PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

Die 7-Punkte-Nachlass-Strategie©

Es ist der Leitfaden für Ihren Nachlass - beginnen Sie noch heute mit Ihrer Nachlassplanung!
28.03.2022: Es ist der Leitfaden für Ihren Nachlass - beginnen Sie noch heute mit Ihrer Nachlassplanung!Vielleicht gehören auch Sie zu den vielen Menschen, die sagen können: ... Vielleicht gehören auch Sie zu den vielen Menschen, die sagen können: "Es ist doch schon alles geregelt!" Doch genau da liegt oftmals der Haken - es ist meistens nichts geregelt! Haben Sie eine Vorsorgevollmacht und/ oder eine Patientenverfügung? Glückwunsch, dann ist ein Anfang bereits gemacht. Doch reicht dies bei weitem nicht aus, es gibt viel mehr zu bedenken. Was soll mir das bringen, denken Sie vielleicht? Der erste... | Weiterlesen

Mit warmer Hand schenken, statt mit kalter vererben!

Schenken statt vererben - nicht wenige Menschen nutzen diese Möglichkeit, um Vermögenswerte an Kinder, Nahestehende oder Dritte zu Lebzeiten weiterzugeben.
16.03.2022: Schenken statt vererben – nicht wenige Menschen nutzen diese Möglichkeit, um Vermögenswerte an Kinder, Nahestehende oder Dritte noch zu Lebzeiten weiterzugeben. "Alle zehn Jahre können Sie Ihre Lieben mit Vermögenswerten bis zum Freibetrag beschenken. Auch beim Erbe gibt es einen Steuerfreibetrag, der aber nur einmal gewährt wird. Daher kann es sich lohnen, früh über die Weitergabe des eigenen Vermögens nachzudenken." Nachlassmanagerin Melanie Loewe empfiehlt ihren Kunden, sich frühzeitig mit dem Thema "Schenken statt vererben" auseinanderzusetzen. Gerade im Hinblick auf Steuerersp... | Weiterlesen

GEMEINSCHAFT statt Spaltung

Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum
24.02.2022:   Kaum ein Tag ohne die Rede von Polarisierung und Spaltung. Dabei braucht es grad vor allem eins: Gemeinschaft! Denn Menschen sind soziale Wesen. Wie kommen wir wieder ins Gespräch – persönlich und gesellschaftlich? Wo findet sich neuer Gemeinsinn? Und welche Rolle spiele ich selbst in dieser Gemeinschaft? Das und mehr in der Berlin, 24. Februar 2022 – Corona hat uns bitter gezeigt: Wir brauchen die Verbundenheit: das gemeinsame Frühstück mit den Liebsten, den Plausch am Arbeitsplatz oder das Treffen mit Freundinnen und Freunden, ja selbst die Familienfeiern. Denn wir sind soziale W... | Weiterlesen

Testament richtig regeln: 3 Tipps zum Leben nach dem Tod

Wer zu Lebzeiten seinen Willen dokumentiert, erleichtert es für die, die nachkommen
18.01.2022: Wenn du deinen Nachlass zu Lebzeiten regelst, bestimmst du selbst und eigenständig darüber, wer dein Vermögen erhalten soll. Du kannst in deinem Testament beliebige Personen als Erben benennen, verhasste Personen ausschließen oder Gegenstände und Geldbeträge spenden.     Was ist eigentlich ein Testament?   Ein Testament ist ein schriftliches Dokument, eine Willenserklärung, die den Erbfall regelt, nach dem Tod des Erblassers. Sobald der Erblasser stirbt, tritt der Erbfall ein und das Testament als letzte Willenserklärung tritt in Kraft. Du hast die Möglichkeit, deinen Nachlass, unt... | Weiterlesen

Erbausschlagung - Notausstieg oder Taktik?

