info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
OPEN MIND Technologies AG |

Mehr Performance für hyperCAD®-S

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


hyperMILL® 2013.2 mit Weiterentwicklungen


Zur EuroMold tritt die OPEN MIND Technologies AG mit hyperMILL® 2013.2 an. Die nun erweiterte CAM-Software hat vor allem in ihrem CAD-Teil, hyperCAD®-S, wesentliche Verbesserungen erfahren, welche die Arbeit des Anwenders erleichtern und beschleunigen...

Wessling, 03.12.2013 - Zur EuroMold tritt die OPEN MIND Technologies AG mit hyperMILL® 2013.2 an. Die nun erweiterte CAM-Software hat vor allem in ihrem CAD-Teil, hyperCAD®-S, wesentliche Verbesserungen erfahren, welche die Arbeit des Anwenders erleichtern und beschleunigen - auch im Werkzeug- und Formenbau.

Mit hyperCAD®-S hat OPEN MIND ein eigenes, optimal zum CAM-System hyperMILL® passendes CAD-System entwickelt. Diese CAD-Lösung ist genau auf die Aufgaben eines NC-Programmierers zugeschnitten. hyperCAD®-S wird mit jeder hyperMILL®-Lizenz ausgeliefert und verleiht dem CAM-System seine moderne und äußerst anwenderfreundliche Benutzeroberfläche.

Mit der Version 2013.2 hat hyperCAD®-S eine Reihe von Verbesserungen erfahren.

Teile importieren und analysieren

Gerade der Formen- und Werkzeugbau hat immer wieder mit Geometrien aus unterschiedlichen Quellen zu tun. Um diese sicher zu importieren, hat hyperCAD®-S eine Reihe vorzüglicher Schnittstellen. Sie wurden jetzt für den Import von 2D-Elementen, 3D-Netzen und Maßen als Vektorgrafiken um eine DXF-/DWG-Schnittstelle ergänzt. Dabei können auch Layer, Farben, Linientypen und Arbeitsebenen importiert werden, sofern sie im Ursprungssystem definiert wurden.

Sind die Teile in hyperCAD®-S gespeichert, können sie ausführlich analysiert werden. Auch dafür sind umfangreiche Funktionen vorhanden.

Neu dazugekommen ist die Erkennung doppelter Elemente. Ganz gleich, ob es sich um Kurven oder Flächen auch innerhalb von Solids handelt, sobald sie doppelt auftreten, werden sie erkannt und dargestellt. Dazu ist das Bauteil zunächst transparent angezeigt, die gefundenen Doppelteile werden dann in der Selektionsfarbe markiert. Damit ist eine schnelle Übersicht möglich: "Der Vorteil dieser neuen Funktion ist die sichere Entfernung von doppelten Elementen schon im CAD-Teil des Systems, wodurch bei der CAM-Programmierung viel Zeit gespart wird", so Wolfgang Weiss, Produktmanager für hyperCAD®-S bei OPEN MIND.

Hilfreich ist auch die nun mögliche Umkehrbarkeit einer aktuellen Auswahl. Durch die Invertierung kann der Anwender schnell ganz bestimmte Elemente isolieren, indem er zum Beispiel andere umgebende Elemente auswählt, invertiert und unsichtbar schaltet. Übrig bleiben dann die gesuchten Elemente. "Ein sehr wichtiger Befehl, der die Arbeit deutlich erleichtert", sagt Weiss.

In der Analysephase gibt es den Befehl "Info zwei Elemente". Bei seiner Anwendung wird jetzt auch der maximale Abstand zwischen zwei ausgewählten Elementen angegeben.

Teile bearbeiten

Auch CAM-Anwender müssen importierte Teile in einem gewissen Umfang konstruktiv beeinflussen können, um sie optimal für die NC-Bearbeitung vorzubereiten. Dazu gehört oft die Verrundung von Flächen. Mit hyperMILL® 2013.2 lassen sich jetzt zwischen zwei Flächen oder Tangentialketten konstante Verrundungsflächen erzeugen, die automatisch getrimmt und erweitert werden.

Hinzugekommen ist außerdem eine erweiterte Randkurvenerkennung, eine komplett integrierte Funktion, die dem Anwender die Arbeit stark erleichtert. Der neue Befehl erstellt die Topologie der Flächen, "näht" sie zusammen und erzeugt eine saubere Randbegrenzung.

Mit dem Befehl "Integration von Texten" kann entlang von CAD-Elementen wie Linien, Bögen und Sektoren Text erzeugt werden, der später per Gravur am Teil erscheint.

Um auf Befehle immer schnell Zugriff zu haben, gibt es nun eine Liste der zuletzt verwendeten Befehle, die in der Arbeitsebene schnell angeklickt werden kann. Diese Liste umfasst standardmäßig 10 Befehle, kann aber auch beliebig erweitert werden. Was sinnvoll ist, entscheidet der Anwender selbst.

Schließlich hat OPEN MIND für hyperCAD®-S ein neues Datenformat, "hyperMILL® CAD Template" (hmct) entwickelt. Anwender können damit sinnvoll Vorlagen erstellen, abspeichern und wiederverwenden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 493 Wörter, 3952 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: OPEN MIND Technologies AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von OPEN MIND Technologies AG lesen:

OPEN MIND Technologies AG | 21.10.2014

Formenbauer lieben hyperMILL®

Wessling, 21.10.2014 - Die OPEN MIND Technologies AG, einer der führenden Entwickler von CAM-/CAD-Software und Postprozessoren, freut sich über die sehr gute Resonanz auf ihren Auftritt auf der Kunststoffverarbeitungsmesse FAKUMA. Die Formenbauer u...
OPEN MIND Technologies AG | 15.10.2014

Bedeutende Erweiterungen in hyperCAD®-S

Weßling, 15.10.2014 - Mit hyperMILL® 2014 kündigt die OPEN MIND Technologies AG nicht nur einige Verbesserungen, sondern eine Reihe echter Neuheiten an, die es teilweise so noch nicht gegeben hat. Das Modul 'Deformation' im CAD-Teil der Software, ...
OPEN MIND Technologies AG | 13.10.2014

Messe BI-MU für OPEN MIND ein Erfolg

Weßling, 13.10.2014 - Die Fokussierung auf Metallbearbeitungsmaschinen machte die Mailänder Messe BI-MU zur optimalen Kommunikationsplattform für die die OPEN MIND Technologies AG. Der Entwickler der CAM-Software hyperMILL® ist sowohl mit den Kun...