Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
|

Verschiedenste Materialien bedrucken – was muss beachtet werden?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Drucker können sehr flexible Geräte sein, die eine Reihe verschiedenster Materialien bedrucken können. Angefangen von Papier in verschiedenen Stärken können Sie auch Folien und teilweise sogar DVDs oder Blu-Ray Platten bedrucken. Nicht nur privat eröffnen sich hier viele Anwendungsgebiete, auch in der Wirtschaft sind diese Möglichkeiten sehr wichtig. So werden beispielsweise Plakate und Verträge gedruckt, aber auch Etiketten und andere Kennzeichnungslösungen. Damit das Ergebnis auch wie gewünscht aussieht und dem verwendeten Drucker eine hohe Lebenserwartung beschert bleibt, gibt es je nach Material ein paar Besonderheiten zu beachten.



Papier bedrucken – der absolute Klassiker


Jeder Drucker kann standardmäßig Papier bedrucken. Dabei ist es egal, ob ein Laserdrucker oder ein Tintenstrahldrucker zum Einsatz kommt. Lediglich ein paar Einstellungen sind gegebenenfalls zu beachten. Zu allererst müssen zwingend die passenden Treiber installiert sein. Ansonsten gibt es noch verschiedene Einstellungen für Papierformate. Dazu zählt neben der Größe auch die Dicke und Stärke des Papieres. Gerade bei Bilddrucken können diese Einstellungen einen großen Unterschied in der Qualität bewirken. Für letzte Feineinstellungen kann auch ausgewählt werden, ob es sich bei dem Druck um ein Bild, einen Text, oder eine Mischform handelt.


 


Größere Unterschiede beim Druck auf Folien


Während beim Papierdruck nicht viel schiefgehen kann, sieht das bei Folien schon anders aus. Der Anbieter Prindo hat auf seiner Website zusammengefasst, was beim Druck mit Folien beachtet werden muss. Mit dem Tintenstrahldrucker geht dies meist recht gut. Wichtig ist, nur Folien zu verwenden, die extra für das Drucken gemacht sind, da sie ansonsten die Farbe nicht richtig aufnehmen. Ist nun noch ein spezielles Papierfach vorhanden, ist der Vorgang sehr einfach. Mit Laserdruckern gestaltet sich das etwas komplizierter, da diese mit Hitze arbeiten. Hier reicht es nicht nur druckbare Folien zu haben, sie müssen außerdem sehr hitzebeständig sein (180 – 190 Grad Celsius für Schwarz-Weiß, 220 Grad Celsius für Farbdruck).


 


Spezieller Druck auf Datenträger


Neben den eher bekannten Verfahren gibt es auch noch die Möglichkeit, Bilder oder Beschriftungen direkt auf CD, DVD oder Blu-Ray zu drucken. Somit können die Lieblingslieder, Urlaubserinnerungen oder Filme persönlich und genau gekennzeichnet werden. Möglichkeiten dies, auch zu Hause, zu verwirklichen gibt es heutzutage einige. Dazu zählt der direkte Druck auf die CD mit einem speziellen Programm, aber auch sogenannte Label-Kits, Light-Scribe für Beschriftungen beim Brennvorgang, oder professionelle Bedruckung durch andere Anbieter.


Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2540 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von lesen:

| 18.02.2019

IOTA: Kryptowährung für Wirtschaft und Internet of Things

  Bei IOTA handelt es sich um eine Kryptowährung, die sich als sicheres Zahlungs- wie auch Kommunikationsmedium für das sogenannte „Internet of Things“ (kurz: IoT) - das „Internet der Dinge“ - versteht. Anstelle der Blockchain wird Tangle...
| 08.02.2019

Erfolgreiche Webpräsenz: Der gute Name zählt!

In der Klarheit und Einzigartigkeit liegt die wahre Kraft! Lange Wortketten, unaussprechliche Namen, schwer verständliche Anglizismen, skurril konzipierte Fantasiebegriffe, das sind denkbar schlechte Ansätze, um eine neue Internetpräsenz namentli...
| 22.01.2019

Gold als Anlage, Lohnt sich das 2019 überhaupt noch?

Gold wird bereits seit vielen Tausenden von Jahren als Währungs- und Tauschmittel von Menschen verwendet. Als Zahlungsmittel ist Gold in der heutigen Zeit zwar nicht mehr geläufig, das Edelmetall spielt aber weiterhin eine wichtige Rolle in der Fin...