Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Standardbasierte FileNet Content-Integration für BEA WebLogic Portale

Von FileNet GmbH

Service Provider Interface (SPI) für FileNet Content Management-Funktionalität

(Bad Homburg, 02.10.2003) FileNet (Nasdaq:FILE) führender Anbieter von Enterprise Content Management-Lösungen (ECM) und BEA Systems (Nasdaq: BEAS) haben gemeinsam ein Service Provider Interface (SPI) zur Integration von FileNet in BEA WebLogic Portal entwickelt. Mit der FileNet Content SPI Integration für BEA können Anwender des BEA WebLogic Portal 8.1 auf einfache Weise FileNet Content Management-Funktionalität bei der Entwicklung dynamischer und personalisierter Web-Applikationen einsetzen. Die Integrationslösung entspricht bereits der künftigen JSR 170 Spezifikation, die eine Integration mit anderen standardbasierten Portalen erleichtern soll. “Wir glauben, dass viele Organisationen bei der Integration von Enterprise Content Management in ihre Portal-Umgebungen wegen der fehlenden standardbasierten Methoden nicht die Resultate erzielt haben, die sie sich wünschen”, erläutert David Caldeira, Vice President Product Marketing bei FileNet, den Hintergrund der gemeinsamen Integrationslösung. “FileNet Content SPI trägt dieser Problematik Rechnung und ermöglicht eine standardbasierte Integration mit weniger kundenspezifischen Anpassungen und einer vereinfachten Bereitstellung von Inhalten.” Die Integration via Service Provider Interface erfolgt, ohne dass eine Replikation von Daten zwischen den Content Repositories des BEA WebLogic Portal und Filenet erforderlich ist. Veränderungen des Content innerhalb von FileNet werden sofort auch innerhalb der Portalumgebung entsprechend reflektiert. Damit steht eine Infrastruktur zur Verfügung, mit der Unternehmen Content-bezogene Web-Anwendungen entwickeln können, die Informationen exakt zur richtigen Zeit an den richtigen Ort liefern und Geschäftspartnern, Lieferanten sowie den eigenen Mitarbeitern bessere Entscheidungen schneller ermöglichen. “FileNet-Lösungen adressieren die Integration geschäftskritischer Inhalte in Portale, ein Thema, mit dem heute viele Unternehmen konfrontiert werden”, so Scott Edington, Vice President und General Manager of Global Software Partners bei BEA Systems. “FileNet hat sich als ein führender “Early Adopter” von BEAs Content SPI Konzept etabliert und mit seinen Portlets für das BEA WebLogic Portal auch differenziert. Das hat es unseren Kunden erlaubt, den Informationszugriff zu verbessern und den Wert ihrer Investitionen in BEA WebLogic-Plattformen zu erhöhen.” Über FileNet FileNet Corporation (NASDAQ: FILE) bietet Lösungen zum Management von Inhalten und Prozessen an, die Unternehmen helfen, kompetente Entscheidungen zu treffen. Durch Kontrolle der Inhalte im gesamten Unternehmen, Automatisierung und Optimierung der Geschäftsprozesse sowie Vereinfachung der Entscheidungsfindung verschaffen Enterprise Content Management-Lösungen (ECM) den FileNet-Kunden einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. ECM-Anwendungen von FileNet bieten umfassende Funktionen, die sich in bestehende Informationssysteme integrieren lassen und eine kostengünstige Lösung von Geschäftsproblemen ermöglichen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1982 haben sich mehr als 3.900 Firmen, einschließlich 80 der Fortune 100, für Lösungen von FileNet entschieden, um damit ihre unternehmenskritischen Inhalte und Prozesse zu managen. Das Unternehmen mit der Zentrale in Costa Mesa, Kalifornien, vertreibt seine innovativen ECM-Lösungen in mehr als 90 Ländern über seine globale Verkaufs-, Professional Services- und Support-Organisation sowie über sein ValueNet® Partnernetz, Systemintegratoren und Anwendungsentwickler. In Deutschland ist FileNet bereits seit 1988 vertreten. Pressekontakt: FileNet GmbH Armin Fourier Tel. 06425/82 11 72 Fax. 06425/82 11 74 Email: afourier@filenet.com Stefan Pfeiffer Tel. 06172/963-123 Fax: 06172/963-413 Email: spfeiffer@filenet.com
02. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 3.4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Armin Fourier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 3861 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über FileNet GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von FileNet GmbH


FileNet-Aktionäre stimmen Vereinbarung zur Übernahme durch IBM zu

Abschluss der Transaktion für Oktober erwartet

05.10.2006
05.10.2006: (Bad Homburg, 05.10.2006) Die Aktionäre von FileNet (Nasdaq: FILE) haben dem Plan zur Übernahme durch IBM zugestimmt. Damit ist eine weitere Bedingung für den Abschluss der Transaktion erfüllt. Während einer außerordentlichen Versammlung am 3. Oktober 2006 haben die Aktionäre des Unternehmens den Plan zum Zusammenschluss vom 9. August 2006 angenommen und den Zusammenschluss genehmigt. Wie bereits vom Unternehmen mitgeteilt, ist die aufgrund des Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 erforderliche Wartefrist im Zusammenhang mit der von IBM geplanten Übernahme FileNets ... | Weiterlesen

27.09.2006: (Bad Homburg, 27.09.2006) FileNet (Nasdaq: FILE) liefert ab sofort eine neue Version des FileNet Email Manager aus. Zusätzlich zu Microsoft Exchange und Lotus Notes unterstützt der FileNet Email Manager 3.7 nun auch Novell GroupWise. Der FileNet Email Manager adressiert ein breites Spektrum an Email Management-Anforderungen, einschließlich Records Management, Compliance, e-Discovery, Email-Speicherauslastung und -Archivierung sowie die Beschleunigung von Geschäftsprozessen. Als eine der umfassendsten Email Management-Lösungen auf dem Markt hilft der FileNet Email Manager Organisatione... | Weiterlesen

FileNet-Studie zeigt: Für große Organisationen ist integriertes Business Process Management ein Schlüsselfaktor zum Erreichen der Geschäftsziele

Mehr als ein Drittel europäischer Unternehmen können Auswirkungen von Prozessänderungen nicht vorab messen

21.09.2006
21.09.2006: (Bad Homburg, 21.09.2006) FileNet (Nasdaq: FILE), führender Anbieter von Enterprise Content und Business Process Management-Lösungen, hat eine neue Studie über die Performance Management-Strategien europäischer Unternehmen vorgelegt. Im Rahmen der Studie, die das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne im Auftrag von FileNet durchgefüht hat, wurden 150 für Technologie verantwortliche Führungskräfte großer Organisationen – überwiegend mit mehr als 3.000 Mitarbeitern - aus den Benelux-Ländern, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien befragt. BPM ist die Verbindung zw... | Weiterlesen