Nachlassmanagerin Melanie Loewe gibt Aufschluss über den genauen Vorgang bei einer Erbausschlagung.
06.10.2021: Nachlassmanagerin Melanie Loewe gibt Aufschluss über den genauen Vorgang bei einer Erbausschlagung. Verstirbt eine Person, stellt sich nicht selten die Frage nach dem Erbe. "Was viele nicht wissen ist, dass nicht nur das Vermögen vom Erblasser auf die Erben übergeht. Stattdessen ist es so, dass alle Vermögenswerte und auch Schulden vererbt werden. Im ungünstigsten Fall führt es dazu, dass die Verbindlichkeiten des Erblassers die Vermögenswerte übersteigen", erklärt Melanie Loewe einführend. In dieser Situation könne es sinnvoll sein, das Erbe auszuschlagen. Nachfolgend erläutert di... | Weiterlesen

Ablieferungspflicht eines Testaments trifft jeden!

Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Rechtslage der Ablieferungspflicht für Testamente.
25.08.2021: Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Rechtslage der Ablieferungspflicht für Testamente. Die gesetzliche Erbfolge kann durch ein Testament geändert werden (Testierfreiheit, § 1937 BGB). Das Nachlassgericht hat bei der Erteilung eines Erbscheins den Inhalt einer letztwilligen Verfügung des Verstorbenen (Erblassers) zu berücksichtigen. Dazu müsse es den Inhalt des Testaments natürlich kennen. Das Erbrecht sieht deshalb eine Ablieferungspflicht für ein Testament gemäß § 2259 BGB vor. Ablieferung unverzüglich beim nächsten Amtsgericht "Ein Testament ist unverzüglich beim zuständi... | Weiterlesen

Netflix, iTunes, Amazon - Datenfriedhof oder Zauberland für Erben

Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Regelungen des digitalen Nachlasses und welche weiteren Aspekte dieser umfasst.
27.07.2021: Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Regelungen des digitalen Nachlasses und welche weiteren Aspekte dieser umfasst. Im Todesfall werden nicht ausschließlich materielle Vermögenswerte hinterlassen. Ebenso fallen Daten und Nutzerkonten der "elektronischen Welt" in die Nachlassverwaltung. Besonders in den letzten Jahren habe die Bedeutung der Frage zugenommen, in welcher Form dieser "digitale Nachlass" geregelt werden soll. Gerichte haben zwar durch Urteile die Rechte der Erben gestärkt, um auf Accounts und weitere Daten Zugriff zu erhalten. "Mit etwas Weitsicht und Vorsorge bezüglich der... | Weiterlesen

Fällt die Lebensversicherung in den Nachlass?

Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Bezugsberechtigung von Lebensversicherungen und was dabei berücksichtigt werden sollte.
21.06.2021: Melanie Loewe gibt Aufschluss über die Bezugsberechtigung von Lebensversicherungen und was dabei berücksichtigt werden sollte. Eine Versicherung wird abgeschlossen, um sich gegen finanzielle Unwägbarkeiten abzusichern. Dabei diene der Abschluss einiger Versicherungen dem Zweck der Absicherung möglicher Hinterbliebener. Insbesondere die Unfall- und Lebensversicherungen werden nicht ausschließlich für die eigene Person abgeschlossen. "Durch eine sogenannte Bezugsberechtigung oder auch das Bezugsrecht kann schon bei Vertragsabschluss eine Person bestimmt werden, die im Todesfall die Leistun... | Weiterlesen

27.05.2021:   Erfahrungen – gut wie schlechte – bilden das feste Wurzelwerk unserer Einstellungen, Bewertungen und Erinnerungen. Für welche Erfahrungen sind wir dankbar, für welche nicht, was haben wir aus ihnen gelernt? Und was wollen wir eigentlich von unserem Erfahrungsschatz weitergeben, was für immer ruhen lassen? Antworten gibt die Berlin, 24. Mai 2021 – Je älter wir werden, desto reicher an Erfahrungen. Sie stützen uns beim Wachsen, halten uns in der Mitte und bewahren uns davor, in stürmischen Zeiten umzufallen. Doch nur durch Erinnern, durch Erzählen können wir reflektieren und we... | Weiterlesen

Meine Lieben, wir müssen Reden!

Am 13. September ist Tag des Testaments – ein guter Anlass, sich Gedanken um seinen Nachlass zu machen und auch darüber zu sprechen
12.09.2019: Über einige Dinge reden wir nicht so gern. – Der Tod gehört dazu und mit ihm auch die Frage des Letzten Willens. Dabei kann durch ein Gespräch zu Lebzeiten viel Streit, Zwist und Ratlosigkeit vermieden werden. Zentrale Fragen: Wem möchte ich was hinterlassen? Aber auch: Wie will ich in Erinnerung bleiben? Zum Tag des Testaments möchte die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ dazu anregen, Willen und Wunsch mit seinen Liebsten zu besprechen. Schon so manche Familie erlebte Überraschungen bei der Testamentseröffnung. Oft haben die Angehörigen dann wenig Verstän... | Weiterlesen

27.05.2019:   Ein Leben ohne Erinnerungen? Eine furchtbare Vorstellung. Sind sie doch das Koordinatensystem unserer Persönlichkeit. Sie stiften Sinn, prägen unseren Blick auf unser bisheriges Leben und beeinflussen wie wir in die Zukunft schauen. Welche Rolle spielen Erinnerungen in unserem Leben? Welche Brücken schlagen sie in Vergangenheit und Zukunft? Wie können wir unsere Erinnerungen an unsere Kinder und Enkel weitergeben? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die aktuelle Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ zum Thema ERINNERUNG.   Ein Puzzle aus Erinnerung... | Weiterlesen

Von Utopien, Zuversicht und Vorsorge!

Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum mit dem Thema ZUKUNFT
01.03.2019: Wie wir heute handeln, bestimmt, wie wir morgen leben werden. Braucht es dafür nicht einen positiven Blick, eine gute Vorstellung von einer lebenswerten Zukunft? Welche Rolle spielt Zuversicht? Und was lernen wir aus den Utopien von gestern, wie z. B. den 68ern? Die neue Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ steht ganz im Zeichen der ZUKUNFT.Darin: ein Plädoyer für die Kraft der Zuversicht; ein Interview mit Alt-68er und Grünen-Ikone Hans-Christian Ströbele; Expertenrat zum Vermächtnis und Digitalen Nachlass; Tipps zum Ausmisten vor dem Tod u. v. m. Berlin, 1. ... | Weiterlesen

04.09.2018: Wie treffe ich gute Entscheidungen? Was muss ich beachten, wenn ich in meinem Testament auch einen guten Zweck berücksichtigen will? Antworten auf diese Fragen gibt die neue Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ mit dem Thema ENTSCHEIDEN. Außerdem: Tipps zum Verfassen und Ändern des Testaments und ein Gespräch mit drei ganz unterschiedliche Menschen, die ihr persönliches Lebensthema gefunden haben. Berlin, 4. September 2018 – Spannende Forschungseinblicke zur Kunst der guten Entscheidung, Tipps rund ums Testament und konkrete Anregungen für alle, die Gutes h... | Weiterlesen

09.08.2018: Über das Institut GenerationenBeratung: Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) ist Experte zu Themen der rechtlichen und finanziellen Vorsorge für den Pflege- und Todesfall. Für Privatpersonen erstellt das IGB rechtssichere Vollmachten und verwahrt sie, genauso wie die unterschiedlichsten Verfügungen, die im Bedarfsfall benötigt werden. Finanzdienstleister bildet das IGB zu allen Themen der GenerationenBeratung aus, damit diese ihre Kunden noch besser zu allen Themen der Vorsorge beraten zu können.  Bad König, den 09. August 2018 Das Institut GenerationenBer... | Weiterlesen

