Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mittelstandslösungen mit update software räumen beim CRM-Best-Practice-Award 2003 die Preise ab

Von update software Germany GmbH

CRM-Implementierungen bei GVG und Wempe erhalten zwei Silber Awards

Lösungen mit dem CRM-System der update software AG, einem der führenden europäischen Hersteller von Software für Customer Relationship Management (CRM) mit Stammsitz in Wien, haben beim "CRM-Best-Practice-Award 2003" in der Kategorie "Mittelstand" zwei der drei Preise gewonnen. Der Award wird anlässlich der CRM-Expo in Köln jährlich vom Messeveranstalter IMP und von der Fachzeitschrift acquisa vergeben. Mit dem Award werden besonders gelungene CRM-Praxisbeispiele ausgezeichnet, die ihren finanziellen Nutzen bereits unter Beweis gestellt haben. In der Kategorie Mittelstand verlieh die Jury gleich zwei Silber Awards, beide an Projekte, die das CRM-System von update einsetzen. Die Silber Awards gingen an die GVG Gasversorgungsgesellschaft mbH Rhein-Erft und an die Gerhard D. Wempe KG, Hersteller und Händler feiner Uhren und Juwelen. Die CRM-Lösung von GVG ist durch die Fichtner Consulting & IT AG, Stammsitz Stuttgart, implementiert worden, während Wempe für seine CRM-Lösung die Dienste der Netragon AG aus Freiburg als Business Service Partner nutzt.
Der CRM-Best-Practice Award prämiert jährlich beispielgebende Leistungen, die als Benchmark für andere Unternehmen gelten können. Dabei geht es vor allem um Projekte, bei denen nicht die IT im Mittelpunkt steht, sondern das Unternehmen, seine Organisation und seine Prozesse. In diesem Jahr gab es bei einer Rekordzahl von 40 Bewerbungen drei Kategorien für die Teilnahme, "Business-to-Business", "Business-to-Customer" und "Mittelstand". Das CRM-Projekt der GVG zielt vor allem auf Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung. Die Jury hebt daran vor allem die präventive Investition in Kundenbetreuung, die Integration der Handwerker in das CRM-System und die Einbeziehung von Kommunikationsmedien wie Kundenzeitschriften hervor. Das CRM-Projekt von Wempe vollzieht den Schritt von der intuitiven Kundenbetreuung hin zu einer Strategie des systematischen und aktiven Kundenbeziehungsmanagements. Hier lobt die Jury besonders, dass Wempe Kundendaten ohne Kundenkarten-System gewinnt, Kundencluster nach Lifestyle-Kriterien bilden kann und eine zielgerichtete Identifikation von Neukunden realisiert. Über die update software Germany GmbH Die update software Germany GmbH in Dreieich-Sprendlingen bei Frankfurt am Main ist die deutsche Niederlassung der update software AG, die 1988 in Wien gegründet wurde. Die update software AG ist mit derzeit mehr als 100 Mitarbeitern und einem Umsatz von 14,8 Millionen Euro (2002) der führende europäische Anbieter von CRM-Lösungen. Das Unternehmen ist an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von update werden heute bei über 700 Unternehmen von mehr als 75.000 Mitarbeitern eingesetzt. Zu den Kunden zählen unter anderem 3M, Beiersdorf, Canon, DuPont, LBS Nord, Magna Steyr, ESTAG, Landesbank Rheinland-Pfalz International S.A. und Imperial Tobacco. Strategische Partnerschaften unterhält die update software AG zu Systemintegratoren wie Siemens SBS, EDS Systematics, Plaut, Netragon, Cognos, Synavant - a Business Unit of Dendrite International, sowie Atos Origin. Kontakt: update software Germany GmbH Kerstin Schmidt Frankfurter Str. 151 b D-63303 Dreieich-Sprendlingen Telefon: 06103-964-101 Fax: 06103-964-201 Mail: kerstin.schmidt@update.com Internet: www.update.com
13. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandy Wilzek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2272 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über update software Germany GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von update software Germany GmbH


CRM-Spezialist update gewinnt EU-weite Ausschreibung in der Energiebranche

Vattenfall wählt CRM-Lösung update.seven für seinen Fernwärme-Bereich in Deutschland

26.11.2007
26.11.2007: Bei Vattenfall wird eine spezielle B2B-Variante von update.seven zum Einsatz kommen, die auch eine Objektverwaltung beinhaltet. „Die Kunden von Vattenfall Europe Heat sind in der Regel Wohnungsgesellschaften und Hausbesitzer, die Wohnungen in ihren größeren Immobilienobjekten vermieten. Aber auch sehr viele öffentliche Gebäude, Büro- und Geschäftshäuser werden mit Wärme für Raumheizung, Trinkwassererwärmung und Lüftung versorgt“, erläutert CRM-Projektleiter Haase. Rund 400 Mitarbeiter werden bei Vattenfall Europe Heat mit der CRM-Lösung arbeiten: Akquisiteure und Kundenbetreuer ... | Weiterlesen

12.11.2007: „Wegen der starken Konkurrenz im Anzeigenmarkt haben wir nach einer CRM-Lösung gesucht, die unseren Mitarbeitern eine noch effektivere Akquise von Werbekunden ermöglicht“, erklärt Marek Szupunar, Operation Director bei Gruner + Jahr Poland. „Bis jetzt haben wir vier unverbundene Anwendungen genutzt, so dass ein Großteil der Informationen nur schwer zugänglich oder gar nicht abrufbar war. Dank update.seven werden alle Mitarbeiter in der Anzeigen- und Marketingabteilung bald über einheitliche Informationen verfügen.“ update entwickelt seine CRM-Lösung seit langem in branchenspezifisc... | Weiterlesen

CRM-Projekt der Johanniter in der Kategorie Business-to-Consumer auf Siegerpodest

Projekt mit Sensix und update verhilft Johanniter-Unfall-Hilfe zu einem 2. Platz beim CRM Best Practice Award

09.11.2007
09.11.2007: Die Johanniter-Unfall-Hilfe/ JUH ist das größte deutsche Ordenswerk mit 8.600 hauptamtlichen und 18.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Der gemeinnützige Verein bietet ein breites Dienstleistungsspektrum von Rettungsdienst und Krankentransport über Fortbildung, Alten- und Behindertenbetreuung bis hin zu Menüservice und Hausnotruf. Als eine der ersten Non-Profit-Organisationen überhaupt entschied sich der Landesverband Bayern der JUH im Jahr 2006 aufgrund der riesigen täglich anfallenden Datenmengen für die Einführung eines professionellen Kundenmanagements. Bei der Planung und Umsetzung ... | Weiterlesen