Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Pressemeldungen suchen

Suchen in                      

Nachfolgeplanung und Notfallordner für Maklerunternehmen

Der Makler-Nachfolger-Club e.V. bietet Maklern die Ihre Nachfolgeregelung planen wollen, einen kostenfreien Notfallordner mit einem Notfallplan an. Sichern Sie Ihre Bestandseinnahmen und schützen Ihr Lebenswerk:

12.05.2021
12.05.2021: Die beiden Vereinsvorstände Thomas Suchoweew und Oliver Petersen empfehlen Maklern sich nicht auf die Versprechen von  Versicherungsgesellschaften und Maklerpools zu verlassen, sondern die Notfallplanung für den Maklerbetrieb selbst in die eigenen Hände zu nehmen. Bleiben Sie unabhängig! Makler die sich schon rechtzeitig auf eine später zu erfolgende Nachfolgeregelung vorbereiten wollen und noch nicht richtig wissen wie sie damit beginnen sollen, können mit diesem kostenfreien Notfallordner optimal starten. Dieser Notfallordner ist zentrales Element eines Notfallplanes und bietet Makler... | Weiterlesen

Finanzierung von Maklerbeständen und Maklerunternehmen

Finanzierungen von 50.000 bis 2 Mio. für einen Bestandskauf oder ein Maklerunternehmen

04.05.2021
04.05.2021: Makler Nachfolger Club und FinCompare starten Kooperation für die Finanzierung von Versicherungsmaklerbeständen und Versicherungsmaklerunternehmen.     Der Makler Nachfolger Club e.V. kümmert sich seit 7 Jahren um die Nachfolgeplanung von Versicherungsmaklern und Finanzdienstleistern. In dieser Zeit konnten eine Menge Transaktionen abgeschlossen und passende Nachfolger für in den Ruhestand gehen wollende Finanz- und Versicherungsmakler gefunden und vermittelt werden.                                 Insbesondere beim Verkauf von größeren Beständen oder Unternehmen kön... | Weiterlesen

Maklerbestand verkaufen nach dem Tod des Maklers

Können die Erben den Maklerbestand überhaupt noch verkaufen?

16.03.2021
16.03.2021: Oliver Petersen, Vorstand vom Makler Nachfolger Club e.V.: Leider erreichen uns in der letzten Zeit vermehrt Anfragen von Hinterbliebenen verstorbener Versicherungsmakler, die sich an uns wenden, um den Bestand aus der Erbmasse des Erblassers zu veräußern. Doch ist das überhaupt möglich? Viele Maklerkollegen sind als Einzelmakler tätig und mit dem Tod erlöschen erstens die Maklerverträge, zweitens das Gewerbe, drittens die Gewerbeerlaubnis und viertens die Courtagezusagen.   Ist noch etwas zu retten? Ob da noch etwas zu retten ist, hängt bei Einzelmaklern sehr davon ab, ob in den Makl... | Weiterlesen

Mit den FuckUpNights aus Misserfolgen lernen

Wie Unternehmer mit den FuckUpNights aus Misserfolgen lernen können, erklärt Bert Overlack

06.09.2019
06.09.2019: Wie Unternehmer mit den FuckUpNights aus Misserfolgen lernen können, erklärt Bert Overlack Gescheiterte Projekte, sinkende Umsatzzahlen - nicht immer läuft es im Unternehmen so wie gewünscht. Dass Scheitererfahrungen einfach dazugehören, weiß Bert Overlack. Er selbst hat bis zum Jahr 2009 erfolgreich ein Unternehmen geführt, bis es plötzlich mit starken Umsatzeinbrüchen zu kämpfen hatte. Für den richtigen Umgang mit Insolvenzen und Co. empfiehlt Overlack die sogenannten FuckUpNights. "2012 in Mexico gegründet liegt den FuckUpNights die Idee zugrunde, dass es nicht nur sinnvoll ist... | Weiterlesen

Gewappnet für die Krise

Warum Unternehmer einen Notfallplan brauchen, erklärt Bert Overlack

08.08.2019
08.08.2019: Warum Unternehmer einen Notfallplan brauchen, erklärt Bert Overlack. Bis zum Jahr 2009 hat Bert Overlack erfolgreich ein Unternehmen geführt, doch dann forderte die Finanzkrise ihren Tribut - sein Unternehmen hatte von heute auf morgen mit bis zu 50 Prozent Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. "Bis dato hätte ich mir nie vorstellen können, dass es in unserer Branche zu einer derartigen Entwicklung kommen könnte. Was ich in der Situation dringend gebraucht hätte und leider nicht hatte, war ein Notfallplan", führt Bert Overlack aus. Er kennt alle Facetten des Unternehmertums - erfolgreiche wie... | Weiterlesen

25.07.2019: Irgendwann muss sich jeder Makler mit der Frage beschäftigten, was mit seinem Bestand oder Maklerunternehmen passieren soll, wenn er selbst nicht mehr am Markt aktiv ist. Abhilfe bei dieser Frage schafft der Makler-Nachfolger-Club e.V., der in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum feiert. Grund genug, die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen. Gegründet wurde der Makler Nachfolger Club e.V. von Thomas Suchoweew und Oliver Petersen, die dem Verein heute noch als Vorstände leiten. Die beiden Unternehmensberater stellten ab 2012 in Beratung von Maklergesellschaften fest, dass einige ... | Weiterlesen

Notfallpaket "Fall-X" hat Update bekommen

Finanz- und Versicherungsmakler können Kunden ab sofort wertvolle Zusatzservices mithilfe der Vorsorge-Lösung anbieten

15.05.2017
15.05.2017: Mit dem Fall-X-Paket wurde vor drei Jahren ein Vorsorge-Produkt eingeführt, welches Angehöri-gen im Fall-X hilft, schnell auf wichtige Daten zuzugreifen. Mit Fall-X ist eine plötzlich eingetrete-ne schwere Krankheit, der Unfalltod oder die augenblicklich eingeschränkte Handlungsfähigkeit eines Menschen gemeint. Jetzt wurde das von Versicherungsmaklern und Finanzberatern ange-botene Vorsorge-Produkt mit nützlichen Services upgedatet. Mit dem Fall-X-Paket wurde vor drei Jahren ein Vorsorge-Produkt eingeführt, welches Angehörigen im Fall-X hilft, schnell auf wichtige Daten zuzugreifen. Mi... | Weiterlesen

Willst Du ewig leben? Notfallplan für die Nachwelt - Datenschutz

Warum Notfallpläne auch für kleine Unternehmen Sinn machen

30.04.2015
30.04.2015: Warum Notfallpläne auch für kleine Unternehmen Sinn machenAus Sicht der Geschäftsführung macht es Sinn, dass beim Ausfall der Geschäftsführung das Unternehmen weitergeführt werden kann. ... Aus Sicht der Geschäftsführung macht es Sinn, dass beim Ausfall der Geschäftsführung das Unternehmen weitergeführt werden kann. Projekte sollten fortgeführt werden können, Mitarbeiter und Lieferanten bezahlt werden und offene Kundenrechnungen beglichen werden. Kurz - es soll so weitergehen wie bisher. Kaum einem Unternehmer ist es egal, wie sein Unternehmen bei einem kurzen oder längerem Ausf... | Weiterlesen