Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

F-Secure auf Erfolgskurs

Von F-Secure GmbH

IT Security-Spezialist erzielt im dritten Quartal 2003 das schnellste Wachstum im Antivirengeschäft in Europa

München – Im dritten Quartal 2003 erwirtschaftete F-Secure Umsätze in Höhe von 10,1 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) belief sich auf 0,8 Millionen Euro und ist damit im Vergleich zum Vorjahresquartal (-0,3 Millionen Euro) deutlich gestiegen. Gegenüber dem zweiten Quartal 2003 konnte das Unternehmen ein Wachstum von 11 Prozent erzielen, im Vergleich zum dritten Quartal 2002 eine Steigerung von 5 Prozent. Das Antivirengeschäft von F-Secure wuchs im dritten Quartal 2003 am schnellsten in Europa (jährliche Wachstumsrate: über 40 Prozent). Das erhöhte Bewusstsein für Gefahren im Bereich Datensicherheit nach den weltweiten Virenepidemien im August, neu geschaffene europäische Vertriebskanäle für Endkunden und kleine Unternehmen sowie die gute Qualität der F-Secure Produkte wirkten sich förderlich auf den Absatz aus. Die Umsätze im Antivirengeschäft wuchsen im dritten Quartal 2003 um 32 Prozent und um 15 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres 2003. Das Geschäftsfeld Sicherheit als Service stieg zum zehnten Mal in Folge stark an: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahmen die Umsätze im dritten Quartal 2003 um 153 Prozent zu. Gegenüber dem vorangegangenen Quartal verzeichnete F-Secure im dritten Quartal 2003 ein leichtes Wachstum im Verschlüsselungsgeschäft. Trotzdem fielen die Umsätze in diesem Geschäftsbereich um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bzw. um 27 Prozent in den ersten neun Monaten 2003 gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2002. Die Umsätze von Januar bis September 2003 verteilen sich geographisch wie folgt (gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2002): Nordamerika 25 Prozent (31 Prozent), Nordische Länder 33 Prozent (33 Prozent), restliches Europa 31 Prozent (28 Prozent), restliche Welt 11 Prozent (8 Prozent). Der Anteil des Antivirengeschäfts am Umsatz betrug 68 Prozent (58 Prozent), der des Verschlüsselungsgeschäfts 30 Prozent (40 Prozent), und 2 Prozent (2 Prozent) wurden mit sonstigen Produkten erwirtschaftet. Erfolgreiche Einführung neuer Produkte Die IT-Sicherheitslösung F-Secure Anti-Virus Client Security wurde bereits zu Beginn des dritten Quartals 2003 bei ersten Pilotkunden eingeführt. Als Komplettpaket für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die Software Virenschutz, E-Mail Scanning, Desktop-Firewall, Intrusion Prevention und eine zentrale Anwendungssteuerung. Auch die Antiviren-Gateway-Lösung für den Web- und E-Mail-Datenverkehr, F-Secure Internet Gatekeeper, wurde im dritten Quartal 2003 mit Erfolg eingeführt. Neue Kunden und Partner Zu den wichtigsten Kunden, die F-Secure im dritten Quartal 2003 gewinnen konnte, gehört unter anderem das US Verteidigungsministerium. Nach dem Berichtszeitraum gab F-Secure Partnerschaften mit Czech Telecom (Tschechische Republik), TDC Cable (Dänemark) und BlueCom (Norwegen) bekannt. „Die Investitionen in den Ausbau unseres Partnernetzwerks und in qualitativ hochwertige Produkte zum Schutz vor mehr und mehr komplexen Gefahren haben sich als absolut richtig erwiesen,“ kommentiert Risto Siilasmaa, President und CEO der F-Secure Corporation. „Auf dieser Basis werden wir unser Geschäft in einem herausfordernden Umfeld weiter ausbauen und erwarten einen positiven Gesamtumsatz für das Jahr 2003.“ Die englische Originalmeldung mit ausführlichen Zusatzinformationen ist zu finden unter http://www.f-secure.com/investor-relations/news/. Über F-Secure F-Secure Corporation ist der führende Anbieter zentral verwalteter Sicherheitslösungen für das mobile Unternehmen. Die Produkte des Unternehmens wurden mehrfach ausgezeichnet und umfassen die Bereiche Virenschutz, Desktop-Firewall und Intrusion Prevention. Die F-Secure Software-Tools laufen auf allen gängigen Plattformen und eignen sich gleichermaßen zum Schutz von Desktop-PCs bis hin zu Servern sowie von Laptops bis hin zu Handhelds. F-Secure, mit Hauptsitz in Helsinki, Finnland, wurde 1988 gegründet und ist seit November 1999 an der Helsinki Stock Exchange notiert. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Deutschland, den USA, Schweden, Japan und Großbritannien. F-Secure wird durch ein Netzwerk aus VARs und Distributoren in mehr als 90 Ländern weltweit unterstützt. Durch Lizenz- und Vertriebsvereinbarungen sind die Sicherheitsanwendungen des Unternehmens für Produkte führender Hersteller von Handheld-Computern wie Nokia verfügbar. Weitere Informationen F-Secure GmbH Travis Witteveen General Manager Hofmannstr. 7 81379 München Tel: +49 89 787 467 11 Fax: +49 89 787 467 99 E-Mail: travis.witteveen@f-secure.com www.F-Secure.de F-Secure GmbH Sandra Proske Public Relations Manager Hofmannstr. 7 81379 München Tel: +49 89 787 467 22 Fax: +49 89 787 467 99 E-Mail: sandra.proske@f-secure.com www.F-Secure.de
30. Okt 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 4867 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von F-Secure GmbH


