Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ob Sonne, Wind oder Regen – Deutscher Wetterdienst setzt weiterhin auf Synstar

Von Synstar Computer Services GmbH

Service-Vertrag mit Synstar für das Datenmanagement um weitere fünf Jahre verlängert
Darmstadt, 9. September 2003: Synstar, führender herstellerunabhängiger Anbieter von IT-Availability-Dienstleistungen und Lösungen, gibt die Ver-längerung eines wichtigen Service-Vertrages für das Datenmanagement beim Deutschen Wetterdienst (DWD) um weitere fünf Jahre bekannt. Bereits seit 1996 wartet, pflegt und betreut Synstar die zugehörigen IT-Anlagen und die Daten Management Software des DWD-Rechenzentrums in Offenbach. Im Störungsfall sichert Synstar eine definierte Wiederherstel-lungszeit vertraglich zu – 24 Stunden, sieben Tage in der Woche. Als wissenschaftlich-technischer Dienstleister ist der DWD eine dem Bundesmi-nister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen unmittelbar nachgeordnete Bun-desbehörde mit der Zuständigkeit, das Wetter und Klima in Deutschland zu er-fassen, zu überwachen und vor Wettergefahren zu warnen. In dieser Funktion ist der DWD auf den reibungslosen Ablauf seiner Dienstleistungs-, Beratungs- und Forschungsaufgaben angewiesen. 1995 schrieb der DWD eine Erweiterung der zentralen IT-Anlagen in Offenbach über einen Zeitraum von sieben Jahren euro-paweit aus. Ziel des Projekts war die Verbesserung der numerischen Vorhersa-gen und die Bereitstellung der notwendigen IT-Infrastruktur wie ganz besonders den Einsatz einer Archivierungs-Software. Synstar im Verbund mit Cray-SGI ge-wannen die Ausschreibung und wurde mit dem schrittweisen Ausbau der Kapazi-täten von 1996 bis ins Jahr 2000 beauftragt. Seitdem wurden insbesondere die Speicherkapazität der Roboter Systeme und die zugehörige Datenverwaltungs-software ausgebaut. Im Rahmen des Projekts war Synstar für die Konzeption der Gesamtlösung ver-antwortlich, lieferte die Hardware und führte die Montage, Inbetriebnahme und Integration durch. Darüber hinaus umfasst das Leistungspaket von Synstar die fortlaufende technische Beratung der DWD-Mitarbeiter sowie die Hard- und Softwarewartung. Derzeit sind beim DWD vier hoch ausgebaute SGI Origin2000 Systeme in dem zentralen Daten Verwaltungs- und Verteilungsbereich installiert. Von zwei der Origin2000 Systeme, die in einer High Availability Konfiguration gekoppelt sind, werden die Daten über eine HSM (Hierarchisches Storage Management)-Software mit der Speicherkapazität von 700 TB verwaltet. Die Daten werden in 3 voll ausgebauten StorageTek Silos gespeichert. Schreiben und Lesen der Daten erfolgt über derzeit 26 native Fibre-Channel-Hochgeschwindigkeitslaufwerke, die in einem Storage Area Network (FABRIC SAN) betrieben werden. „Die wichtigste Hürde für diese Lösung war die Integration und Stabilisation der HSM-Software in das heterogene Umfeld“, kommentiert Josef Figge, Projektma-nager bei Synstar. „Aufgrund der umfangreichen Erfahrungen der Synstar Full-fillment-Engineers wurde diese komplexe Herausforderung gemeistert. Mit der hohen Qualifikation unserer Mitarbeiter und unserem Rund-um-Support hat sich Synstar bereits in der Vergangenheit als verlässlicher und kompetenter Partner für den DWD erwiesen. Die Verlängerung des Vertrages bestätigt das in uns ge-setzte Vertrauen.“ Unternehmensprofil Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist eine dem Bundesminister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen unmittelbar nachgeordnete Bundesbehörde. Er ist ein wissenschaftlich-technischer Dienstleister, dessen Arbeitsschwerpunkte durch Dienstleistungs-, Beratungs- und Forschungsaufgaben definiert werden. Hoheitliche Aufgaben sind unter anderem die Erfassung und Überwachung von Wetter und Klima sowie die Warnung vor Wettergefahren. Zu den Geschäftsfeldern des DWD zählen die Hydrometeorologie, Klima- und Umweltberatung, Landwirtschaft, Luftfahrt, Medien- und Vorhersagekunden, Medizin-Meteorologie und die Seeschiff-fahrt. Seit 1966 betreibt der DWD ein Rechenzentrum für die Her-stellung von Produkten wie z.B. Wettervorhersagen sowie den nationalen wie internationalen Datenaustausch. Unternehmensprofil Synstar (www.synstar.com) ist ein führender herstellerunabhängi-ger Anbieter von IT Availability Dienstleistungen und Lösungen in Europa. Das Portfolio umfasst die Bereiche Client/Server Compu-ting, Computer Services, Networking, sowie Data Management und Business Continuity. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 01/02 mit ca. 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 355 Mio Euro. Die deutsche Niederlassung (www.synstar.de) mit Sitz in Darmstadt wies im Geschäftsjahr 01/02 einen Umsatz von 45 Mio. Euro aus, der mit durchschnittlich 390 Mitarbeitern erzielt wurde formationen: Synstar Computer Services GmbH Pallaswiesenstr. 174-182 64293 Darmstadt Andrea Poth Marketing u. Kommunikation Tel.: 06151 – 989 – 111 Fax.: 06151 – 989 – 112 E-Mail: apoth@synstar.de Public Relations HBI GmbH Stefan-George-Ring 2 81929 München Alexandra Janetzko Anja Woithe Tel.: 089 – 99 38 87-32/-27 E-Mail: alexandra_janetzko@hbi.de E-Mail: anja_woithe@hbi.de www.synstar.de
09. Sep 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

