Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

InterRed gegen den Passwortdschungel

Von InterRed GmbH

Die Komplexität von Unternehmensvernetzungen hat eine Dimension erreicht, die weit über die einfache zentrale Verwaltung von Daten hinausgeht. So erfordern einzelne unternehmensinterne Applikationen häufig eigene Zugangsdaten. Darüber hinaus sind Unternehmen nicht nur intern vernetzt sein, sondern auch mit Partnern, Lieferanten, Zwischenhändlern und teilweise sogar mit Kunden. Um ein hohes Maß an Sicherheit erreichen zu können, werden alle Bereiche über Passworte geschützt. In manchen Unternehmen hat die Passwortvielfalt so enorme Umfänge angenommen, dass sie für Mitarbeiter zur Last wird. Hier helfen so genannte Verzeichnisdienste. Sie ersetzen in Zusammenarbeit mit „Single Sign On“-Software (SSO) die Passwortvielfalt durch ein zentrales Passwort pro Nutzer plus Rechtezuordnung. Anbindung von Verzeichnisdiensten an externe Applikationen Verzeichnisdienste wie LDAP (Lightweight Directory Access Protocol), Novell eDirectory ® oder Microsoft Active Directory ® werden verwendet, um die Verwaltung von Benutzern und Benutzergruppen, aber auch, um einfache Informationen über ein Unternehmen zu verwalten. Dazu gehören unter anderem Telefonbücher oder Adressverzeichnisse, aber auch Benutzernamen, -daten, Passwörter und Zugriffsrechte auf verschiedene Netzwerkressourcen. Bei den Zugriffsrechten kann es durchaus sinnvoll sein, dass übergreifende Rechte im Verzeichnisdienst abgelegt werden, applikationsspezifische Zusatzrechte in der jeweiligen Applikation. Um ein hohes Maß an Vereinheitlichung erreichen zu können, ist es notwendig, dass alle Applikationen und Services auf den Verzeichnisdienst zugreifen können. Das stellt aber viele Applikationen vor Probleme. Content Management System InterRed mit zentraler Userverwaltung Das Content Management System InterRed verfügt, für Unternehmen ohne Verzeichnisdienst, über eine eigene Userverwaltung (Userbase), die von vielen Intranet-Applikationen wie die zur InterRed-Produktfamilie gehörende Community-Software brainwire oder der Knowledge Retrieval-Lösung InterRed Content Agents verwendet werden kann. In dieser Userbase werden sämtliche Benutzer mit Zugangsberechtigung zu den genannten Intranetapplikationen verwaltet. Durch die offene Struktur der InterRed-Userbase und der zugehörigen API (Application Programming Interfaces) können weitere Applikationen an InterRed angebunden werden. Ist in einem Unternehmen bereits ein Standard-Verzeichnisdienst vorhanden, kann dieser mit der Userbase von InterRed gekoppelt werden. Die Eingabe und Verwaltung der User erfolgt dann im Verzeichnisdienst. Single Sign On für erweiterte Sicherheit Dient der Verzeichnisdienst der zentralen Verwaltung von Rechtestrukturen, so vereinheitlicht die SSO-Software die Anmeldeprozeduren durch die Verwaltung von Passwörtern. Besonders für die Arbeit in einem Intranet sind die Vorzüge solcher Applikationen nicht zu unterschätzen, da die Passwörter zentral von der SSO-Software verwaltet werden und sich ein Mitarbeiter nur einmalig anmelden muss. Dadurch wird neben der Effektivitätssteigerung auch die Sicherheit eines Unternehmens gestärkt. InterRed unterstützt die Verwendung von Single Sign On-Software wie Novell SecureLogin ®, so dass eine explizite Anmeldung an InterRed beim Einsatz dieser Software nicht mehr notwendig ist. Besonderes effektiv ist natürlich die Verbindung aller Mechanismen. Als zentrales Element fungiert der Verzeichnisdienst in Zusammenarbeit mit der SSO-Software. Die InterRed-Userbase wird über die API am Verzeichnisdienst angebunden.
24. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Meyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3594 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die InterRed GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter in den Bereichen Content Management System (CMS), Redaktionssystem, Multi Channel Publishing, Wissensmanagement, Live Reporting (Website-Statistik) und bietet Print-, Web-, Tablet- und Mobile-Lösungen für Zeitschriften/Zeitungen, Corporate Publishing und Kataloge.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von InterRed GmbH


25.04.2016: Print, Online, App: alle Medien, eine Publishing-Lösung Egal ob Verlage, Medienhäuser, Dienstleister oder Unternehmen - InterRed bildet für alle Branchen, die "Publishing" benötigen und einsetzen, eine zukunftssichere Grundlage. Die fortschrittliche Technologie bedient sämtliche Medienkanäle wie Print- (z.B. Zeitschriften, Zeitungen, Kataloge, Geschäftsberichte, Marketingmaterialien), Online- (Websites, Social Media, Intra- und Extranet) und App-Publikationen (für Smartphones, Tablets, Smart TVs). Diese werden dank intelligenter Features in einem medienneutralen System erstellt, verwal... | Weiterlesen

01.02.2016: Corporate Multi Channel Publishing Die Unternehmens-, Marketing- und Vertriebskommunikation hat sich weiter entwickelt, und mit ihr auch die Anforderungen an die Mitarbeiter und die Technologie, welche sie nutzen. Ob Kunden- oder Mitarbeitermagazine, Geschäftsberichte, Kataloge, Websites, Social Media, Intranets, Newsletter, Apps: Sowohl Unternehmen als auch deren Dienstleister müssen immer mehr Medien berücksichtigen, ihre Inhalte in immer neue Formen adaptieren, sind jedoch gleichzeitig gezwungen, Ressourcen zu sparen.  Da einer der wichtigsten Faktoren bei diesen Herausforderungen die h... | Weiterlesen

14.09.2015: Print, Online, Mobile mit InterRed Sowohl „taz.die tageszeitung“, die Website taz.de als auch Formate für mobile Endgeräte werden mit InterRed produziert, ebenso wie die Wochenendausgabe „taz.am wochenende“ und die ebenfalls im taz-Verlag erscheinende deutschsprachige Ausgabe der französischen Monatszeitung „Le Monde diplomatique“. Hauptproduktionsstandort ist Berlin. Zudem verfügt die taz über Lokalredaktionen in Hamburg und Bremen. Die derzeitige Auflage (inklusive E-Paper) der taz liegt bei 53.000 verkauften Exemplaren. Im Verlag und den Redaktionen arbeiten rund 250 Angest... | Weiterlesen