Familienkiller Erbschaft

Fallstricke in einer Erbauseinandersetzung
13.06.2018:       Bis 2024 wird jeder 2. Bundesbürger ein Erbe sein und er wird sich mit der Abwicklung eines Nachlasses auseinandersetzten müssen. Eine solche Erbauseinandersetzung beinhaltet weitaus mehr als nur Testamente und die Verteilung des Nachlasses und die betroffenen Erben haben meist keine Vorstellung, was mit einer Erbauseinandersetzung verbunden ist.       Das Buch Familienkiller Erbschaft – Fallstricke in einer Erbauseinandersetzung hat dieses Thema aus dem Blickwinkel eines betroffenen Erben betrachtet. Im Anhang finden Sie eine Pressemitteilung, die Ihnen weitere Informationen z... | Weiterlesen

12.03.2018: Wie geben Großeltern Werte weiter? Wie schreibt man Familiengeschichte fort? Wie spricht man mit den Kindern darüber, was man mit dem Erbe weitergeben will? – Ausgabe 2 des Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ widmet sich dem Thema FAMILIE. Berlin, 12. März 2018 – „Man kann sich seine Familie nicht aussuchen.“ Im Gegensatz zu Freunden, Bekannten und Liebesbeziehungen begleitet die Familie uns in der Regel ein Leben lang. Was bedeutet Familie? Eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Generationenübergreifende Unterstützung und eine große Verantwortung, aber auch: be... | Weiterlesen

15.01.2018: Was macht ein erfülltes Leben aus? Wie finde ich ein Ehrenamt im Ruhestand? Wie kann mein Erbe Gutes tun? – Das Magazin „Prinzip Apfelbaum“ gibt Antworten zum Glück. Berlin, 15. Januar 2018 – Das Glück finden und ein erfülltes Leben führen. Wer will das nicht? Ein Patentrezept gibt es dafür leider nicht. Aber man kann durchaus etwas tun, für’s Glück. Anderen eine Freude machen, zum Beispiel, ein Ehrenamt im Ruhestand übernehmen oder etwas Bleibendes schaffen und eigene Werte mit dem Erbe weitergeben. Den vielen Facetten des Glück widmet sich die erste Ausgabe des Online-Mag... | Weiterlesen

24.07.2017: Absicherung des Unternehmens für den Fall, dass der Unternehmer längere Zeit nicht zur Verfügung steht und der Betrieb trotzdem störungsfrei weiter läuft. Am 26.09.2017 hält der Inhaber von Schaible Consult, Markus Schaible im Rahmen der Last Tuesday Veranstaltung des BVMW (Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft) einen Impuls-Vortrag zum Thema Notfallvorsorge für UnternehmerInnen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Der Veranstaltungsort im Rhein-Main Gebiet wird noch bekannt gegeben. Regelmäßig wird in der Presse über Aspekte berichtet, mit denen jedermann sich absichern s... | Weiterlesen

Institut GenerationenBeratung für "Großer Preis des Mittelstandes 2017" nominiert

Nominierung für einen der wichtigsten Preise für den Mittelstand in Deutschland
21.02.2017: Das Institut GenerationenBeratung (IGB) ist für den Großen Preis des Mittelstandes 2017 nominiert worden. Der von der Oskar-Petzold-Stiftung vergebene Preis gehört zu den deutschlandweit begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen. Bad König, 21.02.2017 - Das Institut GenerationenBeratung (IGB) ist für den Großen Preis des Mittelstandes 2017 nominiert worden. Der von der Oskar-Petzold-Stiftung vergebene Preis gehört zu den deutschlandweit begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen. "Die Nominierung unterstreicht die Bedeutung und unsere Rolle, unabhängig und neutral rechtssichere Dokumente, wie... | Weiterlesen

Institut GenerationenBeratung erweitert Seminarangebot um das Thema Testamentsvollstrecker

