Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Destinator 3 Standard geht an den Start: Kartenmaterial von ganz Deutschland auf 234 MB komprimiert

Von Destinator

Destinator präsentiert auf der Systems 2003 neueste

Destinator, Anbieter des gleichnamigen GPS-Navigationssystems für Pocket PC-basierte PDAs (Personal Digital Assistants), ist auf der Systems 2003 als Partner von Navigation Technologies in Halle B4, Stand 313 vertreten. Highlight des diesjährigen Messeauftritts vom 20. bis 24. Oktober in München wird Destinator 3 Standard sein. Die neueste Version der speziell für den Einsatz auf PDA und Notebook konzipierten Navigations-lösung des Münchner Unternehmens ermöglicht die Speicherung der kompletten Deutschland-Karte auf einer nur 256 MB großen Erweiterungskarte (SD-/MMC- oder CF-Card).
Optimierte Zielführung und verbesserte Sprachausgabe auf dem PDA Die vollständig überarbeitete Navigationssoftware Destinator 3 Stan-dard bietet eine vollwertige, kostengünstige und komfortable Navigati-onslösung für den Einsatz auf allen PDAs, die auf den Betriebssyste-men Win CE 3.0, Pocket PC 2002 oder Microsoft Mobile 2003 basie-ren. Das GPS-gestützte System kann unabhängig vom Fahrzeugtyp problemlos eingesetzt werden und führt mittels Kartendarstellung, Symbol- und Sprachunterstützung hausnummerngenau und dyna-misch zum gewünschten Ziel. Destinator 3.0 Standard mit brandaktuellem Kartenmaterial Die seit Oktober 2003 verfügbare Navigationslösung mit aktuellem Kartenmaterial (Stand: 3. Quartal 2003) des Geodaten-Spezialisten Navigation Technologies wird vom PC aus auf den je-weiligen PDA installiert oder erweitert. Neu ist dabei die Möglichkeit, Karten und Software direkt von Speichererweiterungskarten der Formate SD (Secure Digital) oder CF (Compact Flash) auf dem PDA zu installieren. Somit erübrigt sich die etwas aufwändigere Installation über Active-Sync. Die vollständige Deutschlandkarte benötigt lediglich 234 MB und findet somit auf einer einzigen Speicherkarte mit 256 MB Platz. Bisher erforderliche Kartenwechsel beim Navigieren innerhalb von Deutschland entfallen. Einfache Orientierung aus der „Helikopter-Perspektive“ Die aktuelle Sprachunterstützung ist für die Sprachausgabe auf PDAs optimiert und steigert die Alltagstauglichkeit der Navigationslösung. Mit der individuell einstellbaren Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit, der Zielentfernung, der erwarteten Ankunftszeit sowie des Längen- und Brei-tengrades im Hauptbildschirm steht Destinator 3 Standard auch Systemen deutlich höherer Preisklassen nicht nach. Die hinzugekommene Navigationsansicht „Helikopter-Perspektive“ er-weitert das Angebot der verfügbaren Ansichten um eine hilfreiche Variante. Aus leicht erhöhter Position behält der Fahrer stets die Übersicht und kann anstehenden Richtungswechseln ent-spannt entgegensehen.. Neue grafische Benutzeroberfläche mit XP „look and feel“ Ebenfalls neu ist die grafische Oberfläche des Programms, die sich am bekannten und bewähr-ten Microsoft XP „look and feel“ orientiert. Interessante Stationen auf der Route, die so genann-ten „Points of Interest“ oder kurz POI, werden direkt in der Karte dargestellt und lassen sich e-benso direkt als Navigationsziele übernehmen. Darüber hinaus lassen sich Ziele jetzt auch direkt in der Karte markieren – im Gegensatz zur bisherigen Trennung zwischen Eingabeflächen und Kartendarstellung. Navigation direkt aus den Outlook-Kontakten Destinator 3 Standard ermöglicht die Planung von Routen mittels definierbarer Wegepunkte, bie-tet eigene editierbare Favoritenlisten und übernimmt Adressdaten direkt aus Microsoft Outlook. Ein schnelleres „Rerouting“, also die sofortige Neuberechnung der Route nach Verlassen der vorgesehenen Strecke, rundet die Liste der Neuerungen und Optimierungen ab. Weitere Ent-wicklungen der Software sind für 2004 geplant. Destinator Die im September 2001 gegründete Destinator GmbH, München, ist für den Vertrieb und Support des GPS-Navigationssystems Destinator für Personal Digital Assistants (PDAs) auf Basis der Betriebssysteme Windows CE, Pocket PC 2002 und Windows Mobile 2003 in Deutschland und Zentraleuropa verantwort-lich. Die Destinator-Software wurde von der PowerLOC Technology Inc. mit Sitz in Toronto (Kanada), ei-nem Tochterunternehmen von Paradigm Advanced Technologies, Inc. (NASDAQ: PRAV.OB), entwickelt. Mit Destinator lassen sich PDAs von Herstellern wie Compaq, Hewlett-Packard, Casio, Siemens und Sa-gem zu einem vollwertigen Navigationssystem erweitern. Die Kombination aus PDA und mobiler GPS-Navigation bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Jedermann im beruflichen und privaten Umfeld. Wei-tere Informationen zu Destinator sind im Internet unter www.destinator.de zu finden. Navigation Technologies Navigation Technologies erstellt digitale, navigierbare Geodaten, die weltweit Navigation und Location-based Services unterstützen. Das private Unternehmen wurde 1985 gegründet. Der Firmensitz ist in Chi-cago, Illinois. Navigation Technologies beschäftigt circa 1.200 Mitarbeiter und verfügt über 100 Feldbüros in 18 Ländern. Weitere Informationen finden sich im Internet unter: http://www.navtech.com Ansprechpartner für die Presse: Harvard Public Relations GmbH Stefanie Weckerle/Tom Henkel Tel. 089 – 532957-24 / -20 Fax 089 – 532957-888 stefanie.weckerle@harvard.de tom.henkel@harvard.de Destinator Andreas Erwig Tel.: 089 / 94 38 94 43 Fax: 089 / 94 38 94 44 aerwig@destinator.de
16. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Patrizia Liberatore, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 560 Wörter, 4745 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Destinator


