Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heupel Consultants GmbH & Co. KG | 14.12.2018

Agiler Einkauf – Agile Vertragsgestaltung


Kategorie:
Zeitraum:
PLZ/Ort:
Seminar/Workshop
21.03.2019 - 21.03.2019
DE-60360 Frankfurt am Main

Agile Methoden im Einkauf verstehen, unterstützen und nutzen


"Agile und hybride Methoden bedeuten eine grundlegende und nachhaltige Veränderung für alle Unternehmen. Einkauf und Beschaffung müssen das Thema auf Augenhöhe begleiten können und Konzepte anbieten. Der ‘agile Festpreis’ ist dabei nur ein Baustein.”



Unternehmen kommen an agilen Methoden in den verschiedensten Aufgabenfeldern nicht mehr vorbei. Die Vorteile agiler Methoden wie Scrum, IT-Kanban und Design Thinking sind offensichtlich und inzwischen unbestritten.



Wie aber agieren Einkauf und Beschaffung in dieser neuen Konstellation?



Für Einkauf und Beschaffung stellen sich viele neue Fragen und sie stehen vor neuen Herausforderungen

- Wie sieht die neue Rolle des Einkaufs im agilen Kontext aus?
- Was muss der Einkauf über agile Methoden wie Scrum, Kanban und Design Thinking wissen?
- Die Bedeutung von ‘Industrie 4.0’ für den Einkauf
- Ist der Einkauf per Festpreis und Werkvertrag weiterhin möglich; weiterhin sinnvoll?
- Wie können Qualität und Leistungserfüllung im agilen Kontext vertraglich geregelt und überprüft werden?
- Wo sind agile, wo klassische Konstellationen sinnvoll?
- Wann ist welche Form von Verträgen angezeigt?
- Was ist der “agile Festpreis”?
- Wie verändern sich Zusammenspiel und Rollenverständnis über den Lebenszyklus der Produkte und Lieferantenleistungen?
- Wie kann der Einkauf in den eigenen Prozessen von agilen Methoden profitieren?



Der Intensiv-Trainings-Workshop „agiler Einkauf – agile Beschaffung“ adressiert die dargestellten Fragestellungen und vermittelt konzentriert die notwendigen Grundlagen agiler Methoden, abgestimmt auf die Interessen und Know-How-Bedürfnisse von Einkauf und Beschaffung.

Dabei wird bewusst ein sehr kompakter und konzentrierter Ansatz gewählt, der es Vertretern von Einkauf und Beschaffung ermöglicht, in nur einem Tag ein Verständnis zu gewinnen. So können weitere Schritte sortiert und eingeordnet werden.



Zitate
Oliver Schell, Bereichsleiter Beschaffungsmanagement Messe Frankfurt GmbH, zu Ayelt Komus im Themenfeld agiler Einkauf:

“Gelebte Kompetenz zu ‘agilen Methoden’ im Einkauf - praxisgerecht, fundiert und umsetzungsorientiert auf die Herausforderungen der Beschaffung ausgerichtet”




Agenda

08:45 Ankommen bei Kaffee, Tee und kleinem Frühstücks-Snack

09:15 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer
09:30 Grundlagen Agile Methoden

Warum die Zukunft hybrid ist
Das Scrum-Rahmenwerk – Rollen- Meeting-Artefakte
Einordnung und Grundidee: Kanban und Design Thinking
Hybride Ansätze
Planung, Spezifikation, Schätzen

12:15
Pause
13:15 Herausforderungen für den Einkauf

Qualität, Abnahme, Wirtschaftlichkeit, Risiko
Philosophie der Partnerschaft in verschiedenen Beschaffungskonstellationen: vom reinen Lieferanten bis zur Schicksalsgemeinschaft
Grundlegende Vertragsansätze und Eignung für agile versus klassische Beschaffung
Risk-Sharing, Gain-Sharing, Vertragstypen, Vertragselemente, Regelungen: agile Festpreise und andere Varianten
Resultierende Änderungen in der Prozess-Perspektive und der internen Abstimmung
Von Kanban und agilen Methodenelementen in den Prozessen des Einkaufs profitieren

17:15
Abschlussdiskussion und Retrospektive



Organisatorisches
Die Veranstaltung richtet sich an:

Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Feldern Einkauf und Beschaffung. Projektleiter und Produktverantwortliche, die in Zusammenarbeit mit dem Einkauf Beschaffungsentscheidungen und -prozesse gestalten möchten..



Teilnehmerzahl:

Die Veranstaltung ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.


Zur Veranstaltungsseite: https://www.process-and-project.net/workshops/agiler-ek/

Unternehmenseintrag: Heupel Consultants GmbH & Co. KG

Eingestellt am: 14.12.2018 von: Sara Valentini.

Weitere Events von Heupel Consultants GmbH & Co. KG: