessert erneut den Schutz vor aktuellen Gefahren aus dem WorldWideWeb, die Firmen und deren sensible Daten bedrohen. Dabei handelt es sich um die bisher umfassendste proaktive Abwehrlösung, die mit Paket- und Applikations-Firewalling- sowie Intrusion-Detection-Technologie ausgestattet ist. Die McAfee Desktop Firewall 8.0 ermöglicht Unternehmenskunden die Absicherung von mobilen und festen Clients gegen Bedrohungen wie Malicious Code, Hacker und unautorisierte Applikationen.
In Verbindung mit McAfee ePolicy Orchestrator bietet die McAfee Desktop Firewall 8.0 eine zentralisierte Überwachung der Sicherheitspolitik von Unternehmen und macht Angreifer sichtbar, um dadurch Sicherheitsmaßnahmen zu unterstützen. Weiterhin umfasst McAfee Desktop Firewall 8.0 ein neues Feature zur Applikationsüberwachung. Dieses ermöglicht IT-Administratoren den Schutz des Common Operating Environment (COE). Es wird verhindert, dass unautorisierte Applikationen installiert oder zum Laufen gebracht werden. Dadurch kann der Administrator Desktops schützen, ohne das Administrator-Privileg vom lokalen Benutzer entfernen zu müssen. Somit werden Funktionalität, Interoperabilität und Client-Sicherheit maximiert bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten für Desktop-Management und Support. Flexibles Management der Regeln über Applikations-Kontrolle Zusätzlich kann die McAfee Desktop Firewall 8.0. auf Applikationsebene alle Anwendungen überwachen, die einen Netzwerkverkehr erzeugen. IT-Administratoren können so Missbrauch vorbeugen und die Sicherheit erhöhen, indem sie die Ports und Protokolle überwachen, die von Applikationen benutzt werden. Unautorisierte Applikationen werden abgewehrt, so etwa Trojanische Pferde, Würmer, Remote-Access-Trojaner oder Spyware-Programme, die Systemschäden, verringerte Produktivität und Umsatzausfälle verursachen, sofern sie Zugang zum Netzwerk haben. Für maximale Effizienz können die Applikationsregeln entweder manuell konfiguriert oder automatisch erlernt und dann vor Änderungen geschützt werden. „Für Unternehmen ist es ein echtes Problem, die Kontrolle über Desktops und Laptops zu behalten. Wenn diese Geräte unautorisierte Applikationen und veraltete Security Tools enthalten oder nicht der unternehmensweiten Sicherheitsstrategie entsprechen, entsteht großes Potenzial für Verwundbarkeiten und Netzwerkinstabilität, sobald diese Clients mit dem Netzwerk in Verbindung treten', erläuterte Charles Kolodgy, Research Director für das Security-Produktprogramm von IDC. „Network Associates bietet mit der McAfee Desktop Firewall 8.0 hier eine Lösung. Indem nicht konforme Clients proaktiv in Quarantäne befördert werden, sind IT-Manager in der Lage, potenzielle Probleme zu isolieren und zu beheben, bevor sie die Sicherheit und Verfügbarkeit der Infrastruktur beeinträchtigen.' Neuer Quarantäne-Modus minimiert Risiken Die McAfee Desktop Firewall 8.0 verfügt auch über einen neuen Quarantäne-Modus, der es dem McAfee ePolicy Orchestrator ermöglicht, die Clients zu überprüfen, bevor die Verbindung mit dem Netzwerk erfolgt. Falls der Anti-Viren-Schutz des Clients nicht mehr auf dem neuesten Stand ist oder die Firewall mit alten Sicherheitseinstellungen läuft, wird der Netzwerkzugang eingeschränkt. McAfee Desktop Firewall- und McAfee VirusScan-Policen, -Softwareupdates und –DAT Files können dann aktualisiert werden, bevor der Client vollen Zugang zum Netzwerk erhält. Das Festhalten von Clients in Quarantäne, solange sie auf den neuesten Stand gebracht werden, schränkt die Sicherheitsrisiken ein, indem potenziell gefährlicher Traffic vom Netzwerk fern gehalten wird. „Mit ihren neuen Features zur Applikationsüberwachung ist die McAfee Desktop Firewall 8.0 ein weiterer Schritt nach vorne im Bestreben von Network Associates, Kunden proaktive Abwehrlösungen zu liefern, erklärte Toralv Dirro, Security Lead SE bei Network Associates. „Die McAfee Desktop Firewall bietet unseren Kunden kombiniert mit McAfee ThreatScan zur Einschätzung der Verwundbarkeit und der Anti-Viren-Software VirusScan Enterprise einen einzigartigen Schutz auf mehreren Ebenen rund um das Client-System. Netzwerk-Manager sind nun in der Lage, hybride Gefahren, wie kürzlich den Virus Bugbear.b, mit einer voll skalierbaren und umfassenden Lösung auf dem Desktop proaktiv abzuwehren.' Verfügbarkeit Die McAfee Desktop Firewall-Lösung ist ab sofort bei Network Associates verfügbar. McAfee Desktop Firewall ist für die Plattformen Windows 98 SE, ME, NT 4.0, 2000 und XP erhältlich. Weitere Informationen stehen unter: http://www.mcafeesecurity.com zur Verfügung. Über Network Associates Network Associates, Inc. mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara ist der führende Anbieter von Lösungen zur Intrusion Prevention. Das Unternehmen bietet drei Produktgruppen an: McAfee Security mit Antivirus- und Security-Produkten, Sniffer Technologies, ein marktführendes Produkt im Bereich Netzwerk-Verfügbarkeit und -Schutz, sowie Magic Solutions, innovative Lösungen zum Service-Management. Weitere Informationen über Network Associates erhalten Sie unter www.nai.com/international/ germany/ McAfee Security McAfee Security, ein Geschäftsbereich von Network Associates Inc., entwickelt Produkte zum Schutz vor Sicherheitsverletzungen und Virenangriffen in Unternehmen sowie Produkte für Endanwender. McAfee Security gewährleistet umfassenden Netzwerkschutz mit Anti-Viren-Lösungen, Desktop Firewall und Intrusion Detection. Die McAfee Funktionen werden auch als internetbasierte, externe Dienste angeboten (ASaP). Das McAfee AVERT (Anti-Virus Emergency Response Team), eine weltweit führende Viren-Research-Organisation, bietet für alle Lösungen umfassenden Service durch Forschung und Entwicklung. Hinweis: Network Associates®, Inc., McAfee® Security, Sniffer®Technologies VirusScan™, WebShield™, NetShield™, GroupShield™, PrimeSupport™, Enterprise SecureCast™ und Magic Solutions® sind registrierte Handelsmarken von Network Associates, Inc. und/oder ihrer Partner in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen registrierten oder nicht registrierten Handelsmarken in diesem Dokument sind das alleinige Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Network Associates Isabell Unseld Ohmstr. 1 85716 Unterschleißheim Tel: 089 / 3707 1535 Fax: 089 / 3707 1199 E-Mail: isabell_unseld@nai.com Harvard PR: Arno Glompner Jürgen Rast Westendstrasse 193-195 80686 München Tel.: 089/53 29 57 - 0 Fax: 089/53 29 57 - 888 E-Mail:jrast@harvard.de arno.glompner@harvard.de
26. Jun 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fornell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 712 Wörter, 6212 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Network Associates