7 Bewertungen (Durchschnitt: 4.1)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, anja woithe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4947 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Synstar Computer Services GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Synstar Computer Services GmbH


09.12.2004: Die aktuelle Studie von Synstar zeigt, dass bei 57 Prozent der befragten europäischen Unternehmen eine hohe Nach-frage nach IT-Fachkräften besteht, die sowohl in den Bereichen Geschäfts- als auch IT-Strategie umfassend qualifiziert sind. 75 Prozent bemühen sich derzeit, geeignete IT-Sicherheitsexperten für ihr Unternehmen zu gewinnen, während 70 Prozent Schwierigkeiten haben, gute Systemintegratoren zu finden. Im Gegensatz hierzu gibt es mehr IT-Fachkräfte, die in den Bereichen Netzwerk-verwaltung und Helpdesk-/ Störungsbehebung qualifiziert sind. Nur 55 Prozent sowie 45 Prozent der... | Weiterlesen

08.12.2004: Mit 49 Prozent erfahren die Hälfte der im Rahmen der aktuellen Studie von Synstar befragten europäischen Unter-nehmen über 20 Minuten unvorhergesehene Ausfallzeit ihrer IT-Systeme pro Monat. Daher ist die Verbesserung der System-Verfügbarkeit und -Betriebszeit das wichtigste Motiv für IT-Investitionen. Für 40 Prozent der Befragten ist die System-Stabilität und -Verfügbarkeit das Hauptziel bei ihren IT-Kaufentscheidungen. Ein Viertel der Unternehmen (26 Prozent) geben eine Ausfallzeit ihrer IT von über 65 Minuten pro Monat an, was auf das Jahr gerechnet 13 Stunden bedeutet. Zwölf... | Weiterlesen

24.11.2004: Gemäß den aktuellen Umfrageergebnissen des IT-Dienstleisters Synstar möchten überwältigende 100 Prozent der IT-Manager im Bankensektor das IT-Strategie-Management inhouse behalten. 40 Prozent der IT-Verantwortlichen führen an, dass strategische Aufgaben ihnen im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit am meisten Spaß machen. Zudem sind 25 Prozent fest davon überzeugt, dass Outsourcing von geisti-gem Eigentum schlecht für das Geschäft sei. Darüber hinaus sind 97 Prozent der Ansicht, dass klassisches Outsourcing nicht der effektivste Weg sei, um Kosten zu sparen und die Leistung zu erhöh... | Weiterlesen