Neues Seminar "Testamentsvollstrecker" - zusätzliches Ertrags und Servicepotenzial für Berater der Finanzbranche
12.07.2016: Institut GenerationenBerater bietet neues Seminar „Testamentsvollstrecker“ Bad König, den 12. Juli 2016 - Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) bietet für die Finanzbranche das neue Geschäftsfeld des Testamentsvollstreckers als Seminar an. Schwerpunkt des Seminars sind praktische Beratungsansätze, die durch theoretische Grundlagen untermauert werden. Als Seminarleiter wurde ein ausgewiesener Experte zum Thema Testamentsvollstreckung gewonnen, der zudem ein Family-office betreibt. "Der Testamentsvollstrecker stellt eine Erweiterung des GenerationenBeraters d... | Weiterlesen

Die Banken- und Versicherungswelt zu Gast in Bad König

Institut GenerationenBeratung (IGB) lud zur Einweihung der neuen Institutsräume - Zahlreiche Vertreter u.a. von Banken und Versicherungen folgten der Einladung - IGB Service als neues Angebot für Private präsentiert
14.06.2016: Institut GenerationenBeratung (IGB) lud zur Einweihung der neuen Institutsräume – Zahlreiche Vertreter u.a. von Banken und Versicherungen folgten der Einladung – IGB Service als neues Angebot für Private präsentiert Bad König, 14. Juni 2016 - Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) mit Sitz in Bad König lud zur Einweihung der neuen Institutsräume nach Bad König ein. Mehr als 50 Entscheider der Finanzbranche folgten der Einladung unter dem Motto "Gemeinsam durchstarten". Neben einem informativen Programm mit Beiträgen von Experten zu den verschiedenen Detai... | Weiterlesen

Institut GenerationenBeratung auf Wachstum ausgerichtet

In neuen Räumen mit noch mehr Services zum führenden Experten im Bereich Vollmachten, Verfügungen und Vorsorge
24.05.2016: Institut GenerationenBeratung bietet neuen Service für Privatpersonen und bezieht neue, größere Büroräume Bad König, 24. Mai 2016 - Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) mit Sitz in Bad König hat sich seit der Gründung im Jahr 2008 zur ersten Anlaufstelle in Deutschland für Unternehmen und Privatpersonen zu Themen der rechtlichen und finanziellen Vorsorge entwickelt. Die Entwicklung des Instituts setzt sich rasant fort. Nachdem die bisherigen Büroräume nicht mehr ausreichend Platz boten, hat das Institut jüngst neue, größere Büroräume in Bad König b... | Weiterlesen

30.04.2015: Warum Notfallpläne auch für kleine Unternehmen Sinn machenAus Sicht der Geschäftsführung macht es Sinn, dass beim Ausfall der Geschäftsführung das Unternehmen weitergeführt werden kann. ... Aus Sicht der Geschäftsführung macht es Sinn, dass beim Ausfall der Geschäftsführung das Unternehmen weitergeführt werden kann. Projekte sollten fortgeführt werden können, Mitarbeiter und Lieferanten bezahlt werden und offene Kundenrechnungen beglichen werden. Kurz - es soll so weitergehen wie bisher. Kaum einem Unternehmer ist es egal, wie sein Unternehmen bei einem kurzen oder längerem Ausf... | Weiterlesen

17.04.2015: Die Kanzlei SHP, Kanzlei für Recht und Steuern, und der führende Fachversicherungsmakler für rechts- und wirtschaftsberatende Berufe, von Lauff und Bolz Versicherungsmakler GmbH, veranstalten gemeinsam einen Frühjahrsworkshop für Praktiker. Er findet am Donnerstag, dem 23. April 2015 im Allrounder Mountain Resort in Neuss statt. Die Kanzlei SHP, Kanzlei für Recht und Steuern, und der führende Fachversicherungsmakler für rechts- und wirtschaftsberatende Berufe, von Lauff und Bolz Versicherungsmakler GmbH , veranstalten gemeinsam einen Frühjahrsworkshop für Praktiker. Er findet am Don... | Weiterlesen