Adventszeit: Spam nimmt Online-Shopper ins Visier

F-Secure warnt vor Mails mit schadhaften Inhalten, die zur Adventszeit als Versandhinweise getarnt sind

14.12.2018
14.12.2018: München, 14.12.2018 (PresseBox) - Der IT-Sicherheitsanbieter F-Secure warnt vor Spam-Mails als beliebte Angriffsmethode in der Adventszeit. Die Taktik, schädliche Inhalte in Versandhinweisen oder Rechnungen zu verstecken, ist laut Forschern von F-Secure in der Vorweihnachtszeit noch effektiver als normalerweise.F-Secure hat ermittelt, dass Spam 2018 die häufigste Verbreitungsmethode für Schadsoftware war. In neun von zehn Fällen, in denen ein Netzwerk oder einzelner PC mit Malware infiziert wurde, kam dieses Jahr Spam zum Einsatz – europaweit war vor allem Österreich ein beliebtes Ziel... | Weiterlesen

Mehrere Botnets im Rahmen einer Betrugsbekämpfung zerschlagen

Krimineller Ad-Fraud-Ring erzielte in weniger als drei Jahren knapp 30 Millionen Dollar an betrügerischen Werbeeinnahmen

28.11.2018
28.11.2018: München, 28.11.2018 (PresseBox) - Das FBI machte einen massiven, mehrjährigen Betrug zunichte, bei dem Online-Kriminelle Botnets zur Manipulation des Internetverkehrs von 1,7 Millionen IP-Adressen verwendeten und so annähernd 30 Millionen Dollar an betrügerischen Werbeeinnahmen erzielten. F-Secure unterstützte die Operation, indem es Bedrohungsinformationen über die Malware-Kampagnen und Botnetze des Betrugs bereitstellte.Der Ad-Fraud-Ring, der in einem von US-CERT veröffentlichten Advisory als „3ve“ beschrieben wird, arbeitet seit Ende 2015 und baut zwei verschiedene Botnets auf, i... | Weiterlesen

F-Secure RDR ab sofort verfügbar: Endpoint Detection & Response für Managed Service Provider

Die Lösung F-Secure Rapid Detection & Response (kurz RDR) erkennt Cyberangriffe im Vorfeld und entlastet Administratoren bei der Bekämpfung der Bedrohungen

20.11.2018
20.11.2018: München, 20.11.2018 (PresseBox) - Bedrohungen bekämpfen, bevor sie überhaupt eintreten - Endpoint-Schutz und Präventionslösungen sind in diesem Zusammenhang unerlässlich, um Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen. F-Secure und seine Managed Service Provider bieten Unternehmen mit dem neuen F-Secure Rapid Detection & Response nun ein umfangreiches Werkzeug gegen Cyber-Angriffe aus einem Guss an.F-Secure RDR wird ab sofort über das globale Partnernetzwerk von F-Secure angeboten. Die EDR-Lösung (Endpoint Detection and Response) überwacht IT-Umgebungen und deren Sicherheitsstatus, um verdächtig... | Weiterlesen