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Network Associates


Network Associates präsentiert nächste Generation der McAfee Intrusion-Prevention-Lösungen

Schutz vor Angriffen in verschlüsselten Verbindungen und virtuelle Firewall- und Management-Features für Hosts und Netzwerke

28.06.2004
28.06.2004: Zero-Day-Schutz vor allen erfolgten Angriffen Mit der Kombination von McAfee Entercept und McAfee IntruShield bietet Network Associates die branchenweit umfassendste Sicherheitslösung für den proaktiven Schutz vor bekannten und Zero-Day-Attacken und von verschlüsselten Verbindungen. Dieser Schutz erstreckt sich über die Desktop-Rechner und Server eines Unternehmensnetzwerks bis hin zur Core- und Edge-Ebene. Dank seiner kombinierten Intrusion-Prevention-Lösung ist es McAfee als einzigem Anbieter von Sicherheitslösungen gelungen, einen umfassenden Zero-Day-Schutz gegen vor allen in jün... | Weiterlesen

Network Associates unterstützt Cisco Network Admission Control Program zur Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien

Optimierung der Gefahrenabwehr und Durchsetzung von Systemrichtlinien mit McAfee VirusScan Enterprise 8.0i und 7.x

23.06.2004
23.06.2004: McAfee VirusScan Enterprise 8.0i ist die industrieweit erste Antiviren-Lösung der nächsten Generation, die wichtige Funktionen wie Virenschutz, Desktop Firewall und Host Intrusion Prevention in einem einfach einzurichtenden und bedienbaren Security-Agenten integriert. Fortschrittliche Funktionen für Host-basierte Intrusion Prevention beinhalten unter anderem Technologien zum Schutz vor Buffer-Overflow-Angriffen, die auf Sicherheitslücken von Microsoft-Anwendungen und Betriebssystemdiensten abzielen. So wird sichergestellt, dass die geschäftskritischen Server und Daten der Unternehmen rund... | Weiterlesen

Network Associates integriert erstmals Intrusion Prevention in Anti-Virus-Lösung der nächsten Generation

McAfee VirusScan Enterprise bietet McAfee Anti-Virus-, Host-Basierte Intrusion-Prevention- und System-Firewall-Technologie bis zum Schreibtisch

03.06.2004
03.06.2004: McAfee VirusScan Enterprise bietet voll integrierte Funktionalität, einschließlich der Features Anti-Virus, Desktop Firewall und Host Intrusion Prevention, innerhalb eines benutzerfreundlichen Manage-Security-Agenten. Die fortschrittliche Host-basierte Intrusion-Prevention-Lösung umfasst auch die „Buffer Overflow Prevention“-Technologie zum Schutz vor Buffer-Overflow-Angriffen, die Microsoft-Anwendungen und -Betriebssystemen gelten. Diese Technologie gewährleistet, dass geschäftskritische Server und Daten rund um die Uhr verfügbar und geschützt sind. McAfee VirusScan Enterprise bietet... | Weiterlesen