Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

GFT realisiert Shopping-Portal für Printus

Von GFT Technologies AG

Hoch verfügbare Commerce-Plattform für Büroartikelversand online

St. Georgen/Offenburg, 29. Juli 2003 – GFT Technologies AG, eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in Europa, hat für Printus, Deutschlands führendes Versandhaus für Büroartikel, das Shopping-Portal www.printus.de technisch komplett neu erstellt.
Mehr als 10.000 Büroartikel sind rund um die Uhr über die hoch verfügbare Lösung bestellbar, die von GFT auf bis zu 10.000 Seitenaufrufe pro Stunde ausgelegt ist. Die funktionale Informationsarchitektur, das zurückhaltende Screendesign und zahlreiche personalisierbare Funktionen wie „Mein Shop“ oder „Bestellhistorie“ richten sich ganz nach den Bedürfnissen gewerblicher Kunden, die das Offenburger Versandhaus mit dem Shopping-Portal noch besser bedienen möchte. Auf Basis eines bei Printus bereits vorliegenden Pflichtenhefts übernahm GFT den Relaunch des Shopping-Portals. Er umfasste neben Informationsarchitektur und Screendesign vor allem die komplette technologische Neuerstellung auf Basis von IBM Websphere Commerce Suite. Diese erfolgte als skalierbare, weitgehend prozessautomatisierte Cluster-Lösung auf redundanten IBM-Systemen und schloss im Bereich des Backends über Individualschnittstellen die existierende Warenwirtschaft mit ein. Anwendungsbezogen banden die GFT-Spezialisten das Marketing Information Warehouse des Kunden sowie das Printus Katalog System an, in dem die Mitarbeiter Bilder und Texte zu den Produkten selbst einpflegen können. Der Know-how-Transfer an die IT-Abteilung von Printus im Rahmen einer Mitarbeiterschulung rundete den Komplettauftrag ebenso ab wie der 2nd und 3rd Level Support, den das Application Management von GFT bietet. Jürgen Litterst, IT-Leiter bei Printus, ist daher voll zufrieden mit der Zusammenarbeit bei der Umsetzung der für die Zukunft ausgelegten Individuallösung: „Was mich im Laufe der Projektarbeit stets aufs Neue von der Richtigkeit unserer Entscheidung überzeugt hat, war das professionelle, faire und partnerschaftliche große Engagement von GFT.“ Die Weiterentwicklung des attraktiven Vertriebskanals www.printus.de wird zusammen mit dem Team von GFT erfolgen. Über GFT: GFT Technologies AG (GFT) ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte IT-Lösungen in Europa. Als Partner langjähriger und etablierter Kunden implementiert GFT intelligente Geschäftsmodelle und innovative IT-Lösungen – vom Design bis zum Application Management – die auf modernsten Technologien beruhen. GFT erzielte im Jahr 2002 einen Umsatz von 155,74 Mio. Euro. Die Unternehmens-gruppe mit Sitz in St. Georgen wurde 1987 gegründet und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, England, Österreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA. Die GFT-Aktie (WKN 580 060) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Pressekontakt bei GFT: Kerstin Versemann Corporate Communications GFT Technologies AG Düsseldorferstraße 13 D-65760 Eschborn Tel: +49-6196-969-2634 Fax: +49-06196-969-1002 e-Mail: kerstin.versemann@gft.com www.gft.com Annette Müller Corporate Communications GFT Technologies AG Düsseldorferstraße 13 65760 Eschborn Tel:+49-6196-969-2570 Fax:+49-6196-969-1001 e-Mail: annette.mueller@gft.com www.gft.com
29. Jul 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elke Möbius, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 3018 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von GFT Technologies AG


GFT eröffnet neues Software-Entwicklungszentrum in Spanien

150 neue Arbeitsplätze für spanische IT-Spezialisten

07.02.2012
07.02.2012: (ddp direct)Stuttgart, 7. Februar 2012 Mit dem heute eröffneten Entwicklungszentrum im katalanischen Lleida vergrößert die GFT Gruppe ihr weltweites Expertennetzwerk. Bis zu 150 Arbeitsplätze sollen am neuen Standort des Stuttgarter IT-Unternehmens in den nächsten drei Jahren entstehen. IT-Fachkräfte aus Spanien spielen eine wesentliche Rolle in unserer globalen Entwicklungsstrategie, sagt GFT Vorstandsmitglied Marika Lulay im Rahmen der Einweihungsfeier und ergänzt: In Lleida stärken wir nun unser Investment vor Ort. Dabei nutze man die existierende Infrastruktur und umgehe mögliche... | Weiterlesen

CeBIT 2012: GFT mit Finanz-Apps der nächsten Generation auf der CeBIT

IT-Unternehmen rät Banken zu Apps in Multiplattform-Architektur

31.01.2012
31.01.2012: (ddp direct)Stuttgart, 31. Januar 2012 Sichere und benutzerfreundliche Mobile-Banking-Lösungen sind schon heute für immer mehr Bankkunden wichtiges Entscheidungskriterium, einer Bank ihr Vertrauen zu schenken. Auf der CeBIT 2012 präsentiert die GFT Technologies AG neue, modular aufgebaute Apps für das Mobile Banking, die die Anforderungen von Banken und die Bedürfnisse ihrer Kunden gleichermaßen bedienen. Das diesjährige Motto der weltgrößten IT-Messe ,Managing Trust hat gerade für Finanzdienstleister eine erhebliche Bedeutung, sagt Ulrich Dietz, Gründer und Vorstandsvorsitzender v... | Weiterlesen

14.12.2011: (ddp direct)Stuttgart, 14. Dezember 2011 Bessere Informationen, moderne Services, sichere Abwicklung: Finanzinstitute können mit mobilen Angeboten viel für ihre Kunden tun und dabei auch neues Vertrauen aufbauen. GFT Technologies AG hat verschiedene Initiativen gestartet, um der Finanzbranche den Weg in die digitale, mobile Welt zu ebnen. Mobile Banking Applications werden sich zu einem Auswahlkriterium entwickeln, wonach die Kunden ihre Bank aussuchen, sagt Bernd-Josef Kohl, Leiter International Business Consulting bei GFT. Im Wettbewerb mit neuen Anbietern für Finanzleistungen können k... | Weiterlesen