Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CNT/INRANGE steigert Profitabilität: Wachsende Umsätze und Nettogewinn

Von CNT

Speichernetzwerk-Lösungen

CNT, einer der weltweit größten Anbieter für Speichernetzwerk-Lösun­gen (Nasdaq: CMNT), gibt sein Ergebnis für das am 31. Oktober endende dritte Quartal sowie die ersten neun Monate des Jahres 2003 bekannt. Die Umsätze im dritten Quartal betrugen 99,6 Millionen US-Dollar (2002: 55,9 Millionen US-Dollar). Der Gesamtumsatz für die am 31. Oktober endenden neun Monate 2003 stieg auf 248,7 Millionen US-Dollar (2002: 150,0 Millionen US-Dollar). Das Ergebnis berücksichtigt bereits die im Mai diesen Jahres vollzogene Übernahme von INRANGE Technologies Corp.
CNT erzielte im dritten Quartal 2003 einen Nettogewinn von 237 000 US-Dollar oder 1 Cent pro Aktie. Im letzten Jahr musste CNT im gleichen Zeitraum einen Verlust von 864 000 US-Dollar, oder 3 Cent pro Aktie, hinnehmen. Auf Basis des US-Rechnungslegungsstandards General Accepted Accounting Principles (GAAP) errechnet sich aus den aktuellen Zahlen für das dritte Quartal ein Pro-forma-Gewinn von 2 Millionen US-Dollar oder 7 Cent je Aktie gegenüber einem Verlust von 718 Millionen US-Dollar oder 3 Cent je Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres ohne Berücksichtigung anteiliger Kosten für Akquisitionen im letzten und in diesem Jahr. Im Neun-Monatsvergleich weist CNT einen steigenden Umsatz aus. Das nach GAAP bilanzierte Neun-Monats-Ergebnis für 2003 beträgt 1,9 Millionen US-Dollar oder 7 Cent je Aktie, während im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein Verlust von 6,5 Millionen US-Dollar oder 23 Cent je Aktie in den Büchern stand. Die Ergebnisse enthalten keine Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Höhe von 19,7 Millionen US-Dollar und sonstige Wert­minderungen oder akquisitionsbedingte Belastungen, die mit der Über­nahme von INRANGE und BI-Tech verbunden waren. Eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnet CNT auch bei den produktbezogenen Umsätzen. So liegt das Ergebnis für das aktuelle dritte Quartal mit 31,3 Millionen US-Dollar um 147 Prozentpunkte über dem Ergebnis des Vorjahres. Die breite Kundenakzeptanz nach der Übernahme von INRANGE spiegelt sich auch in steigenden Absatzzahlen mit Vertriebspartnern wieder. Durch den raschen Aufbau eines integrierten Produktportfolios erreichten die indirekten Umsätze im dritten Quartal rund 4,5 Millionen US-Dollar und lagen damit um 25 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Für das vierte Quartal 2003 erwartet Tom Hudson, Vorstandsvorsitzender von CNT und Chief Executive Officer (CEO) einen weiteren deutlichen Umsatzschub auf 105 bis 115 Millionen US-Dollar. Der Pro-forma-Gewinn je Aktie soll mindestens 8 Cent bzw. 12 Cent erreichen. „Wir fangen an, die Früchte unserer Konsolidierungs- und Integrationsstrategie zu ernten“, sagt Hudson, „zusammen mit INRANGE und dem neuen Kooperationspartner Brocade können wir unseren Kunden die gesamte Bandbreite moderner und leistungsfähiger Speicherlösungen anbieten.“ Über CNT (vormals INRANGE & CNT) Durch die Übernahme von INRANGE Technologies, dem Marktführer bei Fibre Channel/FICON Directoren, im Mai 2003 ist CNT nun der einzige Hersteller, der eine komplette und nahtlose Lösungspalette für SANs, MANs und WANs liefern kann - vom herstellerneu­tralen Consulting über die Connectivity bis hin zur Bereitstellung der benötigten Bandbreiten und Co-Locationsflächen, inklusive Professional Services wie Systembetreuung, Systemintegration, Wartung und Managed Services. Der Hauptsitz von CNT befindet sich in Minneapolis, USA. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das CNT in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Der Hauptsitz in Deutschland befindet sich in München, weitere Niederlassungen sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart. CNT/INRANGE erzielte im Jahr 2002 mit rund 1000 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von mehr als 435 Millionen US-Dollar. Zu den über 3.000 Kunden in mehr als 30 Ländern gehören ca. 80% zu den sogenannten „Fortune 500“ - insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister; in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Colt, Siemens, Amadeus, Info AG, O2 Germany und T-Mobil. Weitere Informationen sind unter www.CNT.com abrufbar Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE! Weitere Informationen: CNT ( vormals INRANGE ) Christine Schmidt Martin-Kollar-Straße 15 81829 München Tel. 089-427 411-24 Fax 089-427 411-99 Christine_Schmidt@cnt.com
25. Nov 2003

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4111 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über CNT


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von CNT


28.09.2004: CNT wird auf der diesjährigen Systems in der Storage Solutions Area in Halle B3, Stand 320-106 vertreten sein. Das Highlight der Messepräsenz ist der seit kurzem verfügbare UltraNet Multi-service Director-16 (UMD-16), der im Markt auf großes Interesse gestoßen ist und für den bereits die ersten Aufträge eingegangen sind. Der UMD-16 stellt das erste Modell der UMD-Familie dar, die die nächste Generation an SAN-Infrastrukturplattformen verkörpert. Er bringt neben einer bisher unerreichten Leistung höhere Skalierbarkeit und Flexibilität sowie verbesserte Bedienbarkeit mit und sicher... | Weiterlesen

07.09.2004: CNT, einer der weltweit größten Lösungsanbieter für Speichernetz­werk-Infrastrukturen (Nasdaq: CMNT), gab heute bekannt, dass der UlraNetMulti-serviceDirector-16 (UMD-16) ab sofort verfügbar ist. Mit diesem Produkt kommt das erste Modell der neuen UMD-Familie auf den Markt, die die nächste Generation von SAN-Infrastrukturplatt­formen darstellt. Der UMD bringt neben einer bislang unerreichten Leistung höhere Skalierbarkeit und Flexibilität sowie verbesserte Bedienbarkeit mit und sichert so die Investitionen der Kunden. Der CNT-Kunde United Airlines ist der Meinung, dass sich der Ul... | Weiterlesen

31.08.2004: Beim FC/ 9000-Director von CNT handelt es sich um einen multi-protokoll enterprise-class Director, der für "any-to-any" Connectivity sorgt, von 16 bis hin zu 256 Ports skaliert und sowohl FICON als auch Open-Systems-Umgebungen unterstützt. Die neuen Sicherheitsfunktionen des FC/ 9000 ermöglichen die policy-basierte Festlegung des Zugriffs der SAN-Fabric-Komponenten auf bestimmte Switches und Switch-Ports und verhindern so das Zustandekommen unautorisierter Verbindungen. Ein neues Management-Feature schaltet die Ports automatisch offline, bei denen auf angeschlossenen Servern, Speicherkompon... | Weiterlesen