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Destinator


Destinator startet Vermietkonzept für

Das PDA-basierte GPS-Navigationssystem von Destinator kann demnächst auch gemietet werden

13.10.2003
13.10.2003: Neben der Aufstellung eines fundierten Vermietkonzepts war die kon-sequente Schaffung attraktiver Komplettlösungen ein wichtiges Kriteri-um für die Entscheidung zu einer gemeinsamen und engen Kooperati-on der beiden Unternehmen. Die für die Vermietung vorgesehenen Bundles enthalten neben der Software Destinator 2.0 (Einzel-Landkarte oder komplette Europakarte) einen Bluemouse-GPS-Empfänger, ein gerätespezifisches Verbindungskabel (für PDA, GPS-Maus und Stromversorgung über Zigarettenanzünder), eine 256MB-SD-Card für das Laden mehrerer Karten gleichzeitig und ein passen-der PDA. Drei ... | Weiterlesen

Zielgerichtete Kooperation: Destinator und Opel vereinbaren Zusammenarbeit

Navigationssystem demnächst als Zubehör im Autohaus bei Opel erhältlich

22.07.2003
22.07.2003: Umfangreiche Werbeaktionen unterstützen die Kooperation Zum Start der Kooperation hat Opel sehr umfangreiche Werbeaktionen vorgesehen. So gehen demnächst Mailings von Opel an alle Vertrags-händler und zugehörige Autohäuser. In einer von Opel entworfenen Werbebroschüre werden die Einsatzmöglichkeiten und technischen Details des Navigationssystems Destinator ausführlich beschrieben. Zu den Werbemitteln gehören mehrseitige Produkt-Flyer für die End-kunden zur Auslage im Autohaus sowie Aktions-Flyer. Geplant sind weiterhin Trainings für die Autoverkäufer direkt vor Ort und weiterfüh-... | Weiterlesen

23.05.2003
23.05.2003: Ausschlaggebend bei der Entscheidung für Destinator als Kooperati-onspartner waren für O2 neben der B2B-Erfahrung und bereits bestehender Kontakte zwischen den beiden Unternehmen vor allem die Leistungsmerkmale des Navigationssystems. So verfügt Destinator über detailliertes Kartenmaterial und überzeugt im Einsatz auf dem XDA durch hohe Stabilität. Die Vorteile dieses kombinierten Angebots sollen dem Endkunden unter anderem durch gemeinsame Anzeigenschaltungen im Erscheinungsbild von O2 vermittelt werden. Die erste Anzeige wird in einer Sonderausgabe zum Thema „Portable Navigation“... | Weiterlesen