Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Prairie Mining berichtet über das 1. Quartal 2015

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die in Australien beheimatete und in Polen aktive Prairie Mining Limited berichtete über die Unternehmensaktivitäten mit Quartalsabschluss zum 31. März 2015.



Die in Australien beheimatete und in Polen aktive Prairie Mining Limited (ASX: PDZ - http://bit.ly/1Mkc6eG -) berichtete letzte Woche über die Unternehmensaktivitäten des vergangenen Quartals. Hierzu hatte Prairie mit Quartalsabschluss zum 31. März 2015 einiges zu berichten.

 

So konnte man durch die bisher abgeschlossenen Bohrprogramme auf dem Kohleprojekt ausgezeichnete Resultate erzielen, die bestätigen, dass das Kohleflöz ,391' erstklassige Hütten- und Kraftwerkskohlevorkommen in den Zielabbaugebieten beherbergt. Weitere Fortschritte konnte das Unternehmen bei der Anfertigung der Vormachbarkeitsstudie (,Pre-Feasibility Study') für das ,Lublin'-Kohleprojekt erzielen, die noch dieses Jahr präsentiert werden soll. Mit in die ,Pre-Feasibility Study' (,PFS') sollen auch die aktuellen Daten einer europäischen Kohlevermarktungsstudie für das ,Lublin'-Projekt veröffentlicht werden, die das Unternehmen Wood Mackenzie ausarbeitet.

 

Auch in Sachen "Nachbarschaftsstreit", mit dem dem Konkurrenten Bogdanka, konnte sich Prairie bezüglich der Konzessionsrechte vom ,Sawin-Zachód'-Gebiet durchsetzen. Das Unternehmen bekam sämtliche Rechte am 54 qkm großen Projektgebiet zugesprochen, die das ,Lublin'-Kohleprojekt auf nun 234 qkm ausdehnt und die zukünftige Lebensdauer des Projekts erheblich verlängern wird.

 

Derzeit wartet das Unternehmen auf die Genehmigung der ,Geological Documentation'. Nach Erteilung dieser Genehmigung, bekommt Prairie Mining ein dreijähriges Prioritätsrecht für die Beantragung einer Bergbaukonzession. Vor der Beantragung der Bergbaukonzession muss aber auch noch eine Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (,Environmental and Social Impact Assessment') vorlegen werden. Auch diese befindet sich in Arbeit und liegen laut Unternehmensangaben im Zeitplan.

 

Die schuldenfreie Prairie Mining verfügte per 31. März 2015 über ein Betriebskapital in Höhe von rund 9,3 Millionen USD. Weiteres Kapital könnte dem Unternehmen durch den Abschluss einer Vereinbarung mit dem Joint-Venture-Partner Marindi Metals zufließen. Sollte sich Marindi zum Erwerb sämtlicher Rechte an den australischen Basismetallprojekten in der Region Pilbara entscheiden, würden Prairie Mining bis September 2016 Barmittel in Höhe von 0,5 Mio. AUD und eine weitere Millionen AUD in Form von Barmitteln oder Aktien zufließen.

 

Das Unternehmen arbeitet auch weiterhin aktiv daran die zuvor genannten Meilensteine bis hin zur Erschließung des Projekts zu erreichen, wobei man sich zunächst auf die Fertigstellung der ,PFS' inklusive der in- und ausländischen Vermarktungsstudie für Kraftwerks- und Hüttenkohle, sowie der ,Environmental and Social Impact Assessment' (,ESIA') und der ,Geological Documentation' fokussieren wird. Danach folgt die Anfertigung eines Lagerstättenerschließungsplans (,Deposit Development Plan'), dem Kernstück des Antrags auf Erteilung einer Bergbaukonzession.

 

Auch in den kommenden Quartalen sollen einige Meilensteine erreicht werden, wie das Unternehmen zu verstehen gab.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Prairie Mining, Kohle, Thermalkohle, Polen, Australien

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3242 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss resource Capital AG | 16.11.2018

Hoppla, falsches Kabel

Die Deutsche Bahn, eine Institution, die für Stabilität, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit steht. Halt! Gestanden hat, muss es heute heißen. Denn jüngst konnte die Bahn nur noch eine Pünktlichkeit von gut 70 Prozent vorweisen. Viele Bahnhöfe...
Swiss Resource Capital AG | 16.11.2018

Bluestones Phase zwei-Bohrprogramm soll Ressourcen aufwerten und RavenQuest erhält Vertriebslizenz

Der in Guatemala aktive Edelmetallexplorer Bluestone Resources Inc. (ISIN: CA09626M3049 / TSX-V: BSR) setzt die Bohrungen auf seinem zu 100 % eigenen Goldprojekt ‚Cerro Blanco’ fort. In dem neu aufgelegten Phase zwei-Bohrprogramm zielt das Unte...
Swiss Resource Capital AG | 16.11.2018

MAG Silver erreicht weitere signifikante Meilensteine beim Minenbau

MAG Silver (ISIN: CA55903Q1046 / TSX: MAG) hat wieder einiges auf seinem ‚Juanicipio‘-Projekt erreicht, auf dem gerade eine neue Mine errichtet wird. Wie das Unternehmen im Rahmen seines Quartalsupdates mitteilte, habe man bereits rund 16 km an ...